Aktuelle AFB Alarme

  • Ich habe keine Ahnung ob das irgendwo eingepflegt wird, darum schreibe ich es hier mal.

    TSIS ist das amtliche Seuchenregister des Friedrich-Löffler-Institutes (FLI), das auch den VetÄmtern die neusten Meldungen sofort sendet.

    https://tsis.fli.de/Reports/In…5c-480c-993a-b4822e973fff

    Seine Aktualität steht und fällt damit, daß die VetÄ ihre amtlichen Feststellungen, Sperrbezirksanordnungen und -aufhebungen auch zeitnah dort melden. Daran scheint es bei manchem Amt zu hapern. Die Meldungen aus Berlin z.B. erscheinen sehr lückenhaft und widerspiegeln keinesfalls die dortige seit Jahrzehnten bestehende reale Schwerpunkt-Situation, so wie sie bereits Dr. Koithan in seiner Dissertation beschrieben hat. Dort stellenweise praktizierte faktische Bestrafung gerade der im freiwilligen AFB-Monitoring engagierten Imker mit sachwidrigen Tötungsanordnungen nachweislich gesunder Völker und anschließendes Überziehen ebensolcher Imker mit ebenso absurden Ordnungswidrigkeitsverfahren wird die Miseren dort nicht beseitigen, sondern verschlimmern - so gern das Mancher aus den dortigen VetÄ auch vertuschen will und die engagierten Imker als "Nestbeschmutzer" behandelt.

    Im Gegensatz dazu scheint das neue Monitoringprogramm, das sich Sachsen leistet, erste Ergebnisse zu zeitigen.

  • Nachtrag aktuelle AFB Sperrbezirke in der Hansestadt Bremen.

    Zu den am Donnerstag vom Veterinärdienst erklärten Sperrbezirken zählen die Neustadt, Obervieland, Mitte, Östliche Vorstadt, Vahr, Schwachhausen und in Hemelingen die Stadtteile Hastedt und Sebaldsbrück.

  • Danke!

    Unser Sperrbezirk ist nicht gemeldet...:rolleyes:

    Doch isser...

    Handelt sich wohl um 1 Ableger aus Altenglan....

    Näheres ist nicht bekannt.

    Das Veterinär Amt möchte mich nicht beproben, obwohl ich im Flugkreis bin. Stellt mir aber frei^^ mir selbst ne fkp zu ziehen...


    Ich warte jetzt erstmal ab...

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.

  • Das Veterinär Amt möchte mich nicht beproben, obwohl ich im Flugkreis bin.

    Da muß man diesen Fall genau analysieren. Wenn der Ableger bereits so schwach und die Trachtsituation bei Dir so schlecht war, daß Räubereigefahr bestand, dann würde ich an Deiner Stelle auf eine amtliche FKP bestehen oder notfalls eigenständig eine durchführen und auf eigene Kosten ins Labor geben. Auf jeden Fall ab sofort noch akribischer auf Räubereianzeichen achten (plötzliche Gewichtszunahmen, Flugbetrieb auch noch spät abends etc.) und Kontakt zum VetA halten.

  • Aufgehoben!


    Es war nur 1 vor kurzem zugewandertes Volk, welches abgetötet wurde, wie jetzt bekannt ist. Alle weiteren Untersuchten sind clean.

    Nochmal Glück gehabt!

    Ich hoffe, dass das jetzt zu einem besseren Bewusstsein für Gesundheitszeugnisse bei jeglicher Bewegung führt....


    Gruß Jule

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.