Zuchtstoff gewinnen.

  • Werbung

    Noch mal schnell eine Frage zum Starter/Anbrüter, auf die ich noch nie eine richtige Antwort gefunden habe. Wie lange vor dem Einhängen der Weiseln kann man den Anbrüter befüllen, ohne daß er Schaden nimmt?

    Also, ich will Zuchtstoff holen, und der wird idealerweise im Anbrüter transportiert. Drauf hoffen, daß man mit feucht eingewickelten Maden innerhalb von zwei Stunden über die Autobahn wieder zu Hause ist, ist sehr heikel, ansonsten hätte ich bis dahin einen fertigen Sammelbrutableger, den ich am Sonntag schon mal mit eigenen Larven füllen will. Deshalb will ich den Anbrüter machen, aber früh um 6Uhr vor dem Losfahren ist auch ungünstig. Ich würde es lieber am späten Nachmittag am Tag vorher machen, wenn es noch warm ist und die Flugbienen unterwegs und den Anbrüter dann in den Keller packen. Hat jemand damit Erfahrung?

  • Der Tip eine Leerwabe ins Brutnest zu hängen, bestiften zu lassen, nächsten Tag in HR mit anderer BW war heute nach 4Tagen Goldwert.

    Ruck Zuck hatte ich meine 25 Näpfchen mit ca 1Tag alten Larven bestückt, ohne lange suchen zu müssen, denn es können ja keine älteren Larven auf der Wabe sein.


    Wenn ich an meine letztjährigen Umlarvaktionen denke, ist das so echt einfach.

    Der Empfehlung auf dem IFT2019 folgend, hatte ich mir für ca 14€ beim Bienen Ruck eine Umlarvnadel Schweizer Art geholt. Herje, wie einfach man sich das Leben doch machen kann, wenn man weiß wie. Nun kann ich auch die Begeisterung der Anderen verstehen.

    Danke nochmal.

    Morgen werde ich mal sehen, wie die Annahmequote ist, evt. Nachlarven und dann war's das auch schon.

    Evt mit feinem Pinsel vorher noch etwas Gele Royal in die Näpfchen tupfen, denn da gibt es bestimmt noch Optimierungsmöglichkeiten und Verbesserung der motorischen Fähigkeiten.


    Liebe Grüße Bernd.

  • Noch mal schnell eine Frage zum Starter/Anbrüter, auf die ich noch nie eine richtige Antwort gefunden habe. Wie lange vor dem Einhängen der Weiseln kann man den Anbrüter befüllen, ohne daß er Schaden nimmt?

    Also, ich will Zuchtstoff holen, und der wird idealerweise im Anbrüter transportiert. Drauf hoffen, daß man mit feucht eingewickelten Maden innerhalb von zwei Stunden über die Autobahn wieder zu Hause ist, ist sehr heikel, ansonsten hätte ich bis dahin einen fertigen Sammelbrutableger, den ich am Sonntag schon mal mit eigenen Larven füllen will. Deshalb will ich den Anbrüter machen, aber früh um 6Uhr vor dem Losfahren ist auch ungünstig. Ich würde es lieber am späten Nachmittag am Tag vorher machen, wenn es noch warm ist und die Flugbienen unterwegs und den Anbrüter dann in den Keller packen. Hat jemand damit Erfahrung?

    Ein Imkerkollege der auch schon viele Jahre züchtet lässt seine Anbrüter/Starter max ca. 2-3 h weißellos und nicht länger. Wenn er den Starter einen Tag vorher erstellt, dann hängt er zumindest eine gekäfigte Königin mit ein und nimmt diese dann, wie gesagt, 2-3h vor Zusetzen des Zuchtstoffes raus. Wahrscheinlich wegen dem Volksgefühl der Bienen, den außer einer Pollen-, Honig- und Wasserwabe hat ein Starter ja nix was die Bienen zusammenhält.


    Erstell den Starter lieber vormittags und fahre dann Zuchtstoff holen und nicht 1 Tag vorher. Wäre mir zu unsicher!

  • Nein, außer Du machst einen richtigen Kunstschwarm. Die BW stellt die Volkseinheit her und hält die Bienen in der Begattungseinheit.

    Beim Erstellen mit BW nimmt man eine schlupfreife Zeile oder kann man da auch eine frisch verdeckelte nehmen? Was sind die Vor-/Nachteile?


    Wenn man einen Kunstschwarm macht, dann muss die Königin bereits geschlüpft sein?


    Gibt es irgendwo eine Übersicht über die verschiedenen Methoden und deren vor-Nachteile?

  • Beim Erstellen mit BW nimmt man eine schlupfreife Zeile oder kann man da auch eine frisch verdeckelte nehmen? Was sind die Vor-/Nachteile?

    Wenn die Bienenmenge groß genug ist, um die Weiselzelle ausreichend warm zu halten, bleibt sich das gleich.


    Wenn man einen Kunstschwarm macht, dann muss die Königin bereits geschlüpft sein?

    Ja, oder unmittelbar vor dem Schlupf stehen, was sich dann ja gleich bleibt.

    Ein Schwarm ohne Königin ist kein Schwarm, sondern nur ein Haufen Bienen.


    Der Vorteil der Kunstschwarmbegattungseinheit ist vor allem, dass man weniger Material braucht.

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Bei KS kann man doch auch die Bildung der Begattungseinheiten mit der Varroa-Behandlung verbinden?


    1. Anfangstreifen einhängen

    2. Futterwabe dazu

    3. Bienen (wie viele?) rein

    4. OS drüber

    5. Krabbelzelle dazu


    Oder ist das zu kurz gedacht?

  • Hallo joew ,


    vorsicht, bei der Beurteilung der Bilder. Die neben dem Streichholzkopf abgebildete Larve ist für den Größenvergleich bereits aus der Zelle herausgenommen und auf eine Unterlage gesetzt worden. Das ist nicht die natürliche Position in der Zelle! Allein deshalb ist trotz Größenvergleich mit dem Streichholzkopf, dieses Bild nur schlecht geeignet, um zu lernen, wie solche Larven aussehen.


    Gruß
    Ludger

  • Den besten Größenvergleich liefert der Blick auf die Brutwaben.

    Da muss Brut in allen Entwicklungstadien vorhanden sein.

    Einfach die kleinsten Larven nehmen.

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Genau.


    Deswegen auch meine Eselsbrücke:

    • Ei ist gerade und hat glatte Oberfläche.
    • Larve/Made ist gekrümmt und hat schrunzlige Oberfläche.

    Man nimmt also das Kleinste, was bereits gekrümmt ist.

  • Wenn du das erkennst, sind die zu groß:)

    Die Larven, die dirket neben den Eiern in "klarem Futtersaft liegen", und die die du nicht siehst wenn du nicht suchst, sind genau die Richtigen.

    Winzig aber oho

    12er DD, und Buckies, gaanz sicher!

    Der Pessimist sieht die Schwierigkeit in jeder Möglichkeit!

    Der Optimist sieht die Möglichkeiten in jeder Schwierigkeit!

    W. Churchill

  • Welche Lupe könnt ihr denn empfehlen?


    Ich habe zwei von diesen Kopflupen. Die taugen aber nichts. Beleuchtung viel zu schwach. Und kippen gerne runter, so dass man dann gar nichts mehr sieht :-/