Schwarmsaison 2019

  • Werbung

    Eine Frage an die Imker, die Buckfast und Carnica haben:

    Bei mir selbst und Vereinskollegen sind die Carnica in diesem Jahr wie verrrückt geschwärmt. Wie hat sich die Buckfast gemacht?

    Auch eine eierlegende Wollmilchsau gibt keinen Honig.

  • Selbst Seip schreibt von vielen Schwärmen, trotz 9 tägiger Durchsicht, manchmal steckt der Wurm drin. Bei mir hat sich die Schwarmlust beruhigt. Wenig Brut in den Völkern, da werden auch viele Milben frei, bei neuem Brutansatzt, kann es dann passieren das wenig gesunde Jungbienen schlüpfen, na schaun wir mal.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Eine Frage an die Imker, die Buckfast und Carnica haben:

    Bei mir selbst und Vereinskollegen sind die Carnica in diesem Jahr wie verrrückt geschwärmt. Wie hat sich die Buckfast gemacht?

    Beide sitzengeblieben, reine Carnica hat allerdings Zellen angesetzt. Buckfast nicht.

    Geschwärmt ist die Elgon, aber wahrscheinlich durch mein 1 Brutraum DNM Experiment.

  • Im Augenblick scheint der Schwarmdrang praktisch erloschen.

    Nur ein Kandidat hat Zellen, mal sehen, ob er jetzt auch damit aufhört.

    Ich habe sogar schon erste Völker, wo Drohnen rausgeworfen werden.

  • Ich denke, dadurch das es zur "tollen" Tracht kaum verhonigte Brutnester gab, hat die Volksstärke kontinuierlich zugenommen.

    Und womit haben sie dann die Mengen an Brut gefüttert? Kommt nix rein, gibt es auch nur Brut im Spargang. manchmal etwas zeitverzögert, aber die Tendenz zum einschränken in allen Angelegenheiten bei Futtermangel ist vorhanden.

    Selbst zum Bauen haben sie keine große Lust.

    Wenn dir dein Wohnraum ausreicht, baust du dann an? Und hier stellt sich ebenso die Frage: Womit?

    Es wird für die Wachsproduktion und die fürs
    Bauen erforderliche Wärme enorm viel Honig verbraucht.

  • Bekam gestern den Anruf, dass ein Schwarm nahe einem meiner Stände gesichtet wurde. Als ich eintraf, war er "über alle Berge". Vermutlich stammte er aus einem Volk mit einer gut versteckten verdeckelten WZ, die ich bei der letzten Durchsicht vor 6 Tagen übersehen hatte.

    Ein fremder Carnica-Schwarm, den ich vor 2 Wochen eingefangen habe, hat zwar die gegebenen MW gut ausgebaut, aber noch keine Stifte.

    Karl

    Etwa 12 Völker auf Dadant an etwa 4 Standorten. "Bienenrasse":roll:: Bunte Mischung aus Carnica und Buckfast.

  • Berggeist, es ist ja nicht so, das gar nichts rein kommt. Es war aber nicht soviel, das das Brutnest verhonigen würde, wie bei einer "plötzlichen" Massentracht.

    Schließlich ist ja auch was im HR gelandet.

    Ein + war es insgesamt schon.


    Liebe Grüße Bernd

    Pushen wir uns nicht an den Stöckchen dieser Welt, bewegen wir Baumstämme, auf denen wir stehen.

  • Ach ich kann es nicht mehr hören:

    Buckfast, Carnica und Landrasse haben maximal 10% Schwarmtendenz gezeigt.

    Das sind gerade mal 5 von 50 Völkern. Es waren ausgerechnet meist diejenigen die Schwach aus dem Winter gekommen sind.

    Wer gute Völker haben will, muss auch etwas dafür tun!

    Ich habe vor einer Stunde einer Königin den Hals umgedreht, da das Volk mir zu aggressiv war.

    Ein andere Königin musste eben gehen, weil das Volk viel zu schwach ist.

    In sieben Tagen breche ich die Weiselzellen und dann kommt da eine Wabe von einem gescheiten Volk rein. Aus diesen Völkern nachziehen kann klappen, geht meist aber daneben.

    Meiner Meinung nach ist das aber immer auch ein Zusammenspiel zwischen Genetik und Imker.

    Habe ich keinen Bock spätestens alle 9 Tage zu kontrollieren und entsprechend zu handeln, muss sich nicht wundern, wenn unter solchen sch... Bedingungen wie dieses Jahr, auch das schwarmträgste Volk stiften geht.

    Natürlich spielt aber auch die Genetik eine grosse Rolle.

    Ich kenne da einen über 80 jährigen Imker, der noch eine echte Schwarmimkerei betreibt.

    So sehr ich sein Wissen über Bienen schätze, seinen Bienen möchte ich nicht geschenkt haben.

    So hatte ich das Glück, von Anfang an eine gescheite Landrasse zu haben.

    Dann kamen Carnica und Buckfast sowie Südländer hinzu.

    Mit denen kann man alle Imkern.

    Allerdings habe ich von nur einem Volk der Südlander weiter gezogen.

    Bei Buckfast blieben von zehn Königinnen zwei übrig, mit denen ich weiter gemacht habe.

    Bei Carnica war das Verhältnis noch schlechter, was aber auch am Zuchtmaterial lag.

    Gute Bienen zu haben,.bedeutet arbeit.

    Dieses Jahr wird konsolidiert. Nach Jahren des Wachstums, werden jetzt Altköniginnen ausgetauscht und Königinnen mit schlechter performance entsorgt.

    Leider kein gutes Jahr dafür bisher.

    Die Völker haben erheblich abgebaut und die Bruttätigkeit eingeschränkt.

    Jetzt kommt wieder Pollen und Nektar rein.

    Ich hoffe, dass die neuen Königinnen die hohen Erwartungen auch erfüllen.

    Schwärme fangen ist zwar eine schöne Sache, die aber einen Haken hat.

    Freier Imker

    Ohne Verein, DIB, Imkerverband und sonstigen Establishment

    Für Rassevielfalt.

  • d2dum Es gibt heute einige Bienenvölker, die zunächst erst mal sehr große Völker aufbauen und für einen Honigüberschuss sehr gute Trachtbedingungen brauchen. Kommt es dazu, schaffen diese großen Völker auch richtig viel ran. Kleineres Trachtangebot wird sofort wieder verbraucht. Wahrscheinlcih war das dann bei dir der Fall.

    Meine haben auch stark gebrütet, was mir jetzt sehr zugute kommt.

  • Carnica-Schwarm, den ich vor 2 Wochen eingefangen habe, hat zwar die gegebenen MW gut ausgebaut, aber noch keine Stifte

    Also das kann ich auch bestätigen das die Schwärme dieses Jahr sehr zögerlich in Brut gehen. Na schaun wir mal wie es weiter geht.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Guten Abend,


    falls eine/r von Euch in den letzten 2 Tagen eine rote 77 in Hamburgs Westen eingesammelt hat: das undankbare Tier hat die letzten Monate bei mir verbracht und sich und Volk betüdeln lassen. Erst Ruhr und dann doch noch in Schwung gekommen. Jetzt war es wohl trotz frischem Honigraum zu voll und ich zu spät :roll:.


    Aber eine gutaussehende Tochter hat sie dagelassen, mal sehen wie die sich macht.


    Im nächsten Frühjahr wird weniger gegeigelt :evil:


    Grüssle von

    Miriam