9er Abstandsrechen Zander

  • Werbung

    Hallo zusammen,


    Dehner bietet für Zanderbeuten einen 9er Abstandrechen mit einer Oberträgerbreite von 27mm an zum Einsatz der passenden Rähmchen mit 168mm Höhe. Da bei dem System mir ja an allen Seiten 1mm zur Kompatibilität mit anderen Herstellen zu viel ist, wollte ich mal Fragen, ob jemand mit den Rechen Erfahrung hat...bevor ich darauf ggf. umstelle und mich an einen Hersteller binde.

    Zum Hintergrund:
    Aktuell wächst die Hobbyimkerei und vielleicht soll es mal in Richtung Nebenerwerb gehen. Um da etwas perspektivisch zu denken, würde ich der Gabel abschwören wollen und mit dem Messer, über einem Entdeckelungswachsschmelzer entdeckeln, bevor die Rähmchen in der Schleuder ihre Runden drehen und der Honig in den Sumpf geht. Daher die Idee der Dickwaben bei den Zander flach Rähmchen, um schonmal ein Nadelöhr anzugehen.
    Aktuell verwende ich die klassischen modifizierten 169mm Zander flach Rähmchen mit Hoffmann-Seiten, Gabelentdeckelung und Handschleuder. Zukunftsorientiert ist das für mich aber nicht mehr. Die Hoffmänner sollen ja aber mit dem Messer nur mäßig zu entdeckeln sein...auch wenn ich da noch keine persönliche Erfahrung mit habe, daher die Suche nach Alternativen.


    Grüße

  • Hier bei uns in Franken kannst du genau diese Honigräume mit den 9er Abstandrechen und die Rähmchen dazu ohne Hofmannseitenteilen vielfach im Einsatz sehen.


    Viele haben aber auch dasselbe 168er Zanderfähnchen mit Hofmann und ohne Rechen im Einsatz. Dann als 10er. Aber dann haben sie auch die passende Entdeckelungsmaschine vom Keller im Einsatz.


    Für Entdeckelungsmaschine mit Messer würde ich die 9er Rechen und 27 mm Rähmchen ohne Hofmannseitenteile nehmen. Horizontal gedrahtet.

    :wink:

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Hallo zusammen,


    Dehner bietet für Zanderbeuten einen 9er Abstandrechen mit einer Oberträgerbreite von 27mm an zum Einsatz der passenden Rähmchen mit 168mm Höhe. Da bei dem System mir ja an allen Seiten 1mm zur Kompatibilität mit anderen Herstellen zu viel ist, wollte ich mal Fragen, ob jemand mit den Rechen Erfahrung hat...bevor ich darauf ggf. umstelle und mich an einen Hersteller binde.

    Ich verwende im Honigraum die 9ner Abstandsrechen von Holtermann aus Zinkblech.

    Diese sind für eine Rähmchenbreite von 25mm ausgelegt. Meinst Du so was?

    Habe gerade 125 Ho-Räume damit ausgestattet.

    Beste Grüsse

    Horst

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • luffi   Honigauktion  
    Ich seh schon, die Frage ist banaler als gedacht. 9er Zander war mir aber noch nie begegnet und auch meine regionalen Bedarfshändler zuckten nur mit den Schultern.
    Geht also. Jetzt muss ich mir nur noch durch den Oberträgerdschungel kämpfen...25mm, 27mm, 28,5mm...und ich dachte mit den Rähmchenmaßen wäre schon alles gesagt...
    Danke

  • 22 mm wird sicher überbaut...

    :u_idea_bulb02:

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Schau mal beim Wagner. Der macht diese auf Kundenwunsch.

    Musst aber anrufen...

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Hallo zusammen,


    habe jetzt in der zweiten Saison vom Dehner sowohl die 168 er Honigräume, als auch den 9er Metallrechen, sowie die modifizierten Rähmchen 27mm mit 20 mm Oberträger und geraden Seitenteilen. Komme damit prima zurecht, es gibt bislang auch keinen Wildbau. Ich entdeckle meine 10 Völker zwar noch von Hand, aber hatte auch den Hintergedanken bei relevanter Vergrößerung schon die passenden Rähmchen zu haben. Ausserdem kann man damit auch problemlos mit dem Entdecklungsmesser arbeiten, im Gegensatz zu Hoffmann - Rähmchen oder sonstigen Abstandshaltern...

  • Hallo Chris,

    wir haben alles nacheinander durch.

    Gabel, Messer und jetzt Entdeckelungsmaschine vom Keller.

    Mit dem Messer entdeckeln geht ganz problemlos sowohl bei den Dickwaben, als auch bei Hoffmann Seitenteilen. Wenn Du ganz in die Ecke willst, dann musst Du halt beim ansetzen das Messer um 30° drehen und dann wieder zurück auf den idealen Schneidwinkel an der Wabe runterfahren. Unten fährst Du dann eh gegen das Seitenteil und bist fertig. Oben und unten doch den Überbau abschneiden und fertig.