Selbstwendeschleuder - Anschlag?

  • Melanie, das musst Du beobachten. Edelstahl auf Edelstahl reibt recht heftig. Wenn Du beim Schleudern an den Kontaktstellen schwarzen Abrieb feststellen kannst, (Finger drüberwischen) würde ich aus Schneibrettkunststoff etwas basteln, was sich leicht reinigen lässt.

    Danke für den Tip - gebe ich weiter. Muss man wirklich im Auge behalten; allerdings dreht die Schleuder ja erstmal langsam an und es geht ja nur um das Anschlagen beim Wendevorgang. Also kein dauerhaftes Reiben/Scheuern, sondern nur ein Antippen. Aber auf jeden Fall ein guter Hinweis!


    M.

  • Ich habe mir vor kurzem eine 6-Waben-Schleuder von LEGA gekauft, da ist so ein dickes Stück Silikongummi verbaut, auch als Anschlagbremse beim Wenden. Bei höheren Tourenzahlen, wenn die Schleudertaschen zur Seite kippen, gehen die Bügel dran vorbei und es gibt keine Anschlaggeräusche mehr.


    MiG Udo


    Schleudergummi.JPG

    Bienenfreundliche Grüße vom Dolmar!

    (Nicht zu verwechseln mit der Motorsäge)