Schwarmsaison 2019

  • Du wirst nach dem Schwärmen nicht 100% der Traube in deine Kiste schlagen können, im Idealfall hast mit dem großen Schlag die Königin in deiner Kiste.

    Ein Indikator ist dann, wenn die aufgescheuchten und nicht gefangenen sich zur deiner abgeschlagenen Traube gesellen.

    Daher die Kiste mit Absperrgitter schliessen, wandern in den nächsten Stunden Bienen rein hast die Königin, hauen sie ab und sammeln sich draussen, dann auf ein Neues, aber irgendwann werden die dann auch mal sauer 😊

  • (...) und auch die gezeichnete Königin, allerdings noch mit gefühlt kleinem Hinterleib. Sind Brutpausen nach der Schwelle zum Schwarm normal?

    Gegenfrage: wie gut fliegt denn eine Königin in voller Legetätigkeit?

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Du wirst nach dem Schwärmen nicht 100% der Traube in deine Kiste schlagen können, im Idealfall hast mit dem großen Schlag die Königin in deiner Kiste.

    Ein Indikator ist dann, wenn die aufgescheuchten und nicht gefangenen sich zur deiner abgeschlagenen Traube gesellen.

    Daher die Kiste mit Absperrgitter schliessen, wandern in den nächsten Stunden Bienen rein hast die Königin, hauen sie ab und sammeln sich draussen, dann auf ein Neues, aber irgendwann werden die dann auch mal sauer 😊

    ich musste mehrfach ran, da die Damen sich den Stamm hoch gesammelt hatte (senkrecht). Ich versuchte immer möglichst viele in die Kiste zu fegen/zu schlagen, da sie sich auch auf einem Ast versammelt haben.


    Als ich die Kiste zugemacht hab, versuchten die welche „daneben“ gingen übers Lüftungsgitter in die Kiste zu kommen. Einige haben sich aber auch am alten Platz versammelt.

  • Gegenfrage: wie gut fliegt denn eine Königin in voller Legetätigkeit?

    Nicht gut, aber ich habe schon Schwärme gehabt, bei der die Königin nicht aufgehört hat zu stiften. Und genau so hat sie sofort wieder angefangen in der neuen Kiste, wenn Tracht reinkommt. Sonst dauert es länger. Ich habe den Eindruck, dass es mittlerweile bei den heutigen Bienen Standard ist, keine Legepause oder nur eine winzige zu machen.

  • Habe gestern von einem Vorschwarm aus einem als Zweizarger geführten WV berichtet. Heute habe ich nachgeschaut und war erstaunt wieviel Bienen noch in der Kiste waren. Honig wurde auch ordentlich eingetragen und der Raps und die Rostkastanie sind noch lange nicht durch. Mit einem kompletten BR habe ich gleich einen Ableger gemacht. Im Unteren habe ich die Zellen gebrochen dabei viel auf, dass eine schön große KöZ gerade am Schlüpfen war, einen Tag nach dem Vorschwarm. Glück gehabt! Es fehlen noch ca. 5 HW dann wären beide HR a 10 DNM 1.0 komplett verdeckelt. Wenn das Wettert so bleibt, könnte sie es noch vor der Robinie schaffen. Der Wagstock brachte heute 3 kg. Endlich richtiges Wetter für die Mädels (und die Schwärme) VG aus der Börde

  • Königinnenableger und danach nicht die Zellen brechen bis auf eine ist fast 'ne Garantie auf Nachschwärme.

    Und selbst eine einzige stehengebliebene Zelle garantiert nicht, daß es vorbei ist ! Es ist nicht selten, daß sofort Nachschaffungszellen angezogen werden und sich die geschlüpfte Königin via Schwarm davonmacht.


    Cheers

    Baudus

    Absolut richtig! Und diese "Parallelen" Nachschaffungszellen sind gerade angezogen (das heisst gerade so als WZ erkennbar!) und schon ist die nächst- bzw. erstgeschlüpfte Prinzessin auf und davon und zwar mit der Vorschwarmbienenmasse!

  • War heute am Bienenstand, als gerade ein Schwarm abging, schon beeindruckend. Zum Glück konnte ich die Königin dank rotem Opalithplättchen gleich am Fligloch einkassieren, woraufhin die Schwarmbienen nach einer Ehrenrunde auch wieder zurück in die Beute sind. Habe die Kö mit einigen Begleitbienen unter Futterteigverschluss gekäfigt und in eine neue Beute gehängt. Hierzu habe ich zwei Mittelwände, eine Brutwabe (ohne Bienen, natürlich auch ohne WZ) aus einem anderem (ebenfalls schwarmtriebigen) Volk und eine Futterwabe gegeben. Dazu wurden Bienen aus dem HR des Schwarmvolkes in die Beute gegeben, die Damen sollten sich kennen und gemeinsam wieder auf Volksstärke kommen.


    Leider hatte ich in der Vorwoche wohl wirklich Tomaten auf den Augen, denn im Schwarmvolk fand ich eine bereits geschlüpfte SZ und eine weitere verdeckelte SZ. Nungut, soll die vermutlich vorhandene Prinzessin eben hier den Laden schmeißen. Die Brutwabe mit der verdeckelten SZ habe ich samt ansitzender Bienen, einem weiteren Schwung Bienen aus dem HR und MW+FW in eine weitere neue Beute gegeben. Im Grunde ein klassischer Einwabenableger, aber mit bereits voll verdeckelter SZ und vielen Bienen.


    In einer Woche werde ich im Ursprungsvolk eine neue BW aus einem anderen Volk als weiselprobe zuhängen - Entweder ziehen sie sich etwas nach weil die Prinzessin es nicht gebracht hat oder das Volk bekommt zur Kastanie noch einen kleinen Ausgleich für seine Bienenverluste.


    In der Theorie habe ich nun ein geschwächtes Vollvolk, dass bei passendem Wetter (dieses Jahr also eher nicht :rolleyes:) durchaus noch was in der Linde und Kastanie sammeln könnte. Dazu einen Kö-Ableger, einen weiteren BW-Ableger und den Schwarmtrieb eines weiteren Volkes gedämpft. Das klingt allerdings zu gut um wahr zu sein, erfahrungsgemäß ist es dann auch.


    Übersehe ich hier was?

  • Ja, dass das ein grundsätzlicher Widerspruch ist:

    ein klassischer Einwabenableger, aber mit bereits voll verdeckelter SZ und vielen Bienen.

    Der klassische Einwabenableger arbeitet mit Nachschaffung und den Bienen von einer Wabe (inklusive der schlüpfenden).

    Ist das nur eine rethorische Spitzfindigkeit (NS <-> SZ) oder steh ich auf dem Schlauch? 🤔


    So oder so, danke euch für das Feedback :thumbup:

  • Ich habe den Eindruck, dass es mittlerweile bei den heutigen Bienen Standard ist, keine Legepause oder nur eine winzige zu machen.

    Hallo Berggeist,


    das ist der züchterische Erfolg.

    So war zumindest der Konsens bei einem Züchtertreffen vor einer Weile, bei dem ich dabei war.

    Auch schwarmträge Bienen schwärmen bei gewissen Randbedingungen, mit dem Unterschied, dass die Kö weiter legt.

    Die schwarmlustigen gehen aus der Brut, hier sollte man nicht nachziehen.


    Wir hatten letzte Woche Bernhard Heuvel als Referent im Verein. Wenn ich mich recht entsinne, hat er das auch nochmal so betont.


    Liebe Grüße

    Marie

    "Das will nicht sagen, daß die Imker eine Versammlung von irgendwie seelisch "angeknackten" Menschen wären. Aber wer das ist oder wer das verhüten will, dem kann ich mit gutem Gewissen raten: Schaff Dir Bienen an!"

    Edmund Herold in "Neue Imkerschule", 1965