Schwarmsaison 2019

  • Zügig arbeiten ist wichtig. Damit man keine Zellen übersieht. kann man mit einer Messerspitze vorsichtig die Wabenränder abfahren und bei Ansammlungen im Wabeninnern mit dem Messer die Bienen dum Ausweichen bewegen. Dann geht die Kontrolle schnell.

    Gruß Ralph

  • Ralph,

    'mit einer Messerspitze vorsichtig die Wabenränder abfahren' - um quasi mit dem Messer(rücken) die ggf. vorhandene Weiselzellen zu 'ertasten'?

    Oder um die dort ansitzenden Bienen wegzubewegen und per Auge auf Weiselzellen zu kontrollieren?


    Bin mit Pusten und Tatschen oft lange an den Waben, um wirklich alles gesehen zu haben, was ich sehen will...


    Liebe Grüsse,

    humml

  • Klopf klopf, alle Bienen in die Kiste, Zelle weg, nächste Wabe. Geht blitzschnell, jedenfalls zu schnell, um 'ne Doktorarbeit drüber zu schreiben.

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Klopf klopf, alle Bienen in die Kiste, Zelle weg, nächste Wabe. Geht blitzschnell, jedenfalls zu schnell, um 'ne Doktorarbeit drüber zu schreiben.

    Grau ist alle Theorie....

    Bei den ersten Waben geht das ja noch ganz gut, aber dafür hast du auf den weiteren Waben dann immer mehr und mehr Bienen (die du da drauf geschüttelt hast) und diese werden immer sauerer, weil sie schon mehrfach abgeschüttelt worden sind.


    Gibts da vielleicht einen Trick um das zu vermeiden?

  • Ja. Dadant mit Schied. Da fällt nix obendrauf. Und eine gute Biene.


    Alle Waben wegschieben, dann an der Außenwand anfangen, zum Schluß das Schied wieder dran und fertig.

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Danke Ralph,
    und den anderen, die ihre Vorgehensweise beigetragen haben :thumbup:


    Jelle, was ich sehen will: ob Schwarmzellen vorhanden sind.

    Verstehe ich Dich richtig, dass Du bei den aktuellen Temperaturen (grob zwischen 12 und 15°) selbst darauf verzichtest, bzw. mir dazu raetst, darauf zu verzichten?

    Soll ich erst schauen, wenn's wieder warm und sonnig ist - von der Leiter aus? :/


    Mhmm, Ralf, Dadant wird mir wirklich immer schmackhafter. Langsam erlebe ich am eigenen Leib, welche Moeglichkeiten und Stellschraeubchen man damit hat, die mir aktuell (Zander, einzargiger BR) einfach fehlen.


    Liebe Gruesse;

    humml

  • Dann muss man bei Zander eben eine Wabe rausnehmen und zur Seite stellen. Dann hat man eine Lücke von zwei Waben zum abstoßen. Das geht auch schnell und es werden genau so wenig Bienen doppelt abgestoßen wie bei Dadant.


    Jelle, was ich sehen will: ob Schwarmzellen vorhanden sind.

    Um sich einen Eindruck zu verschaffen reicht das. Um alle Zellen zu finden, reicht es fast nie. Dafür muss man die Bienen abstoßen, sonst übersieht man zu leicht eine.

    Ein Bienenschwarm ist keine Naturkatastrophe...

  • ich habe gerade zwei Königinnenableger erstellt. Die eine Königin war (und ist weiterhin) fleißig am Tuten. Ist das der Aufruf zum Schwarm? Ich dachte bisher, die schlüpfende Königin macht das.


    Frage ist nun, kann ich an Kö-Ableger jetzt bei Abenddämmerung (am neuen Stellplatz 3km entfernt ) schon das Flugloch aufmachen oder sollte ich abwarten, bis die Königin mit dem Tuten aufhört ( Schwarm aufgibt) ?

  • Heute ging um 15:00 Uhr bei 13 C ein Nachschwarm aus meiner Miniplus im Garten ab. Eigentlich eine gute Sache, kann ich den doch so einfach zu einem DNM Ableger machen. Aber der Schwarm ist noch nicht wirklich im Kasten denn: Die Bienen hatten offensichtlich zu viel getankt für die Außentemperatur. Sehr viele sanken nach kurzer Zeit in den Rasen (den ich gerade mähen wollte) der Rest lies sich auf Dach und Außenwand meines gerade im Aufbau befindlichen Schleuderwagens nieder. Eine richtige Ordnung ließ sich anfangs nicht erkennen, Nach ca. 30 min hängte er sich dann an der Dachkante, und hinter dem Festerladen des Schleuderwagens auf. Zum Glück kam heute endlich das Paket von Holtermann mit neuen Zargen, so dass ich wenigstens wieder Platz für einen Schwarm habe. Nachdem ich ausgepackt und die Zargen mit Beutengrün gestrichen hatte, war es 18:00 Uhr und der Schwarm hatte sich etwas mehr zusammengezogen. Nun dachte ich am besten gleich einfangen, Abends haut der nicht ab, falls ich die Kö nicht gleich erwische. Wie sich zeigte keine gute Idee, denn die Bienen waren sehr klamm. Die Methode, die Masse in die Kiste der Rest zieht sich rein, funktionierte nicht, zumal dann auch noch Wind und Regen aufkam. Möglicherweise sind mehre Prinzessinen im Schwarm, denn sie sitzen derzeit in mehren kleinen Trauben. Werde erste morgen Früh den Rest von der Wagenwand einsammeln, damit diejenigen die im Rasen landen dann von der Sonne gewärmt werden, so sie sich zeigt. Also dass die Bienen so schwer sind,

    dass sie nicht fliegen können habe ich auch noch nicht gesehen. Hatte aber auch noch nie bei 13 C einen Schwarm. In diesem Jahr ist eben manches anders. Einen schönen Abend noch.