Abwehr der großen Waldameise

  • Werbung

    Momentan haben meine Völker an einem Stand extrem stark mit der Großen Waldameise zu kämpfen.

    2 kleinere Völker müsste ich schon woanders hin verbringen, da sie förmlich überrannt wurden.

    Hier mal ein kurzes Video von einem starken Volk, die die Ameisen gut abhalten.

    https://drive.google.com/file/…3s4m69F/view?usp=drivesdk


    Liebe Grüße Bernd.

  • Bei mir war es so, dass die Bienen sich nicht mehr richtig aus dem Flugloch trauten oder beim Anlanden Probleme hatten nicht attackiert zu werden und die Ameisen auf dem Brett und im Fluglochkeil sitzen.


    Liebe Grüße Bernd

  • Vor Jahren hatten wir im Rahmen einer Studie auch mal mit Waldameisen zu kämpfen. Diese haben uns die Totenfallen (vorgeschaltete Kästen zur Zählung der aus dem Stock herausgeschafften toten Bienen) leer geräumt. War schon beeindruckend zu sehen, wie einzelne Ameisen es schafften, eine vielfach größere tote Drohne senkrecht die Holzwand hoch zu ziehen.


    Wir haben die Völker auf Holzböcke gestellt und die Beine der Böcke breit mit Raupenleim eingepinselt. Die Bienen sind nicht ran gegangen, die Ameisen sind drin hängen geblieben und nicht mehr hoch gekommen. Die stelle sollte allerdings nicht zu schmal sein, damit sich keine Straße aus toten Ameisen bildet über die der Rest dann doch noch hoch kommt. NAch wenigen Tagen hat es allerdings keine Ameise mehr versucht und der Spuk war vorbei.

  • Hmmh, da scheint es auch Unterschiede in der Futtervorliebe der Ameisen zu geben. Hier gibt es eine Belegstelle, auf der ca. 20-30 Nester der Ameisen wild verteilt zwischen den aufgeständerten Apideas und Mini+ stehen und Ameisen sind dort kein Problem.

  • Bei mir war das dieses Jahr auch ganz schlimm... Meine Völker sind gar nicht geflogen und als ich die Böden gesäubert habe, war alles voller Waldameisen. Sobald ich ihnen zu Nahe gekommen bin, haben diese mir ihren Hinterleib entgegengestreckt. War sehr faszinierend, aber alles andere als schön für die Bienen, weshalb ich die dann in einer Nacht- und Nebel-Aktion an einen anderen Standort gebracht habe. Direkt am nächsten Tag flogen sie und haben sich bis heute echt gut erholt. Letztes Jahr hatte ich aber auch keine Probleme...

  • Moin, moin,

    Problem sind die vor allem im Frühjahr. Da lockt Futter in geheiztem Imbiss und Eiweiß satt... Und eventuell könnte man ein Satellitennest errichten.


    Gruß Clas

    "Ach, das Risiko...!" sagte der Bundesbeamte für Risikoabschätzung abschätzig...