Varroabekämpfung mit Kapuzinerkresse

  • Hallo Imker!


    Hat jemand Erfahrungen mit der Kapuzinerkresse gesammelt oder gibt es zur Behandlung der Varroa mit Kapuzinerkresse Versuchsergebnisse?
    Ich weiß zwar das die Kresse nicht richtig wirken soll, aber gibt es nicht eine Wirkung auf die Varroen wenn man die Kresse z.B. auf die Rähmchenoberträger legt und von den Bienen zeraspeln lässt?


    Hab nähmlich den halben Garten voller Kapuzinerkresse und würde sie gern für diesen Zweck benutzen.

  • Hallo Walter,


    Nimm die Kresse, fülle sie in ein leineres Säckchen und hänge sie bei Vollmond um Mitternacht auf eine Kirchturmspitze.
    Wenn der Hahn dreimal gekräht hat holst Du sie herunter, spritzt ein wenig Weihwasser darauf und verteilst sie auf Deine Stöcke.
    Die Wirkung ist UNGLAUBLICH
    :grin: :grin: :grin:


    Mach Dir aus der Kresse einen leckeren Salat, das ist mit Abstand die sinnvollste Verwendung der Kresse.
    Das Thema hatten wir vor zwei Jahren schon mal im Stammtisch, die wichtigste Antwort habe ich Dir hier mal reinkopiert


    --- Harry ---



    18.09.2000 22:15
    Thomas Hanika
    Eine entsprechende Anfrage habe ich nun der Landesanstalt der Uni Hohenheim zugestellt, da diese in diesem Jahr eine Versuchsreihe starteten, hier die Antwort des zuständigen Sachbearbeiters:


    PS: Damit dürfte dieses Thema erledigt sein.
    ----------------------------------------------------
    Hallo Herr Hanika,


    bei unseren Versuchen mit Kapuzinerkresse gab es ein klares
    Ergebnis: die Kresse hat außer einer optischen Verschönerung
    des Bienenstandes überhaupt keinen Effekt.
    Wir müssen gerade unsere Versuchsvölker behandeln, weil der
    Befallsgrad mittlerweile so hoch geworden ist, daß die Völker
    den Winter nicht überleben würden.


    Schade.


    MfG
    Klaus Wallner



    _______________________________________
    Dr. Klaus Wallner
    Universität Hohenheim
    Landesanstalt für Bienenkunde
    August-von-Hartmann-Str. 13
    D-70593 Stuttgart
    Tel:(0049)-0711-459-2662
    Fax: -2233

  • Hallo Walter, hallo Harry,
    ich kenne das bei Vollmond, wenn das Käutzchen dreimal ruft usw.. muß die Kresse um Mitternacht von einer Jungfrau um den Bienenstand ausgesät werden.
    Ich habe Kapuzinerkresse wie auch Wurmfarn reichlich ausprobiert. Im September / Oktober des Versuchsjahres gab es dann ein böses Erwachen.
    Nun bekämpfe ich die Varroa nur noch mit Ameisensäure und Bienenwohl. Nackte Kunstschwärme werden mit Perizin behandelt.


    Herzliche Grüße
    Harzbiene