Honigraum: Wie und wann Rähmchen mit Wachs ausstatten? (MW/Anfangsstreifen/...)

  • ...nur Anfangsstreifen im Honigraum gegeben. Nicht eine einzige Wabe, mitlerweile (nur) 20 Zargen, wurde in kleinen Zellen gebaut.

    Herrschte da massive Volltracht beim Ausbau? Bist Du Dir wirklich sicher, daß da im HoR Drohnenzellen errichtet wurden (keine Speicherzellen)?

  • Heee?

    Wenn er den 1. Honigraum nach dem letzten schleudern drauf lässt und einfüttert, nimmt er sicherlich das zur Tracht genutzte Absperrgitter (Honigraum Brutraum getrennt) raus.

    Und überwintert dann zweizargig. Im Frühjahr kommt dann der Brutraum vom Vorjahr drunter weg und der Vorjährige Honigraum ist der neue und sanierte Brutraum.

    Wo hab ich da ne Vermischung?

  • ...sofern BrR und HoR dasselbe Maß haben. Bei Deutschlands Imkerbedarfsvielfalt ist das nicht selbstverständlich, da gibt es von 1/2 über 2/3, 3/4, 1,0 bis 1,5 alles mögliche...

  • ...nur Anfangsstreifen im Honigraum gegeben. Nicht eine einzige Wabe, mitlerweile (nur) 20 Zargen, wurde in kleinen Zellen gebaut.

    Herrschte da massive Volltracht beim Ausbau? Bist Du Dir wirklich sicher, daß da im HoR Drohnenzellen errichtet wurden (keine Speicherzellen)?

    Beides kann man nicht im Brutraum fürs nächste Jahr belassen.

    Sicher herschte Tracht, wann sonst gibt man Honigräume? 8o

  • Heee?

    Wenn er den 1. Honigraum nach dem letzten schleudern drauf lässt und einfüttert, nimmt er sicherlich das zur Tracht genutzte Absperrgitter (Honigraum Brutraum getrennt) raus.

    Und überwintert dann zweizargig. Im Frühjahr kommt dann der Brutraum vom Vorjahr drunter weg und der Vorjährige Honigraum ist der neue und sanierte Brutraum.

    Wo hab ich da ne Vermischung?

    Vielleicht tut er das.


    Vielleicht geht er aber auch den anderen Weg, hin zu Grosswaben im Brutraum. Den ersten Schritt (nur ein Brutraum) hat er ja schon getan.


    Wie gesagt: es ist nicht selbstverständlich, dass Honigwaben zu Brutwaben umfunktioniert werden. Auch wenn manche Doktoren das so machen.

  • Jakobm : Bei der Verwendbarkeit sind wir uns ja einig (s.a.#12).

    Mir ist aber noch nicht ganz klar, warum die Unterschiede so stark sind. Genetische Ursachen halte ich für untergeordnet. Vielmehr vermute ich, daß es mit Umständen der Betriebsweise zu tun haben könnte: Haben die Bienen nicht genügend Leerraum zum Nektar einlagern/Trocknen und herrscht gerade übermäßiger Lagerplatzbedarf (massive Volltracht), dann bauen sie sich auf die Schnelle Notlösungen - also große Speicherzellen. Wir sind hier ein Frühtrachtgebiet. Deshalb setze ich in dieser Zeit vorzugsweise MW im HoR ein, keine Anfangsstreifen. Später im Jahr, wenn der Eintrag nicht mehr so massiv ist, funktionieren Anfangsstreifen bei mir problemlos.

  • Platz zum Zwischenlagern hatten die natürlich nicht viel, DNM 1,5 eingeengt. Wie bei Dadant üblich.

    Die Tracht lässt ja irgendwann nach, dann müsste zumindest der zuletzt gegebene Honigraum mit kleinen Zellen gebaut werden. War aber auch nicht so.

    Ich habe die Honigräume drunter gestzt, also unter den angetragenen. Vielleicht gibt's da Unterschiede zum draufsetzen der Honigräume.

  • Hallo zusammen!


    Ich war die Tage unterwegs, daher jetzt meine Antworten auf eure Annahmen / Vermutungen.

    Ich habe im Sommer einen BR DNM und werde den auch so behalten, ich möchte nicht auf 1,5 wechseln. Zu dieser Betriebsweise wurde ja einiges schon geschrieben und auch im Bienenjournal soll es was gegeben haben (auch wenn ich das noch nicht gelesen habe).


    In den Winter möchte ich zweizargig, weswegen sich meine Frage für den 1. HR tatsächlich geklärt hat. Dieser soll im Folgejahr mein BR werden, also sollte ich da MW geben.


    Für den/die weiteren HR kann ich dann wohl Anfangsstreifen geben.


    Danke!

    2 Völker Carnica in Segeberger (rote Königinen), Ziel für dieses Jahr: mit 6 Völkern in den Winter gehen.

  • Tach auch,


    iIch nutze seit letzem Jahr Dreikantleisten die ich einfach unter den Oberträger tacker. Bei den "neuen" Rähmchen streiche ich die Kante der Leiste nur ein wenig mit geschmolzenem Wachs ein...


    Gruß


    Boris

  • Hättest du da evtl. ein Foto für uns? Woher beziehst du die Dreikantleisten?


    Danke!


    Ralph

  • Für den/die weiteren HR kann ich dann wohl Anfangsstreifen geben.


    Danke!

    Eben nicht!

    Den dein diesjähriger zweiter Honigraum ist im nächsten Jahr der erste und im Herbst dann der zweite Brutraum.

    Bei der Betriebsweise musst Du ausschließlich Mittelwände benutzen.

    So wie es die Imker hier auch tun.

    Gruß Jakob