Bausperre im hohen Boden

  • Hallo zusammen,
    ich habe Holzbeuten mit hohem Boden,
    meine Völker sitzten auf 2 Zargen nach dem Abschleudern. Jetzt führe ich zur Zeit, ein Ameisensäurebehandlung durch.
    Da meine Rähmchen im Warmbau stehen und auch
    die Bausperre im Warmbau ist, ich diese aber nicht umdrehen kann (indirekter Kaltbau)
    überlege ich ob ich die Bausperre für den Winter ganz entferne.
    Hat jemand Erfahrungen damit?
    Und wann ist die beste Zeit dafür?
    Und muß dieses für die bessere Dürchlüftung sein?


    Danke im Vorraus
    Gruß Bobby78

  • Hallo Bobby78,
    unter meinen "Segebergern" habe ich den hohen Celler Unterboden. Mit der Einfütterung kannst Du die Bausperre entfernen und brauchst sie erst wieder im Frühjahr einlegen. So hat man auch einen besseren Überblick über die wahre Einwinterungsstärke. Wenn Völker oben alle Wabengassen besetzen und unten etwas durchhängen, braucht man sich bei guter Einfütterung und Varroabehandlung, keine Sorgen machen.


    Mit freundlichen Grüßen


    Harzbiene ( :smile: )



    <font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Harzbiene am 2002-07-26 08:22 ]</font>


    <font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Harzbiene am 2002-07-26 08:24 ]</font>


    <font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: hazbiene am 2002-07-26 08:25 ]</font>