Einwabenbrutableger

  • Bei einem Erwerbsimker muß es funktionieren, grundsätzlich, sonst kann er davon nicht leben.

    Irgendwie muss ich was verpasst haben. Dachte, es ging hier um eine Schul-AG und nicht um ein Hochprofit-Unternehme

    Weder noch

    Ich habe eigentlich für meine privaten Völker gefragt ;-)

    In der Schulimkerei haben wir 2, das reicht fürs erste Jahr gut, da machen wir eher Unterdrückung des Schwarmtriebs.(...)

  • Die Frage war, wie man einen Einwabenableger bildet.

    Gerade für Imker mit wenig Völkern ein probates Mittel, Vermehrung zu betreiben.

    Das da lieber einige Ihre Königinnen und Völker verkaufen wollen, habe ich ja schon vor langer Zeit kapiert.

    Aber jeder, wie er es will und es mag.

    Anschließend wird dann mit nacktem Finger auf Leute gezeigt, die beispielsweise ihre Bienen importieren. Anstatt das über einen Einwabenableger eine Landrasse vermehrt wird und somit Importe unnötig werden.

    Für mich ein Paradoxum.


    Macht noch eine Flasche Cola und eine Tüte Chips auf....

    Freier Imker

    Ohne Verein, DIB, Imkerverband und sonstigen Establishment

    Neutral und unbelastet.

  • Mal als verständniss Frage,

    Ein Volk das mit 2 (oder 3) Waben beginnt wächst schneller als ein Volk mit nur einer (oder 2) Wabe da zu Beginn gleich mehr Pflegepersonal da ist und das Volk somit mehr Brut zulässt. Richtig?

    Was spricht denn für diesen Fall gegen gescheite Königinnen im HR ziehen lassen nach Weiss?

    Ich vermute der Faktor Zeit, vor allem wenn das Volk nicht gerade vor der Haustür steht und es doch eine Terminsache ist.


  • Ich vermute der Faktor Zeit, vor allem wenn das Volk nicht gerade vor der Haustür steht und es doch eine Terminsache ist.

    3-5-8. Welches Problem siehst Du mit "Termin" bei Nachzucht im 2 HR.?

    Der Einwabenableger ist da nicht unbedingt einfacher und es geht allgemein um die Qualität der nachgezogenen Königinnen. Ich hab die auch schon gemacht, bin aber weg davon, zu klein.

  • Was spricht denn für diesen Fall gegen gescheite Königinnen im HR ziehen lassen nach Weiss?

    für 3 Queens ideal:!:

    Wer nix besseres wie 1Wabenableger drauf hat......... will bessere Verfahren einfach nicht lernen oder kann das nicht.

    Vorvarroa und Vorvirenvermehrungsmethoden sind einfach nicht mehr zeitgemäß und schon gar nicht empfehlenswert.

    Jedwede Art von Jungvolkbildung muß als entmilbter Kunstschwarm auf ausschließlich MW ohne beigehängte FW (Virenträger!!) gestartet werden! Egal ob mit Begatteter oder Jungfer.

    Nur so verschleißen die kranken Vierenbienen schnellstens, und damit enfällt das Ansteckungspotential fast vollständig.

    Das und NUR DAS mit bestmöglicher Königinnenquallität gepaart, macht im Frühjahr gaaanz sicher Freude.

    Es ist wirklich schade, das z.b. eine Frau DR das nicht auf die Reihe bekommt, und Varroa und Virenzucht in den Jungvölkern als unvermeidliche Begleiterscheinung hinnimmt und als gegeben akzeptiert, und sogar empfielt.

    Habe fertich

    12er DD, und Buckies, gaanz sicher!

    Der Pessimist sieht die Schwierigkeit in jeder Möglichkeit!

    Der Optimist sieht die Möglichkeiten in jeder Schwierigkeit!

    W. Churchill

  • Weil hier immer wieder mal Karl Weiß erwähnt wird: Was ich nicht verstanden habe - wo kommen die angepflegten Zellen bis zum Schlupf rein, damit die ideal gewärmt werden?

    einen Tag vorm Schlupf der Königin mit Begleitbienen in den Nicotkäfig und dann auf die Rähmchen...