Königinnenzucht im schwarmtriebigen Volk

  • Die Zuchtlatte hängt jetzt im schwarmtriebigen Volk. Es hatte gestern 12 WZ angesetzt, ist aber noch nicht geschwärmt (bei der Kälte !) - also geradezu ideal.


    Alte Königin mit Wabe und Bienen umgehängt in eine Ablegerkiste und Zuchtlatte nach kurzer Wartezeit eingehängt. Mal schauen, wie das wird...

  • Also für den Fall, das du hier nicht nur Tagebuch schreiben möchtest...

    Jein - ich wollte wissen, ob das funktioniert und das scheint es:


    Annahme 100 % (hatte ich noch nie) und schöne Zellen ausgebildet. Die lass' ich jetzt im Volk auch zu Ende pflegen. Die alte Kö' stiftet in der Ablegerkiste munter weiter und soll nach der Entnahme der Zellen wieder in "ihr Volk" zurück, damit zur Linde wieder ausreichend Bienenmasse bereitsteht; so der Plan.


    Diese Variante gefällt mir gut, weil so gut wie keine Wartezeit und das Volk sammelt weiter fleißig Nektar - o.k., momentan eher weniger, da regnerisch. Aber das ist ja wieder gut für die Pflege der Zellen....

  • Jein - hatte zwei übersehen, Annahme nix. Am folgenden Tag in die gleichen Näpfchen neue Larven - alle schwimmen im Saft...


    Ich kontrolliere nach 5 Tg. erneut, um den Fokus aufrecht zu halten.

  • Die alte Kö' stiftet in der Ablegerkiste munter weiter und soll nach der Entnahme der Zellen wieder in "ihr Volk" zurück

    Warum? Wer weiß ob das gut geht? Lass denen lieber eine Weiselzelle übrig. Bis zur Linde sind die sicher stark genug. Kannst ja ansonsten auch einfach mit Brutwaben der alten verstärken. Was hast du mit der denn überhaupt noch vor, wo sie doch schon 3 Jahre alt ist?

  • Ich habe in einem 'leicht', eine Zelle war bestiftet, schwarmtriebigen Volk den Brutraum beiseite gestellt und in den Honigraum, der auf dem alten Platz verblieben ist, den belarvten Zuchtrahmen - so wie bei Jos Guth gelesen - nach weniger als 30min gegeben. Pflegebienen von mehreren Brutwaben habe ich durchs Absperrgitter gesiebt dazugegeben. Keine einzige Zelle wurde angenommen, alle Larven sind ausgeräumt. War die Wartezeit zu kurz oder welche Ursachen kommen noch in Frage?

  • Ich habe in einem 'leicht', eine Zelle war bestiftet, schwarmtriebigen Volk den Brutraum beiseite gestellt und in den Honigraum, der auf dem alten Platz verblieben ist, den belarvten Zuchtrahmen - so wie bei Jos Guth gelesen - nach weniger als 30min gegeben. Pflegebienen von mehreren Brutwaben habe ich durchs Absperrgitter gesiebt dazugegeben. Keine einzige Zelle wurde angenommen, alle Larven sind ausgeräumt. War die Wartezeit zu kurz oder welche Ursachen kommen noch in Frage?

    Dieses habe ich genauso erfahren, nur das ich ca 1 Stunde gewartet habe, bevor ich den Zuchtstoff hinzu gegeben habe. Ich habe insgesamt 60 Larven gehabt und diese in 2 Pfleger gegeben, die nach dem gleichen Verfahren gebildet wurden. Bei einem alle ausgeräumt, keine wurde gepflegt. Bei dem anderen sind von 30 Stück immerhin 25 angepflegt.

    Biene-Buckfast ;Bienengiftallergiker-Rastklasse 4 ---Kann die Finger nicht von den Bienen lassen jetzt Dadant US 12 er Holz + Mini Plus

  • Aus meiner Sicht müssen die Bienen naturgemäß in Schwarmstimmung sein oder eben im Nachschaffungsmodus, d.h., entweder schwarmtriebiges Volk oder SBA. Die Annahme kann durch vorheriges "Üben" verbessert werden, muss aber nicht.


    Bei der Zucht im HR auf altem Boden ohne Brut und Königin hatte ich auch immer nur spärliche Ergebnisse.

  • Aber warum wird diese Methode (...) dann überall propagiert?

    in der Imkerei wird halt so ziemlich alles von irgendwem propagiert. Ausprobieren, vielleicht macht xy eine Kleinigkeit anders, die ihm aber so banal erschien, das sie nicht extra erwähnt wird? Oder die Bienen hatten keinen Bock. Waren beleidigt. Tracht. Keine Tracht. Irgendwas halt.

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Aber warum wird diese Methode (Volk teilen, Zellen 24 Stunden im Honigraum anpflegen lassen usw.) dann überall propagiert?

    Es hat doch auch bei einem Volk top funktioniert.

    Ein Ei in einer Zelle heißt noch nicht unbedingt Schwarmstimmung. Das wird auch gerne noch mal ausgeräumt. Bei einem vollen Honigraum sind die Zellen auch eigentlich an der falschen Stelle. Manche Völker stört das. Ich bilde mir ein, dass es bei nicht ganz vollen Honigräumen besser funktioniert. Also schon voll Bienen, aber nicht voll verdeckeltem Honig.