Königinnenableger gezogen

  • swissmix So was gemeines aber auch. Muss Dir aber recht geben, hatte ich übersehen.

    LG Mark-o

    Naja, der Nachbar hat den Schwarm glücklicherweise bei sich im Garten entdeckt und mich informiert. Selbstverständlich habe ich steif und fest behauptet, dass der unmöglich von einem meiner Völker stammen könne. 😂

    «Wer heute die Dunkle Biene, die Carnica oder die Buckfast will, findet dieselbe Ausgangslange vor: Allein intensives Züchten und gepflegte Belegstationen entscheiden darüber, ob sich die gewünschte Rasse halten, bzw. erhalten lässt. Der Unterlassungsfall nennt sich Swissmix, hat alle erdenklichen Eigenschaften und ist vor dem Anspruch der Biodiversität wertlos» (aus: mellifera.ch-Magazin, April 2018, S. 10).

  • Morgen sind es 2 Wochen vor denen ich die ersten 1-Wabenableger gebildet habe.

    Bist du dir ganz sicher, dass noch keine Prinzessin im Altvolk geschlüpft ist?


    Die Bienen nehmen ja bei Nachschaffung nicht immer die jüngsten Larven und somit ist es durchaus möglich, dass du schon eine neue hast!

    3 Tage Ei - 5 Larve - 8 verdeckelt, das würde heißen, wenn sie wirklich eine allerjüngste Larve genommen haben, dann schlüpft diese heute, sollten sie aber eine ältere genommen haben, was sehr wahrscheinlich ist, hast du bereits eine geschlüpfte im Volk!!!!


    Susanna

    Ein freundliches Wort ist wie Honig: angenehm im Geschmack und gesund für den Körper (Sprüche 16,24)

  • Ich habe jetzt gestern mal ins Altvolk geschaut, und 2 aufgebrochene Nachschaffungszellen gefunden. Kann ich jetzt davon ausgehen, dass eine KÖ im Volk ist?

    Die anderen 2 Nachschaffungszellen lasse ich lieber mal drin, falls mit der (ggf. vorhandenen KÖ) etwas schief geht...

    Freier Imker

    Ohne DIB oder Verein

    Nicht vorbelastet

    Offen für alle Anregungen

  • Ich habe jetzt gestern mal ins Altvolk geschaut, und 2 aufgebrochene Nachschaffungszellen gefunden. Kann ich jetzt davon ausgehen, dass eine KÖ im Volk ist?

    Die anderen 2 Nachschaffungszellen lasse ich lieber mal drin, falls mit der (ggf. vorhandenen KÖ) etwas schief geht...

    Was heisst denn aufgebrochen? Der Idealfall wäre, wenn eine Zelle unten und eine seitlich geöffnet wäre. Im Prinzip solltest Du das Volk nun mindestens zwei Wochen in Ruhe lassen, damit die Prinzessin ungestört in die Flitterwochen kann. Nachher könntest Du mal reinschauen; dann sollten erste Stifte zu sehen sein … Die anderen beiden Zellen hätte ich entfernt.

    «Wer heute die Dunkle Biene, die Carnica oder die Buckfast will, findet dieselbe Ausgangslange vor: Allein intensives Züchten und gepflegte Belegstationen entscheiden darüber, ob sich die gewünschte Rasse halten, bzw. erhalten lässt. Der Unterlassungsfall nennt sich Swissmix, hat alle erdenklichen Eigenschaften und ist vor dem Anspruch der Biodiversität wertlos» (aus: mellifera.ch-Magazin, April 2018, S. 10).

  • Dann sollten zwei Prinzessinnen geschlüpft sein. Die haben die Thronfolge dann entweder unter sich geregelt oder eine ist mit einem Teil des Volkes weitergezogen. Letzteres ist mir mal passiert, weshalb ich nicht mehr beliebig viele Nachschaffungszellen stehen lassen würde.

    «Wer heute die Dunkle Biene, die Carnica oder die Buckfast will, findet dieselbe Ausgangslange vor: Allein intensives Züchten und gepflegte Belegstationen entscheiden darüber, ob sich die gewünschte Rasse halten, bzw. erhalten lässt. Der Unterlassungsfall nennt sich Swissmix, hat alle erdenklichen Eigenschaften und ist vor dem Anspruch der Biodiversität wertlos» (aus: mellifera.ch-Magazin, April 2018, S. 10).

  • Die haben die Thronfolge dann entweder unter sich geregelt oder eine ist mit einem Teil des Volkes weitergezogen.

    Ich denke, die haben das unter sich geregelt. Welchen Grund sollte ein Volk, welches erst gerade wieder eine KÖ bekommen hat, haben, zu schwärmen?

    Freier Imker

    Ohne DIB oder Verein

    Nicht vorbelastet

    Offen für alle Anregungen

  • Die haben die Thronfolge dann entweder unter sich geregelt oder eine ist mit einem Teil des Volkes weitergezogen.

    Ich denke, die haben das unter sich geregelt. Welchen Grund sollte ein Volk, welches erst gerade wieder eine KÖ bekommen hat, haben, zu schwärmen?

    So habe ich auch mal gedacht. Bis ein Prinzessinnenschwarm im Baum des Nachbarn hing. 8)

    «Wer heute die Dunkle Biene, die Carnica oder die Buckfast will, findet dieselbe Ausgangslange vor: Allein intensives Züchten und gepflegte Belegstationen entscheiden darüber, ob sich die gewünschte Rasse halten, bzw. erhalten lässt. Der Unterlassungsfall nennt sich Swissmix, hat alle erdenklichen Eigenschaften und ist vor dem Anspruch der Biodiversität wertlos» (aus: mellifera.ch-Magazin, April 2018, S. 10).

  • In der Schweiz gilt das Besuchsrecht beim Verfolgen eines Schwarmes nicht? ;-)

    Doch, doch. :) Mein Nachbar hat den Schwarm entdeckt und mich darauf hingewiesen. Ich habe natürlich (als überzeugter Anfänger ohne grosse Ahnung ;) ) konsequent abgestritten, dass dieser von mir stamme, ihn aber trotzdem eingesammelt. Da mir die Sache dann aber doch etwas spanisch vorkam, habe ich mich hier angemeldet und als ersten Beitrag die Frage gestellt, ob es so etwas wie Prinzessinnenschwärme geben könne. beetic hat mich dann sehr nett aufgeklärt. 8o

    «Wer heute die Dunkle Biene, die Carnica oder die Buckfast will, findet dieselbe Ausgangslange vor: Allein intensives Züchten und gepflegte Belegstationen entscheiden darüber, ob sich die gewünschte Rasse halten, bzw. erhalten lässt. Der Unterlassungsfall nennt sich Swissmix, hat alle erdenklichen Eigenschaften und ist vor dem Anspruch der Biodiversität wertlos» (aus: mellifera.ch-Magazin, April 2018, S. 10).

  • Nachwärme haben regelmäßig mehre Prinzessinnen, die Arbeiterinnen halten Sie davon ab, sich gegenseitig umzubringen. Deshalb ist es manchmal schwierig, einen Nachschwarm einzufangen, da man selten alle Prinzessinen erwischt.

    Das ist so einer: