Pollen/Eiweiß Substitute im Frühjahr - wer hat da Erfahrungen?

  • Das kann nicht viel bewirken, wenn überhaupt.

    Hat den überhaupt irgendwer hier Erfahrungen mit sowas wie Ultra Bee oder etwas vergleichbarem?

    Wie oben schon mal erwähnt, Randy Oliver hat das untersucht, und ist dabei schon vergleichsweise methodisch (sprich: wissenschaftllich) vorgegangen:

    http://scientificbeekeeping.co…e-test-of-the-pollen-sub/


    Sublemente können einen Unterschied machen, aber es kommt eben ganz drauf an, wann und wo eingesetzt.

  • Habe dann den Völkern Pollenfutter gegeben, als sie anfingen zu brüten. Brutnester sind jetzt riesig und die Völker sind so gut aus dem Winter gekommen wie noch nie

    Ohne Vergleichsvölker hat diese Beobachtung keinerlei Aussagekraft.


    Dieser Winter war ein Extremfall. Die Völker hatten es extrem leicht.

    Der Winter war relativ einfach, der Weg dahin aber mühsam. Weil ab August nichts mehr viel reingekommen ist. Weder Nektar noch Pollen.


    Ich habe ja gesagt es ist nicht vergleichbar, habe aber dennoch meine Erfahrungen mitgeteilt. Und dann kommt immer dieses „Ja,aber....“ sowas gibt es nur bei Imkern und das nervt manchmal echt.


    Am Ende muss es jeder für sich entscheiden, ich werde es wieder machen, wenn kaum Pollen da ist, geschadet hat es nicht.

  • In einigen Wochen wird hier im Forum von einigen wieder das Entnehmen der "Pollenbretter" empfohlen.

    Dann ist der Pollen wieder ungewollt.

    Verrückt!

    Das wird nicht empfohlen, sondern das hinter das Schied hängen. Ein ganz entscheidender Unterschied!

  • Futterteig bringt natürlich immer einen Schub, wenn nichts von draussen reinkommt. Die Frage wär dann noch, den teuren Pollenfutterteig mit normalem zu vergleichen.

    Ich sag mal vorsichtig, dass ich "natürlich immer" so nicht unterschreiben würde ;) Das Thema ist umstritten und in wissenschaftlichen Untersuchungen konnten keine Effekte nachgewiesen werden. Ich spare mir die Arbeit & das Geld daher.


    Das wird nicht empfohlen, sondern das hinter das Schied hängen. Ein ganz entscheidender Unterschied!

    Kommt ganz auf deine Beute an. Ich hab in Zanderbeuten keinen Schied, von ein paar testweise damit laufenden Völkern mal abgesehen. Da müssen die ab und an schon raus, da teils ohne Ende Pollen rein kommt und sonst kaum Platz zum Brüten bleibt.

  • Das wird nicht empfohlen, sondern das hinter das Schied hängen. Ein ganz entscheidender Unterschied!

    Kommt ganz auf deine Beute an. Ich hab in Zanderbeuten keinen Schied, von ein paar testweise damit laufenden Völkern mal abgesehen. Da müssen die ab und an schon raus, da teils ohne Ende Pollen rein kommt und sonst kaum Platz zum Brüten bleibt.

    Deshalb ist einräumiges Imkern in Zander (vermute ich mal) mit ganz vielen Kompromissen verbunden die ich nicht haben möchte.

  • ...Zanderbeuten...Da müssen die ab und an schon raus, da teils ohne Ende Pollen rein kommt und sonst kaum Platz zum Brüten bleibt.

    Wenn Pollenbretter wirklich aus dem BrRaum raus müssen, dann hänge ich die als Reserve oder zum wachsmottensicheren Parken über ASG in den ersten HoR, meist an den Rand. Wird der Pollenvorrat dann immer noch nicht verfressen, hänge ich die Pollenbretter später bedürftigen Völkern im Bedarfsfall zu (Ableger, Sammler vom Sammler bei TBE o.ä.).

  • Das wird nicht empfohlen, sondern das hinter das Schied hängen. Ein ganz entscheidender Unterschied!

    Kommt ganz auf deine Beute an. Ich hab in Zanderbeuten keinen Schied, von ein paar testweise damit laufenden Völkern mal abgesehen. Da müssen die ab und an schon raus, da teils ohne Ende Pollen rein kommt und sonst kaum Platz zum Brüten bleibt.

    Deshalb ist einräumiges Imkern in Zander (vermute ich mal) mit ganz vielen Kompromissen verbunden die ich nicht haben möchte.

    Und was wären das für Kompromisse? Für mich gibt es da nur Argumente dafür, und kein vernünftiges wieder.