FlowHiv Imker in Hamburg und Umgebung gesucht!

  • Moin aus Hamburg!

    Ich suche auf diesem Wege jemanden, der aus Hamburg und Umgebung kommt und reale, eigene Erfahrungen mit dem FlowHive hat.

    Gerne würde ich denjenigen/diejenige kontakten.

    Die Grundeinstellung scheint diesem 'Gerät' gegenüber eher negativ zu sein, allerdings ohne, dass derjenige/diejenige über selbstgemachte Erfahrungen verfügt.

    Derjenige, der über Erfahrung damit verfügt scheint ganz zufrieden mit seinen Ergebnissen zu sein. Woran liegt diese Diskrepanz?!


    Ich möchte hier niemanden angreifen oder angegriffen werden. Ich möchte lernen.


    Ich wünsche Euch allen einen schönen Sonnigen Tag!

    FlowHive Infosaugerin wünscht fleißige Mitarbeiter!;)

  • bei mir wohl das gleiche wie bei Ralf - das was ich hier an Raps ernten darf, bekommst Du aus dem Flowdings garaniert nicht raus ohne zu schleudern

  • Es mag sein, dass in neuen Flow-Hive Waben der Raps noch nicht auskristallisiert, weil es einfach keine Kristallisationskeime gibt - und er deshalb durch auslaufen lassen, geerntet werden kann. Sobald aber auch nur kleinste Reste in den Zellen verbleiben, werden sich diese Kistallisationskeime bilden und gerade Rapshonig wird noch in den Zellen auskristallisieren - wie auf normalen Waben auch.

    Das mag ein wenig nach Geunke klingen, aber auch ich muss mich Ralf und Thomas anschließen - auf Dauer wirst du mit den Waben keinen Spaß haben.


    halt uns auf dem Laufenden - aber sei nicht zu enttäuscht, wenn wir Recht behalten sollten.


    Gruß

    Ludger

  • Wir haben auch oft genug den Raps zu spät geerntet ;) und nur die Hälfte aus den Waben bekommen und über die verstopften Siebe gefreut.

    Ich kenne sie nur vom Hörensagen, und bin gespannt das bei den Kollegen dies Jahr näher dran zu erleben.

    Wenn Hausecke und andere berichten, scheint es erstaunlich wenig Probleme zu geben. Wer weiß, das er bei wenigen Völkern bleiben will, kann sich Schleuder und Schleuderraum sparen- äh mehr in die Flowhives investieren. Genug Startkapital muß vorhanden sein.

    Lebensdauer?- die ersten arbeiten wohl die 3. Saison damit. Von AFB ist zum Glück auch noch keiner betroffen. Reinigung am Ende der Saison durch Leerschlecken und Kaltwasser.

    Es kann aber auch passieren, das doch mehr HR-Zargen gebraucht werden, weil man keine Zeit für die Zwischenleerungen hat oder Raum für den Nektar gebraucht wird. Dann braucht man doch was zum Schleudern.

    Die leeren FH-Waben mit der Zarge wiegen ca 20kg, voll also ca 38kg!

    Vor dem Abheben zur Schwarmkontrolle lässt ein Imker immer erstmal die Hälfte des Honigs ab.


    Die Aufteilung der Zargen unter dem Flowhives variiert inzwischen auch- 8er LS, 10er Dadant, 2x10 2/3LS ect.

    Es bleibt spannend für die Skeptiker.

  • ...Von AFB ist zum Glück auch noch keiner betroffen. ...

    Mir ist zumindest kein Fall bekannt.

    Aber wenn man mit FlowHive-Waben betroffen ist, gibt es richtig viele Fragen. Ist die Sanierung überhaupt zugelassen und wie ist diese umzusetzen?

    3 Völker, Langstroth Flachzarge / 8 Frame, Honigraum FlowHive

  • Mal ne blöde Frage, aber das kann für Imker mit mehreren Völkern kein Stück praktikabel sein? Da bist du doch nur noch mit Gläser wechseln am Hahn beschäftigt. Wie sieht das in der Praxis aus wenn du mal 3 HR übereinander hast? Wo stellst du die ganzen Gläser Gefäse zum Auffangen des Honigs ab? Wie gewährleistest du einen Bienendichten Erntevorgang?


    Bei einem Volk ist das bestimmt ein netter Gag, aber bei mehreren Völkern kann ich mir nicht vorstellen in wie weit das praxistauglich sein soll.

  • Da gibt es eine Menge Möglichkeiten wenn man sich jetzt nicht zwingend am Glas festhält und bei ein wenig Einfallsreichtum kann man sicher 10-20l Plastkanister mit Schlauch verwenden.


    Liebe Grüße Bernd