Wie Lange dauert es bis eine

  • Königin gebgattet ist?


    In meinem Ableger ist die Königen gestorben. Habe mir von einem Freund eine Brutwarbe besorgt um die Weiselprobe durchzuführen. Sie haben 2 Weiselzellen angelgt. Eine habe ich gegittert und eine hängt noch frei. schlüpfen müste sie in 3 Tagen.


    Mein Problem ist das das Volk immer Schwächer wird und ich weiß nicht wie lange es dauert bis die königen jungbrut legt.

    4 Völker Zander imker seit 2002 wohne in Olpe Sauerland

  • Ich habe ein ähnliches Problem. Habe zwei Ableger gemacht mit jeweils nur einer Weiselzelle. Leichtsinnig, ich weiß. :sad: Mittlerweile ist sämtliche Brut geschlüpft und keine neue vorhanden. Komischerweise bei beiden Ablegern. :???: Der eine ist jetzt knapp 3 Wochen alt, der andere eine Woche älter.


    Gibt es eigentlich eine zeitliche Grenze für Weisellosigkeit, ab der aus junger (fremder) Brut keine Weiselzellen mehr angeblasen werden?

  • Hallo Jörn,


    Du bist ganz schön neugierig und überschwemmst ja förmlich dieses Forum mit Deinen Fragen. IST ABER GUT SO !!!
    Nun zu Deiner Frage: Auch ein Ableger muß immer noch Hoffnung haben, damit er nicht resigniert. D. h. sorge immer für die Möglichkeit, eine Königin zu ziehen. Wenn Du dem Ableger zu Anfang junge Brut (1-3 Tage alte Maden) zugibst, dann werden Sie eine oder mehrere Königinnen ziehen. Nach 8 Tagen könntest Du diese ausbrechen und wieder durch eine Wabe mit 1-3 Tage alten Maden ersetzen. Dieses Spiel kannst Du solange tun, bis der Sommer endet und immer genügend Futter und Pollen da sind. Wichtig ist dabei, daß Du auch verdeckelte Brut alle 8 Tage zugibst, damit immer wieder junge Bienen zur Brutpflege da sind. Tust Du dies nicht, werden Deine Bienen zu alt! Versäumst Du die 1-3 Tage alten Jungmaden, so werden die alten Tanten sich eine Afterweisel wählen, und dann hast Du eh verloren, sprich abfegen des Ablegers.


    So das war' s für's Erste!


    Gruß Ronny
    http://www.hof-mahler.de

  • Hallo Ronny,


    danke für Deine schnelle Antwort. Das mit Einhängen junger Brut zur Weiselnachzucht habe ich ja gleich probiert, nachdem mir die Brutlosigkeit aufgefallen ist und ich auch keine Weisel finden konnte. Nur haben sie leider keine Weiselzellen angeblasen. :sad: Daß sie dafür ganz junge Bienen brauchen, habe ich Trottel leider nicht bedacht. *schäm* Hoffentlich ist es noch nicht zu spät, denn mit drohnenbrütigen Afterweiseln möchte ich eigentlich nix zu tun haben. :sad: