Maße Beuten

  • Hallo Kollegen,

    imkere auf Zander und möchte meine HR wegen des Gewichts auf 1/2 umstellen. Da ich meine Zargen selber baue, brauchte ich die Höhe der Halbzargen. Wäre nett, wenn mir jemand dieses Maß auf dem Weg mitteilen könnte.


    Vielen Dank und gutes Bienenjahr

  • Hallo,

    ich vermute du meinst 2/3 Zarge. Einfach zur Rähmchenhöhe 9mm Beespace dazurechnen.

    Zum Beispiel Honigraumrähmchen 159 mm + 9 mm ergibt 168 mm Zargenhöhe. Hier wiederum vielleicht aus Sicherheitsgründen unten 1 mm dazugeben, da Holz gerne schwindet.

    Deine Bruträume haben wahrschein 241 mm Höhe.

  • Hallo,

    ich vermute du meinst 2/3 Zarge.

    Ich vermute hingegen, er meint das, was er sagt ;)

    AC schrieb:

    auf 1/2 umstellen

    Ich möchte mir aktuell auch einige Zander 1/2 Zargen zulegen, möglichst im Selbstbau. Einen passenden Bauplan habe ich noch nicht gefunden und Freestyle möchte ich nicht bauen. Alles, was ich mir selbst ausrechne hat hinterher die Eigenschaft irgendwo etwas zu kurz oder zu lang zu sein;(


    Falls jemand einen Bauplan hat, freue ich mich über einen entsprechenden Link oder eine PN, je nachdem. Ansonsten wird in Kürze eine 1/2-Zarge bestellt und diese dann entsprechend vermessen und nachgebaut.

  • Hallo,


    ich habe auch aus Gewichtsgründen Halbzargen eingeführt. Allerdings vertikal geteilte. Das funktioniert gut. Ich habe eine Folie halbiert und starte zwar mit zwei Halbzargen, davon ist aber nur eine mit Rähmchen befüllt. Erst, wenn diese zu etwa dreiviertel gefüllt sind, wird die zweite Halbzarge in Betrieb genommen.


    Die Sache hat den Vorteil, dass ich bei einem Rähmchenmaß bleibe. Außerdem trocknen die Bienen den Honig leichter, da der jeweils zu ventilerende Luftraum kleiner ist.

    Gruß Bernd

    http://www.hommel-blechtechnik.de

    Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind so sicher und die Gescheiten so voller Zweifel.

    (Bertrand Russel, englischer Philosoph und Mathematiker 1872 - 1970, Nobelpreis für Literatur 1950)

  • Bei Liebig-Zander von Holtermann ist die Ganzzarge ca. 23cm hoch für 22cm hohe Rähmchen, die Halbzarge 12cm für 11cm Rähmchen und die Flachzarge 17cm für 15,9cm hohe Rähmchen. Der Vollständigkeitshalber: Hochzarge 29,5cm für 28,5cm Rähmchen. Breite ist 42cm, Länge 52cm. (Alles ca. Angaben +/-1mm)


    Zum Vergleich: Die Bauanleitung von der Uni Hohenheim gibt die Ganzzargenhöhe mit 22,7cm an, also 3mm niedriger.


    Wie man sieht ist da ein Bienenabstand mit 10mm drin. Der Teil sich zwar auf oben und unten auf, aber bei zwei Zargen übereinander ist er wieder 10mm vertikal zwischen den Rähmchen. Somit haben zwei Halbzargen übereinander 10mm mehr Höhe als eine Ganzzarge.

  • MartinSchPhD Genau, zwei Halbzargen müssten um einen Beespace höher als eine Ganzzarge sein. ;)


    Für jene, die keine Berührungsängste mit Mathe haben, kann ich nur das hier empfehlen: Beutenabmessungen à la rase – ich gestehe, dass ich mir x Zeichnungen und mindestens so viele Berechnungsblätter anfertigen musste, bis ich es wirklich verstanden habe, aber jetzt ist das quasi die Antwort auf alle Fragen. Da ist in zwei, drei Sätzen einfach alles gesagt, egal, um welches Mass es geht. :)

    «Wer heute die Dunkle Biene, die Carnica oder die Buckfast will, findet dieselbe Ausgangslange vor: Allein intensives Züchten und gepflegte Belegstationen entscheiden darüber, ob sich die gewünschte Rasse halten, bzw. erhalten lässt. Der Unterlassungsfall nennt sich Swissmix, hat alle erdenklichen Eigenschaften und ist vor dem Anspruch der Biodiversität wertlos» (aus: mellifera.ch-Magazin, April 2018, S. 10).

  • Hallo und in Dn/Zander vom bienenweber 118. Also scheint es ein Mythos zu sein, dass Zander 3mm höher ist als DN.

    Bis bald Marcus

    48 Völker 32x Segeberger Hartpor 4x Einfachbeute , alle DN 1,5. 6xDadant US und 5x Zander und einmal Warre :O)