Königinnenzucht in 1 Waben Ablegern

  • Hallo,

    ich spiele mit dem Gedanken dieses Jahr in meinen 1-Waben-Ablegern Königinnen von meinen bestem Volk nach zu ziehen. Die Königinnen, die ich bis jetzt von den Züchtern bekommen habe, sind leider nicht so das, was ich mir wünsche. Die Völkerzahl kann ich aus Platzgründen leider momentan noch nicht hochschrauben, so dass ich einen Sammelbrutableger machen kann. (Zander 2BR)

    Habe mir das so vorgestellt.

    Tag X+0 Ableger bilden (BW/MW/FW)

    Tag X+9 Weiselzellen brechen

    Tag X+9 Umlarven und pro Ableger drei von den Nicot Weiselnäpfchen in einem Zuchtrahmen zwischen BW und MW hängen.

    Tag X+(14-)19 Verschulen


    Hat damit jemand Erfahrung, bzw. spricht etwas dagegen ?


    Viele Grüße

    Joschua

  • 5 min was zum Thema Königinzucht lesen und ich wette du findest selbst etwas was dagegen spricht.

    Ansonsten kann man so machen funktioniert sicher, Bienen sind unglaublich und kommen mit fast jeder Katastrophe klar.


    Gruß

    Sascha

  • #1 Kein Wohnort im Profil ;-)

    #2 Das 1-Waben Ableger, nicht dafür bekannt sind die besten Königinnen zu Produzieren.
    Besser fährst du wenn du dir das Starter/Finisher Verfahren anguckst und dann die Ableger mit schlupfreifen Zellen erstellst.

  • Doch, das geht. Irgendwie geht das. Gibt auch Gangster, die kaufen ihren Trainingsanzug bei Kik. Die sehen dann aber auch so aus. Andere Liga halt. Wer's mag...

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Also mit meinen 1-Waben-Ableger hab ich bis jetzt eigentlich nur sehr gute Königinnen bekommen, was die Leistung angeht. Die Sanftmut war leider öfter das Problem. Wieso sollten sie drei Zellen nicht versorgen können ? Wenn ich die Ableger mache haben die sogar teilweise vier Zellen.

  • Einwabenableger macht man mit verdeckenden Zellen ein zwei Tage vor dem Schlüpfen. Die Zellen ziehst Du in einem Pflegevolk im Honigraum nach. Wurde in andere Faden hier im Forum mehrfach beschrieben, Suchfunktion benutzen. VG

  • Doch, das geht. Irgendwie geht das. Gibt auch Gangster, die kaufen ihren Trainingsanzug bei Kik. Die sehen dann aber auch so aus. Andere Liga halt. Wer's mag...

    @ rase: :D DER war jetzt echt gut!! :D

    Joschua, das war jetzt nicht gegen Dich, ich verstehe deine Beweggründe. Ich habe früher auch solche Ableger gemacht, bin aber hier wirklich eines Besseren belehrt worden. Solche Ableger sind wirklich zu klein,um die Königinnenzellen adäquat zu wärmen.

    Ralf erklärt hier aber auch, wie du es besser machen kannst.

    Schnurrdiburr--da geht er hin.....

  • Hallo, danke für die teilweise doch hilfreichen Antworten. Mache hätten es sich auch sparen können. Naja, so ist das hier wohl. Wie gesagt ich habe noch keine schlechten Erfahrungen mit 1-Waben-Ablegern gemacht. Bin jetzt im vierten Jahr und habe gute Honigerträge und noch kein einziges Volk verloren. Irgendwas machen diese Königinnen schon richtig.

    Allerdings werde ich mich noch mal mit dem Thema beschäftigen. Habe jetzt ja genug Denkanstöße bekommen.

    Viele Grüße

  • Irgendwie geht das.

    Wenn Du die Hinweise mal ganz in Ruhe durchdenkst, auch die, welche Du als weniger hilfreich bezeichnest, wirst Du so einige Fakten nicht von der Hand weisen können:


    - Versorgung der Kö'zellen mit Futtersaft - kontinuierliche Menge rechtzeitig;

    - Zusammensetzung des Futtersafts - Protein/Kohlehydrat-Versorgung;

    - ständiges ununterbrochenes optimales Wärmen der Zellen.


    Klar geht auch Notprogramm, da kommen auch Königinnen heraus, die ein Volk aufbauen können. Wie steht's aber mit deren Vitalität, deren Schwarmverhalten, der Sanftmütigkeit der Völker, deren Winterfestigkeit usw. Ich behaupte jetzt mal - wer einmal richtig gute Königinnen von einem anerkannten Züchter hatte, macht keine Einwabenableger, die sich Königinnen notdürftig nachziehen.


    Wenigstens die Mühe, die drei Zellen im Honigraum eines Wirtschaftsvolkes nachziehen zu lassen (Methode nach K. Weiß - siehe auch Hinweis von rase in einer kürzlich geführten Diskussion


    Königinnenzucht )


    solltest Du Dir machen. Nicht am falschen Ende sparen...


    Viel Erfolg


    Rainer

  • Also wie gesagt. An der Leistung liegt es nicht. Ich wintere starke Völker ein. Ich wintere starke Völker aus. Ich hab gute Honigleistung. Keine Verluste und keine Schwärme. Aber in meinen vier Jahren ist da natürlich noch nicht das letzte Wort gesprochen. Ich werde dieses Jahr auf jeden Fall mal das Nachziehen im Honigraum probieren.