Das sind jetzt aber Weiselzellen, oder?

  • Hallo!


    Als erstes: der Pate ist informiert, kommt auch am Samstag, aber ich muss dennoch fragen.


    Ich habe das Volk geöffnet welches ich am Sonntag auf eine Zarge eingeengt, um über das ASG den Rest der Rähmchen wieder einzusetzen (siehe anderer Thread).


    Ich hab aus dem Brutnest einen Rahmen Gezogen, und habe dort Weiselzellen gesehen, diesmal bin ich mir sicher.

    lazi98m7.jpg

    Leider ist das Bild etwas verwackelt.


    Was ist denn hier los? Ich hatte nicht im gleichen Zuge den HR aufgesetzt, ist es denen da zu eng? Wollen die jetzt schwärmen?

    Die Alte saß ein Rähmchen weiter.


    Da es recht frisch war, habe ich nicht weiter geguckt, ob wo anders noch weitere Zellen waren. Liegt das am fehlenden Platz, oder was ist da los?


    Jetzt habe ich die Rähmchen aus dem „Ableger“ und Mittelwände in den HR gegeben. Hab leider noch nix ausgebautes.

    2 Völker Carnica in Segeberger (rote Königinen), Ziel für dieses Jahr: mit 6 Völkern in den Winter gehen.

  • Ist aber ne Made drin. Leider ist das Foto Murks, den Damen hat das nicht gefallen, dass ich die Beute bei der Kälte (10 Grad) aufmache und sind ständig gegen meinen Kopf / Schleier geflogen. Da hab ich nicht aufgepasst, ob das Bild was wird.

    2 Völker Carnica in Segeberger (rote Königinen), Ziel für dieses Jahr: mit 6 Völkern in den Winter gehen.

  • Ja, ist es.

    Ich kanns nicht beschwören, aber ich meine, die war am Sonntag noch nicht da.

    Das ist die ehemals obere Zarge, und leider habe ich zwischen den Zargen immer etwas Wildbau, daher habe ich unten an den Rähmchen nicht so drauf geachtet.


    Jetzt ist es mir halt ins Auge geschossen. Zu der einen Zelle, die man gut sehen kann, sind noch 1-2, die man nicht so gut sehen kann.

    2 Völker Carnica in Segeberger (rote Königinen), Ziel für dieses Jahr: mit 6 Völkern in den Winter gehen.

  • Manchmal müssten Schleier verboten werden...

    :eek:

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Hallo PaBa,

    wieviel offene Brut / Stifte waren denn im Volk? Die Königin ist schon etwas älter, richtig?


    2 Ratschläge:

    - Achte auf passenden Beespace, dann hast du nicht so einen schrecklichen Unterbau

    - Wenn genug Futter vorhanden, Volk endlich in Ruhe lassen bis Honig rein kommt.

    "In der Natur ist die Bedeutung des unendlich Kleinen unendlich groß." (Louis Pasteur)

  • Lieber "PaBa",

    es ist März!

    Auch wenn dieser Monat dem Ende zu geht, es ist immer noch März.


    Ich bin ein Freund der Ruhe.

    Ruhe bei den Bienen ist ne wichtige Sache, wichtiger noch als alles andere. Das war so ziemlich das wichtigste, was ich von meinem Imkerpaten damals gelernt habe. "Na mo longsom" hatter immer gesagt, als mit mir die imkerlichen Pferde durchgegangen sind.


    Ich kann das ja verstehen. Alles ist neu, man will unbedingt alles richtig machen und alle reden von den verflixten Schwärmen. Kennt ja jeder von den ersten Jahren am Bien.


    Aber bitte: nimm mal den Fuß vom Gas!



    Edit:

    Ach ja, gib mal den Bauramen, dann müssen die dir nicht die Drohnenzellen überall hin klatschen.



    Grüße

    Arnd

  • Ist aber ne Made drin. ... Ich kanns nicht beschwören, aber ich meine, die war am Sonntag noch nicht da.

    Wenn die Sonntag noch nicht da war und heute ist ja erst Dienstag, dann hat sich die Made/Larve aber auf jeden Fall recht schnell entwickelt ;-)


    Es kommt ja noch nicht mal richtig Tracht rein, gestern hat es noch kurz geschneit und es ist allgemein wieder kalt geworden. Wäre schon was, wenn das Volk jetzt schon schwärmen will. mmmhhhh...:/ Scheint dann wohl ein ziemlich robustes Volk zu sein, das zieht auch bei Minusgraden aus.


    Vielleicht haben Sie es auch einfach satt das jemand bei kalten Temperaturen alle 2 Tage das Dach runter reißt, das Brutnest durchwühlt und die Behausung erstmal schön durchkühlt;)

  • Viele Fragen, ich fasse antworte mal auf alles, was ich gesehen habe.


    Ich habe zum 2. mal reingeguckt, da ich sicher gehen wollte, dass die KÖ im eigentlichen Volk drin war. Als ich die Rähmchen aus der unteren Zarge rausgenommen habe, habe ich nur auf diesen geguckt, ob da die KÖ sitzt. Mir ist dieser Fehler erst später aufgefallen, daher wollte ich eben sicher gehen, dass ich sie nicht in den oberen Teil setze.


    Bei uns gabs keinen Schnee, etwas Regen, aber keinen Frost. Hier blühen auch einige Bäume und Sträucher. Honig wird wohl keiner kommen.


    Ich habe auf Empfehlung eines Imkers Bremer MW für DNM Rähmchen genommen, weil die wohl besser passen. Ich sollte diese unten ansetzen, weil die Bienen oben schon zubauen. Resultat ist Wildbau oben. Neue MW gibts es nur noch in DNM.

    Was den Beespace zwischen den Rähmchen angeht, die Abstände sind so, wie die Segeberger Beute und die Rähmchen es zulassen, ich überlege auf Rähmchen mit dickem Oberträger zu wechseln, dann sollte sich das geben.


    Baurahmen kommen, ich hatte die für den Winter herausgenommen und als ich die zweite Zarge weggenommen habe, wollte ich nicht noch ein Rähmchen mit Futter gegen ein leeres tauschen.


    Zellen liegen eher quer.


    Den Sarkasmus hab ich wohl verdient, auch wenn es das Stellen der Fragen nicht gerade erleichtert...

    Ich frage ja, weil ich etwas besser machen will, aber nun gut.

    Die KÖ ist vom letzen Jahr, von einem Züchter, Standbegattet. Stifte und Brut waren viele drin. Die Kiste ist echt voll mit Bienen.

    2 Völker Carnica in Segeberger (rote Königinen), Ziel für dieses Jahr: mit 6 Völkern in den Winter gehen.