Viel neuer Nektar im oberen Brutraum. Zander Carnica Königin von 2018 in Schwaben

  • Hallo Zusammen.

    Hab am 21.3 zweiten Brutraum aufgesetzt weil der erste Brutraum absolut voll war. Bienen hingen durch, alles Gassen voll besetzt. Stock wiegt jetzt 6kg mehr als im März, alle Mittelwände zu 95% ausgebaut, auch die beiden Diagonalen Mittelwände je zur Hälfte mit Drohnenbau und schon bestiftet. Frage: Kann ich jetzt davon ausgehen das die Bienen nur neuen Nektar in die frischen Waben eintragen oder wird das alte Winterfutter auch nach oben umgetragen. Wenn nicht, dann würde ich 3 Waben mit Nektar bei weiter vorranschreitender Kirschblüte über ASG bei schönen Wetter ende April in den dann aufgesetzten Honigraum hängen. Oder soll ich noch warten bis die Brut in den oberen Brutraum wandert. Oder den oberen Brutraum wieder entfernen wenn bis zum Honigraum die Brut noch nicht oben ist. Altes Winterfutter würde ich vorher entfernen, oben so die Drohnenbrut rausschmeißen.

    Gruß Frank

  • Ich würde einfach ein Absperrgitter einlegen und mich über den neu gewonnenen Honigraum freuen. Aufpassen, dass die Königin unten ist und den Drohnenbau im oberen Raum ausschneiden.

    Gruß Michi ☮ ------------- Spezialisierung ist was für Insekten! :-D

    🖖🏿Dif-tor heh smusma🖖🏿

  • Die Bienen tragen durchaus Futter um.

    Wenn es solche Gewichtszuwächse gibt, war es aber wahrscheinlich längst Zeit, dass Winterfutter zu entnehmen.

    Wie ist denn die Trachtsituation? Die Kirschblüte ist üblicherweise der Zeitpunkt für die Futterentnahme.

    Den Honigraum wieder abzunehmen, macht keinen Sinn. Wo sollen die Bienen den Nektar einlagern? Wenn dort oben Honig eingelagert wird, kann auch keine Brut nach oben wandern.

    Meine Empfehlung: Auf den zweiten Brutraum verzichten. Wenn noch keine Brut in der oberen Zarge ist, diese mit Absperrgitter zum Honigraum machen. Alle Waben ohne Brut (mit Honig/Futter) unten entnehmen und durch Mittelwände ersetzen.

    Später kannst Du immer noch eine zweiten Brutraum aufsetzen. Grundsätzlich ist der aber ohnehin verzichtbar.


    Wolfgang

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Und nicht vergessen den 2. HR aufzusetzten, denn wie wir gelernt haben ist Platz wichtig, damit der Honig besser trocknen kann.

    Wenn zu wenig Platz ist, wird der Nektar für das Ausdampfen auf zu kleiner Fläche ausgebracht und braucht somit länger trockner zu werden.

    Dann natürlich auch länger zum bis zum Verdeckeln.


    Liebe Grüße Bernd

  • Die Waben mit dem Winterfutter rausnehmen und für die Ableger aufbewahren.

    Angetragene Waben mit Futter und frischen Nektar hänge ich im unteren Brutraum unter den Brutwaben. Da ich Völker habe die auch im unteren Brutraum brüten einfach dazwischen hängen. Die Benutzen das dann zum Füttern der Brut und tragen es nicht um. Waben mit frischem Nektar aus dem Brutraum in den Honigraum hängen.

    Das funktioniert aber nur, wenn im Brutaum keine alten schwarzen Waben hängen.

    Die hängt man tunlichst nicht in den Honigraum.


    Viel Erfolg

    Freier Imker

    Ohne Verein, DIB, Imkerverband und sonstigen Establishment

    Neutral und unbelastet.

  • Danke für die Tipps.

    Hab jetzt 2 volle alte Futterwaben aus Brutraum raus genommen. Auf 2 jetzt Leerrahmen auf 9 Mittelwand. Den eigentlich 2 Brutraum hab ich jetzt zum Honigraum gemacht. Waren ja lauter neue Mittelwände. Das bischen Brut was noch im jetzigen Honigraum hängt lass ich auslaufen und dunkle Waben später entfernt.

    Frage: Soll ich wenn die Kirschblüte richtig honigt einen weiteren Honigraum aufsetzen oder warten bis der erste voll ist.

    Danke nochmal.

    Gruß

  • Das hängt auch von der Volksstärke ab.

    Frage: Soll ich wenn die Kirschblüte richtig honigt einen weiteren Honigraum aufsetzen oder warten bis der erste voll ist.

    Nicht warten bis der Honigraum voll ist, sondern erweitern wenn er mehr als halbvoll ist. Rechtzeitig nach oben erweitern hat viele Vorteile.

  • Hab jetzt 2 volle alte Futterwaben aus Brutraum raus genommen. Auf 2 jetzt Leerrahmen auf 9 Mittelwand. Den eigentlich 2 Brutraum hab ich jetzt zum Honigraum gemacht.


    Soweit schon mal gut. Damit Du nicht wieder in die Versuchung kommst, einen zweiten BR draufzusetzen, arbeite Dich mal dur diesen Thread durch.


    Waren ja lauter neue Mittelwände. Das bischen Brut was noch im jetzigen Honigraum hängt lass ich auslaufen und dunkle Waben später entfernt.


    Das musst Du nicht päpstlicher sehen als der Papst.


    Als Anfänger hast Du akuten Mangel an ausgebauten Waben. Da musst Du nicht unbedingt noch die frisch gebauten auch noch vernichten. War ja nur ein einziger Brutsatz drin. Früher hat man schwarze Waben geschleudert, weil sie stabiler sind und wegen dem "besseren Aroma".


    Soweit ich verstanden habe, haben die doch von alleine da oben reingebrütet und nur den untersten Bereich. Du hast das ASG dann später dazwischen getan. Dann ist das genau der Bereich, wo sich das virtuelle Brutnest bilden wird. Da wird kein Honig eingelagert.


    Also ruhig Blut! Die ausgebauten Waben nicht vernichten! Allenfalls den bebrüteten Bereich ausbrechen, damit die Wachsmotte das nicht erledigt. Diese Waben werden Dir in der nächsten Saison die HR-Annahme erheblich erleichtern.

  • Interessant, was seit Opas Zeiten gemacht wurde, geht auf einmal nicht mehr.

    Waben ohne Pollen und frischen Nektar an einem kühlen Ort aufbewahren.

    Steht sogar in etlichen Büchern beschriebn.

    Wundert mich aber nicht mehr.

    Freier Imker

    Ohne Verein, DIB, Imkerverband und sonstigen Establishment

    Neutral und unbelastet.

  • Doch, geht schon. Bei unbebrüteten Waben ohne Pollen hätte ich auch keine Bedenken.


    Bei zweiräumiger Völkerführung hatte ich so gut wie nie unbebrütete pollenfreie Futterwaben.


    Kann man riskieren. Muss man aber nicht

  • Was mach ich denn jetzt mit den Drohnen die sich jetzt oberhalb vom ASG befinden. Bevor ASG reinkam wurde im geplanten Brutraum,der jetzt HR ist, schon leicht bestiftet und auch schon geschlüpft. Stört es die Drohnen wenn die nie Tageslicht sehen? Könnte jetzt natürlich alle Waben ziehen und Drohnen rausnehmen dürften nicht so viele sein.

  • Immer mal den HR-Deckel lupfen, wenn Du vorbeikommst. Die bringen sich sonst im ASG um, wenn sie nicht rauskönnen.

    Ich will ein Unwetter. Mit ganz viel Unsonne, untrocken und unheiß. Besser nicht nur eins, sondern zwei oder drei oder fünf. Jetzt und HIER!