Propolis-Lösung

  • ...Flasche mit Glaspipette

    ...allein diese (noch nicht befüllte) Flasche mit Pipette kostet die Apotheke im Einkauf 1,- EU. Die Dosierung und Platzierung ist mit Pipette freilich komfortabler. Bei mir gibts auch nix anderes für den Möbellack...

  • Das Propolis geht nie aus!

    Wir nehmen es pur als Schnaps 1:1 -Propolislösung : Nordhäuser.

    Da hast du mich auf ne Idee gebracht. Bei mir verfärben sich die Zähne immer deutlich bei Einnahme von Propolis-Tinktur. Vielleicht hilft hochprozentiges die Verfärbungen zu verhindern/abzulösen, da Propolis ja alkohol-löslich ist. Muss ich mal ausprobieren

  • Propolis nicht nur auftröpfeln, sondern im Honig verrühren. Damit wird er besser in "Mikroportionen" verteilt, ein wenig umhüllt und bleibt nicht sofort im Mundraum am ersten Hindernis - bspw. den Zähnen kleben. Denn die imkerliche Erfahrung zeigt doch: Wo einmal Propolis hängt, da klebt sich am liebsten und sofort weiteres Propolis an, sobald es Kontakt bekommt. Und: Einmal ordentlich Luft durch die Zähne gezogen, dann sind sie trocken (s. Luftdusche beim Zahnarzt) und ideale Klebefläche für Propoli

    Habe ich heute ausprobiert, funktioniert gut. Habs mit flüssigem Honig gemacht, da lässt sich die Tinktur gut einrühren.
    Habs auch mit zähem Honig versucht, aber da lässt sichs nicht richtig verrühren. Kann ich den Honig leicht erwärmen?

  • ...mit zähem Honig versucht, aber da lässt sichs nicht richtig verrühren. Kann ich den Honig leicht erwärmen?

    Auch in zähen Honig lassen sich die paar Propolistropfen einrühren: Honig auf den Eßlöffel, Prop. auftropfen und die kleine Tropfenpfütze nur mit ihrem unmittelbaren Honigumfeld verrühren, Rührkreise allmählich tiefer und weiter ziehen bis die ganze Löffelfüllung durchgerührt ist und ab in den inneren Orkus damit.

  • Kennt jemand eine Methode, wie man von einem großen, festen Klumpen Rohpropolis (ca. 300g) kleine verzehrfähige Stücke abbekommt?
    Ich würde den tieffrieren und dann Stücke mit nem Hammer abschlagen, aber vll. gibts ne bessere Methode?
    Danke!

  • Grob zerkleinern in einem Gefäß, z. B. Zinkwanne o.ä. Kleinere Stücke werden am Besten im Mörser aus Metall mit Pistil zurkleinert ... bis zum Pulver. Dafür sind diese Gefäße gemacht.


    Der örtliche Apotheker hat so etwas und hilft ggf. aus, wenn das symbolische Glas Honig gereicht wird.