Gesundheitszeugnis noch gültig?

  • Liebe Imkerschaft!


    Wir möchten unsere Völker möglichst bald verkaufen, allerdings steht und fällt das mit der Kontrolle durch unsere Veterinäroberrätin. Sie hat erst Ende April wieder Zeit... Nun haben wir uns überlegt, das alte Gesundheitszeugnis von 2018 zu verwenden- wenn (!) es noch gültig ist. Auf dem Zeugnis selbst steht dazu nichts.


    Weiß das jemand von Euch, wie die Gültigkeitsdauer in Bayern geregelt ist?


    Lg, Miriam

  • Wir möchten unsere Völker möglichst bald verkaufen, allerdings steht und fällt das mit der Kontrolle durch unsere Veterinäroberrätin.

    Wohin möchtest Du denn verkaufen? Du imkerst in Bayern und wenn die Völker nur innerhalb von Bayern bewegt werden benötigst Du nicht unbedingt das "große Zeugnis" (nach § 5 Abs. 1 BienSeuchV) wo eine "Beschau" notwendig ist, sondern es reicht dann auch das "kleine Zeugnis" (nach § 5 Abs. 3 BienSeuchV)...


    Oder Du verkaufst stärkere WVs für mehr Geld im Mai....

  • Das geoße Gesundheitszeugnis gehört für mich beim (Ver-)kauf immer dazu, auch wenn wir innerhalb der Region verkaufen. Es gibt mir und den Kunden die Gewissheit, dass die Völker im Bereich AFB wohlauf sind 😉 Doch du hast Recht, es ginge natürlich auch nur mit den kleinen GZ :)


    Ganz liebe Grüße,

    Miriam

  • Mir fehlt leider auch noch mein Gesundheitszeugnis, obwohl es jetzt gute Gründe gebe, eins zu haben: Völkerverkauf, Bestäubung im Obstbau, erste Wanderungen, ...

    Meine Futterkranzproben sind im November gezogen, ich werde dieses Jahr doch noch etwas früher anfangen.

  • ... und was mir noch dazu einfällt: Wenn aus Zeitgründen des BSV ein Gesundheitszeugnis erst in vier Wochen - und das im März/April - ausstellen kann/will, dann liegt ein Systemfehler in der örtlichen Veterinärverwaltung vor. Wann - wenn nicht März/April - brauchen Imker Gesundheitszeugnisse?

    Kopfschüttelnd grüßt nochmals Steffen



  • Oder Du verkaufst stärkere WVs für mehr Geld im Mai....

    Hallo

    Darf ich da noch ne Frage zum Ablauf einfügen?

    Ich wurde dieses WE zweimal hintereinander von Käuern versetzt. Das ist an sich ja nicht schlimm, aber die Völker platzen aus allen Nähten. Da müssen Honigräume drauf, bis Mai sind die sonst abgeschwärmt.

    Verkaufst Du die dan mit Honigräumen?


    Gruß Jakob

  • ... und was mir noch dazu einfällt: Wenn aus Zeitgründen des BSV ein Gesundheitszeugnis erst in vier Wochen - und das im März/April - ausstellen kann/will, dann liegt ein Systemfehler in der örtlichen Veterinärverwaltung vor. Wann - wenn nicht März/April - brauchen Imker Gesundheitszeugnisse?

    Kopfschüttelnd grüßt nochmals Steffen

    Hab von meinem BSV gehört, man überlegt die Zeugnisse im Spätherbst auszustellen.

  • Mir fehlt leider auch noch mein Gesundheitszeugnis,

    Moin, moin,


    wann wurden die denn zur Untersuchung geschickt? Und wohin?

    Hier im Landeslabor dauert es unter 14 Tagen, bis ein Befund da ist. Dann noch das Zeugnis, und schwupp...

    Da würde ich aber vor 3 Wochen spätestens nachgehakt haben.


    Gruß Clas

    "Ach, das Risiko...!" sagte der Bundesbeamte für Risikoabschätzung abschätzig...

  • OT: Da es so pressiert, solltest du den Honigraum aufsetzten. Beim Verkauf dann, setzt du den abgefegt auf deine Völker zum weitersammeln.

    Oder gib dem Käufer Bescheid er möchte ein zusätzlichen HR mit ausgebauten Waben mitbringen zur Aufnahme der abgefegten Bienen, oder stellst zur Wahl den HR optional mit zu kaufen.


    Liebe Grüße Bernd

  • Übrigens immer mit 9 Monaten Gültigkeit.

    Auch in BaWü gibt es bei der Gültigkeit keine Extrawurst und es gilt, wie überall im Land, die Bienenseuchenverordnung. Es gibt also auch da Gesundheitszeugnisse, die weniger als 9 Monate gültig sind. Wenn dies nicht mal dem Aussteller bekannt ist, frage ich mich, wie viel sowas wert ist...

    Ein Bienenschwarm ist keine Naturkatastrophe...