Trachtbeobachtung, Obmann/Obfrau, Phänologie

  • Hallo,


    gibt es hier irgendwo Definitionen/Aufgabenbeschreibungen für Obmänner/Obfrauen für Trachtbeobachtung?

    Vielleicht hat ja der eine oder andere Landesverband oder auch einzelne Vereine mal etwas in der Richtung zusammengestellt?



    gibt es vielleicht sogar eine Liste von Pflanzen oder gar Sorten, die für die phänologische Beobachtung herangezogen werden?

    Damit meine ich z.B.: wir alle wissen, dass feste zeitliche Angaben wie "Mitte Februar" im Bienenjahr nur sehr bedingt Sinn machen, weil es aufgrund von unterschiedlichem Wetterverlauf von Jahr zu Jahr Verschiebungen in den Blütezeiten und auch in der Volksentwicklung von mehreren Wochen gibt. Deshalb sollten sich Imker eher an phänologischen Ereignissen orientieren, wie z.B. Haselnussblüte, Stachelbeerblüte, Kirschblüte...


    Aber auch zwischen den verschiedenen Sorten einer Pflanzenart kann es mehrere Wochen Unterschied im Zeitpunkt der Blüte geben. Meine Korkenzieherhasel z.B. blüht normalerweise sehr viel später als andere, 'normale' Haselbüsche in der Umgebung. Bei Apfelbäumen dürfte es so ähnlich sein.


    Wenn man also die Phänologie nicht nur für sich selbst im eigenen Garten beobachten möchte, sondern in eine Region oder im ganzen Land vergleichen möchte, dann wäre es sinnvoll, sich auf einige 'Zeigersorten' zu einigen. Also bestimmte Haselsorten, Kirschsorten, Apfelsorten.


    Wo findet man dazu etwas?



    Die Phänologie beschränkt sich ja eigentlich nicht nur auf Blüten- und Fruchtzeitpunkte, sondern es geht um Entwicklungserscheinungen in der Natur allgemein.


    Dazu würden, wenn ich das richtig sehe, z.B. auch das Schlüpfen von Wildbienenarten gehören. Gibt es dazu etwas? Also z.B. einen Phänologischen Kalender, im dem nicht nur drinsteht "Haselblüte, Kornelkirschblüte, Kirschblüte, Apfelblüte, Robienenblüte, Lindenblüte, Apfelernte, Laubfall des Ahorns, ...", sondern auch:

    "erste Flüte der Steinhummelköniginnen, Schlüpfen der Rostroten Mauerbiene, erste Zitronenfalter, erste Kohlweißlinge, Hochzeitsflug der Roten Waldameise..."?



    Grüße,

    Robert

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Re-Mark ()

  • Ich habe mir vor ca. 2 Jahren die Anleitung für die phänologischen Beobachter des DWD gekauft, in der ich immer wieder gerne nachschaue, vor allem, weil auch viele Abbildungen vorhanden sind, man kennt ja schließlich nicht alles...

    Ich habe diese DWD-Anleitung als herunterladbare pdf-Datei gefunden

    Vielleicht findest Du sie ebenfalls interessant bzw. hilfreich für Deine Trachtbeobachtungen.


    Gruss Carola