Probleme mit Hingraumannahme -- einmal anders

  • Um das leidige "Problem" mit dem virtuellen Brutnest zu beheben, habe ich für dieses Jahr Dadant(modifiziert) HR-Zargen gekauft. Diese sollten als "Futterkranz-Zargen" verwendet werden. Die normalen HR sind bei mir Zander-Kisten nach Liebig.


    Bei der Durchschau am Samstag wundere ich mich über enormen Wildbau auf den ASG.


    Auf den zweiten Blick sehe ich, dass da locker ein Finger zwischen ASG und Unterträger passt.


    Nachgemessen: die Zargen sind 170mm hoch! Da wurde wohl US-Dadant geliefert? Ich Schnarchnase habe nicht nachgemessen, schliesslich war das der Händler meines Vertrauens :evil:


    Also schnell Termin mit einem Schreiner ausgemacht: der soll 20mm abfräsen.


    Gerade eben beim Einladen ins Auto nochmal nachgemessen: es stehen nur 15mm über:?::?::?:

    Rähmchen gemessen: 145mm statt 141mm :evil::evil::evil::evil:


    Muss man denn jetzt schon jedes Rähmchen nachmessen bei der Lieferung?!?


    Was soll ich jetzt tun? 20mm weg, dann stehen die 145er Rähmchen unten hervor. 15mm weg, dann stimmt der bee-space bei den 141er-Rähmchen (also beim korrekten Maß) nicht.


    Und da wettert Henry gegen selbstgebautes...


    PS: Da die Zargen zum Schreiner müssen, habe ich nun auch keine Aufbewahrungsmöglichkeit für die weitestgehend gefüllten und zu einem grossen Teil bereits verdeckelten Rähmchen. Zum Glück kommt gerade ein Kälteeinbruch. Da hoffe ich, dass die Aufbewahrung in Kartons, BIenendichtheit hergestellt mittels Panzerband für zwei/drei Tage keine Probleme bereitet.

  • Zargen mit 170 mm Höhe sind Langstroth 2/3 Zargen, eines der gebräuchlichsten Maße der Welt. Dahinein gehören die Flachzargen-Rähmchen mit 159 mm Höhe.

    So wie ich das lese hast du bekommen, was du bestellt hast und das war falsch (DA-Honigraum-Rähmchen zu LA-Flachzargen) . Da hat der Händler des Vertrauens wenig Schuld, oder hat er etwas anderes geliefert als bestellt?

    Das gibt natürlich ärgerliches Wabengulasch


    Gruß
    Reiner