Ableger erstellen (aus 2 mach 6)

  • Moin,

    ich habe schon öfters solche Ableger erstellt, auch schon ein Dadant auf 6/7 Waben auf 5-6 ein Wabenableger erstellt. Oftmals schon zum Ende der Rapsblüte oder Frühtracht.

    Die Königinnen sind wie schon genannt nicht unbedingt alle sehr gut, daher bauen diese nur das Volk weiter auf, wenn ich denn dann zum Ende Juni Anfang Juli, die ersten gezielt gezogenen Jungköniginnen habe und bei diesen das Brutnest begutachten konnte (Standbegattung im MiniPlus). Diese Weisel ich dann in den Ableger ein und die Übergangskönigin kommen weg/entsorgt. Ist tatsächlich eine gute dabei, macht diese im MiniPlus weiter als Reserve.


    Warum... irgendwie habe ich so mehr Bienenmasse und die neuen Königinnen starten schön durch.

  • Die Art der Ablegererstellung wie von rase beschrieben würde ich gerne dieses Jahr einmal ausprobieren.

    Rase schreibt, 2 brutwaben in den Honigraum und dort mehrere Näpfe mit Zuchtstoff einhängen.

    Das geht bei mit nicht da ich in Dadant imkere und meine Honigräume sind Zander. (Geller)

    Da stelle ich mir die Frage, was ist wenn ich einen zweiten Brutraum auf den ersten stelle. Dazwischen Absperrgitter.

    Wenn ich nun 10 Brutwaben von Nachbarvölkern in den oberen Brutraum einhänge und diese jeweils mit 2-3 Näpfchen mit Zuchtstoff bestücke. Glaubt ihr das auf jeder Wabe 1-2 angenommen würden, so das ich nach der Annahme und Verdeckelung den oberen Brutraum entnehmen kann und 10 Ableger hätte, die ich in einzelne Beuten aufteilen kann. Oder werden nicht so viele Zellen angenommen ?

  • Hallo Jorge Wenn du in solchen Größenordnungen planst, dass du 10 komplette Brutwaben über Absperrgitter hängen möchtest, kannst du problemlos mit Sammelbrutableger, oder auch mit einem Adamstarter arbeiten. Das von rase beschriebene Verfahren ist eher dafür geeignet 1 oder 2 Ableger mit gut gepflegten Königinnen aufzubauen.


    Gruß
    Ludger

  • Jorge damit hast Du doch den klassischen Adamstarter! Das ist die Königsklasse. Dann aber auch konsequent machen nach diesem Drehbuch. Die Geschichte nach Weiss ist etwas, wo man eben nicht soviel Brutwaben opfern kann oder will. Ganz andere Baustelle!


    Ludger Merkens war schneller :)

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Hallo Jorge,


    ja wie schon geschrieben, kannst Du das so machen, klappt super. Ich würde nach Aufsetzen der Brutwaben noch eine Woche warten, damit nochmal ein Jungbienenschub kommt und die Pflegestimmung steigt (es sei denn, das Volk ist schon superstark). Bei Trachtlosigkeit Futterteig geben. Dann die angepflegten WZ alle zusammen zwischen zwei Waben mit junger Brut. Darauf achten, dass Dir die Altkönigin nicht wegschwärmt.


    Gruss, Jan