Kunstschwarm mit unbegattete Königin

  • Hallo,

    ich habe eine unbegattete VSH Königin bestellt.

    Ich möchte Ende Mai einen Kunstschwarm aus meinen zwei Wirtschaftsvölker bilden und die unbegattete Königen so einweiseln.

    Ist das möglich? Was muss ich dabei beachten?

  • Hallo Maxi

    Natürlich kannst du das so machen, aber du hast das Risiko das bei der Begattung die Königin verloren geht, meistens klappt das schon.

    Wenn ich mir eine Königin bestellen würde dann doch eine begattete und der Kunstschwarm würde sofort, mit der Aufzucht von Jungbienen beginnen können.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Was holst du dir denn für Königinnen, eine gute Königin bekommt man schon für 50-60 Euro, ich dachte schon das es am Preis liegt.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • schaffe dir für die Begattung Segeberger Begattungskästen an!

    Unbegattete Weiseln nur in Mini-KS oder kleine Ableger mit NUR verdeckelter Brut einweiseln.

    Schaue dir mal die Arbeitsblätter vom lwg/llh bzgl Kunstschwarm und Varianten der Ablegerbildung durch.

  • Ich habe mir überlegt etwa 1,5 kg Bienen und die gekäfigte Königin 2 Nächte in Kellerhaft zu stellen, dann die Königin unter Futterteig ins Volk lassen und das Volk auf dem Stand aufstellen.

    Geht das problemlos?

  • Das es klappt ist möglich, ähnelt dann einem Nachschwarm. Aber das Risiko ist es nicht wert, 35€ und die noch viel wertvollere Bienenmasse zu verlieren falls bei der Begattung was nicht wie geplant läuft oder sonst was unglaubliches passiert.

    Lass sie doch erstmal begatten im Kieler usw. wie der Herr Bienenfred schon schrieb.

    Sonst ist das kunstschwarm verfahren Top!!! Und zu empfehlen.

  • NEIN, wenn die Weisel beim Begattungsflug verloren geht, ist alles für die Katz! Deshalb werden zur Begattung nur Minivölkchen aus Jungbienen gebildet.

    Kunstschwärme sollten außerhalb des Flugkreises aufgestellt werden.

    Standardverfahren in der Imkerei muß man sich nicht neu ausdenken, ehe auswählen, was zur eignen Situation zu dem Zeitpunkt passt.

  • Hallo,


    35€ für eine unbegattete finde auch recht viel. (Auch wenn es VSH ist!) Zumal du dann (nur/) noch Standbegattung machst.


    Nichtsdestotrotz, an deiner Stelle würde ich mir bei einem dir bekannten Imker od im Imkerverein ein EWK ausleihen. Dann einen Streifen MW rein. Wenn die Königin kommt diese mit einer guten Kelle voll Jungbienen (+ natürlich Futterteig) in das EWK. Dann 3 Tage in den Keller und dann raus.


    Leider sieht man nicht woher du kommst, aber wenn es nicht soweit zu einer Belegstelle ist, dann würde ich sie noch auf eine Belegstelle bringen. Natürlich brauchst du (theoretisch) noch ein Gesundheitszeugnis. Sollte keine VSH Belegstelle in deiner Nähe sein, dann nimm einfach eine normale.


    Mit dem EWK siehst du ob alles bei der Begattung geklappt hat und opferst nicht 1,5kg Bienen und dann geht was schief!


    Einweiseln in einen Kunstschwarm dann wie gehabt.


    Bei 35€ für eine unbegattete K. und einer Belegstelle in der Nähe, solltest du über diese Option nachdenken!


    Noch besser und einfacher, frag einfach bei dir im IV wer Zucht betreibt und Belegstellen beschickt, ruf ihn, erklär ihm dein Problem und ich denke er wird dir helfen! 1000x besser als hier im Forum 1000 unterschiedliche Meinungen einzuholen und am Ende doch alleine dazustehen!


    MfG

  • Unbegattet ist die Königen aus Preisgründen so sind 35€ im Vergleich zu 150€ schon ein großer Unterschied.

    Standbegattete kosten doch meist so 30-35€.

    *************************************
    2 Buckfast Völker auf 12er Dadant
    im heimischen Garten (Landkreis Rosenheim) :)

  • Kann man machen, Sinnvoll ist es aber nicht.

    Du bist besser beraten wenn du 300 ml Bienen in ein Kieler gibst und 2 h später die Königin zulaufen lässt.


    Wenn die begattet wurde, machst du deinen Kunstschwarm mit der begatteten Königin.

  • Ich würde die 1,5 kg Bienen nicht für eine unbegattete König riskieren. Soviel Masse hast du ja mit zwei Völkern nicht.
    Mache doch lieber ein ganz kleinen Kunstschwarm für ein Begattungskästchen wie Apidea o.ä. Wenn die begattet ist, DANN einen großen KS machen.

    BTW, überlege nochmal, ob die vorgebliche VSH für dich bei Standbegattung wirklich sinnvoll ist.


    Gruß
    Reiner

  • Zur Erinnerung,

    MAXI fülle mal bitte dein Profil aus.


    Maxi fragte Anfang Februar:

    (Blumentopf aus Kostengründen)

    Weil Begattungskästen soo teuer sind.
    Dann werden Prinzessinnen für €35,- bestellt.

    Ende Mai/Anfang Juni bekomme ich begattete Königinnen für €23,- vom Züchter aus meiner Gegend, also lokal angepasst.