Schwarmsaison 2019

  • Standort Mittelhessen / Lahntal, sehr fertile gelbe Königin (Ableger eines gefangenen Schwarms) die vor vier Wochen eine Futterwabe hinterm Schied bestiftete. Aktuell ist Brut auf acht Zadant-Rahmen, überm Gitter zwei Flachzargen in denen knapp 3/4 der Zellen angetragen sind.
    Diese SZ war auf der Randwabe seitlich in einer Nische versteckt, ansonsten einige Spielnäpfe.

    Dieses Volk hatte ich komplett durchgesehen da es im Vergleich zu den anderen Völkern in den letzten zwei Tagen weniger an Gewicht zugelegt hatte (Fluch & Segen der Stockwaagen).

    Das andere Volk das nicht zunehmen möchte hat eine schwächliche Königin (drei Zander-1,5 Rahmen bebrütet), die haben nicht einmal Spielnäpfe angelegt.

  • Bei mir ist gestern ein Volk geschwärmt. Damit hätte ich in Berlin noch nicht gerechnet. Heute mache ich Schwarmkontrolle an den anderen Ständen.


    Frohe Ostern


    Matthias

  • Heute 13:00 Uhr der erste planmäßige Vorschwarm aus einem Miniplus-T mit 7 Zargen abgegangen. Ist schon im Kasten, hat ca. 2,5 kg. Den Turm teile ich morgen zu 4 Miniplusbegattumgseinheiten mit 1-2 Schwarmzellen auf. Damit habe ich Mitte Mai die ersten begatteten Königinnen zur Ablegerbildung.

  • Heute 13:00 Uhr der erste planmäßige Vorschwarm aus einem Miniplus-T mit 7 Zargen abgegangen. Ist schon im Kasten, hat ca. 2,5 kg. Den Turm teile ich morgen zu 4 Miniplusbegattumgseinheiten mit 1-2 Schwarmzellen auf. Damit habe ich Mitte Mai die ersten begatteten Königinnen zur Ablegerbildung.

    Hi!


    Aus Schwarmzellen vermehren hälst du für eine gute Idee? Wenn ja würde mich einmal interessieren wieso?


    Grüße,

    Marco

    And that's the way it is (Walter Cronkite)

  • Weil die Mutter eine gekaufte Belegstellenkönigin ist und die garnicht anders konnte als zu schwärmen, den zwei Zargen sind verdeckelter Honig und 5 Zargen Brut und viel Pollen. Die Jungbienen hingen Tagsüber schon draußen an der Beute, weil es innen zu eng wurde. Der Schwarm war geplant, einfacher geht es nicht. Mit genetisch bedingter Schwarmlust hat das nichts zu tun. Eine bessere Pflege der WZ als in einer übervollen Miniplusbeute kann ich mir nicht vorstellen. VG

  • Heute alles durchgesehen, keine Schwarmtriebigkeit. Alle Völker sind im Pressingmode gehalten (5 Waben DN1,5). Die meisten Völker haben alle 5 Waben gut bebrütet und haben sich heute deshalb eine 6. Wabe als Leerwabe verdient. Einige wenige haben die 5 Waben nicht voll bebrütet, die müssen auf 5 Waben bleiben. Honigräume jetzt viele auf 6 Halbzargen DN0,5.

    Gruß Ralph

  • Mein mulmiges Gefühl hat mich heute zur vorzeitigen Kontrolle meiner 4 stärksten Völker getrieben, die alle schon den 3.HR Ganzzarge benötigen. Ergebnis :1 bestiftetes Spielnäpfchen.

    Ich werde die Kontrollen ein bisschen enger fassen, bei der nächsten WZ schöne Ableger bilden, und dann kommt die Königin raus.

    Fängt ja, gut an-im April!

    Schnurrdiburr--da geht er hin.....

  • Seit heute voraussichtlich wieder mit zwei Völkern... :rolleyes:

    Vor drei Tagen erst eine unverdeckelte Weiselzelle entfernt - mehr habe ich nicht gesehen, heute haben sie wieder einen Baustamm umwickelt. Mindestens drei Wochen zu früh. War anders geplant und bereits vorbereitet.

    Ich sollte demnächst die Kontrollen vllt. doch besser mit Lesebrille machen. Aber ich habe sie auf Anhieb neu einquartiert bekommen.


    Gruß Andreas