Trogbeute von Golz

  • Werbung

    Danke Brummerchen, wie behandelst du Varoa mit Ameisensäure, Schwammtuch,

    Nassenheider?

    Wie erfolgt die Auffütterung bei der Bremer am Besten.

    Bin im Augenblick noch im Urlaub und freue mich, bin gespannt auf die neue Art zu imkern.

    Inkergrüsse und tschüss

    ingemaus

  • Hallo Brummerchen und Inge, danke für eure Mails.

    Habe bis jetzt mit Zanderbeuten geimkert. Zum Einfüttern eine Leerzarge drauf und mit 3-4 Liter jeweils gefüttert. Bei 2 Bruträumen 20 kg. In Zukunft bei der Bremer dann wohl Ca 15 kg. Auf dem Futter habe ich auch immer mit Korken geimkert. Immer sauber und keine Damen Verluste.

    Gegen die Varoa immer mit Nassenheider, dies dürfte mit dem vorhandenen Platz schwieriger werden.

    Zur Weihnachtszeit dann mit üblicher Oxalsäure beträufelung.

    Habe diesen Winter erstmals schwere Probleme mit Varoa gehabt.

    300 Meter Luft Linie hat ein Imker die Imkerei eingestellt, alles offen gelassen und ist verschwunden. Da haben sich meine Bienen die Varoa wohl eingefangen.

    Habe das Veterinär verständigt. Bin gespannt, was die machen!

    Bin natürlich stinksauer!

    Danke, bis dann Ingemaus

  • Hallo Brummerchen, bis jetzt hat Nassenheider in der Futterzarge gesessen, war nicht so dicht an den Bienen, weil eine Wanne dann dazwischen war.

    Muss mir das ansehen, veilleicht in den hinteren Brutraum mit Gitter getrennt, oder Deckel über Brutraum mit entfernbaren Klappe und aufsetzbarer kleiner Kasten, in den der Nassenheider sitzt. Ist aber noch Zeit.

    Da du lange mit der Bremer imkerst eine Frage, könnte man auch nicht ohne Absperrgitter imkern? Oder ein Denkfehler von mir.

    tschüss und danke für deine Mail

    ingemaus

  • lemon70 : das war das Nassenheider Modell vor dem von mir. Danach gibt es jetzt noch ein neueres Modell.

    Man siehts nicht genau: oben und unten ist das Rähmchenkolz durch einfache Plastikfolie geschützt.

    Beim guten Volk habe ich 2 dieser Rähmchen in den HR gehängt.

    Brummerchen