Königin tot vor der Beute gefunden

  • Werbung

    Hallo zusammen,


    nachdem mein Volk, ich habe zur Zeit nur das eine, schon Reinigungsflüge gemacht hat und auch ordentlich Pollen rangeschafft hat, habe ich gerade eben die Königin tot auf dem Rasen gefunden.


    Nun ist uns beim wiegen neulich die Beute etwas abgerutscht und ich befürchte, das dadurch die Wintertraube abgerissen ist. Ich weiß es natürlich nicht genau. Aber das wäre eine Möglichkeit.


    - Ich vermute dass bereits Brut vorhanden ist. Kondesnwasser und Polleneintrag.

    - Schaffen die es bis Ende April Anfang Mai könnte ich schon eine Königin ordern und dann eine Art Kunstschwarm/Ableger aus dem Rest machen, wenn noch vorhanden?

    - Das hatte ich eh vor, da wir zum 01.05 umziehen und ich auf Dadant Wechseln will. (nur 1km entfernt. Daher der Plan Kunstschwarm und direkt neue Betriebsweise am neuen Standort) Blöd. Deshalb hatte ich im letzten Jahr nicht mehr auf mehr Völker erweitert.


    Was habe ich für Möglichkeiten. Was kann ich jetzt tun? Ich bin echt ratlos.


    Würde mich über Feedback freuen. Danke euch.


    Viele Grüße

  • Wenn das Volk jetzt weisellos ist, ist es bis Ende April drohnenbrütig oder mangels neuer Bienen zusammengebrochen oder erst das eine und dann das andere.

    Wenn Sie nicht schon im Vorjahr umgeweiselt haben, was eher unwahrscheinlich ist, hilft nur vereinigen. Aber auf jeden Fall mal reinschauen.


    Du hast nur ein Volk? Vielleicht findet sich jemand, der ein Volk zum Vereinigen abgibt (Eine Königin allein gibt jetzt keiner ab). Ansonsten gibt Deines ab und fang dann neu an.


    Wolfgang

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 Mal editiert, zuletzt von WFLP ()

  • Erstmal ruhig Blut! Ein paar Tage haste Zeit eine sichere Diagnose zu stellen. Bringen sie in den nächsten Tagen noch große Pollenhöschen, dann ist eine junge, alte oder andere Königin im Volk. Wenn nicht, vereinigt vielleicht ein anderer Imker 2 Völker und gibt Dir die Schwächere?!

  • Ach, erst mal abwarten. Würde mich nicht wundern, wenn die still umgeweiselt hätten und nun die "alte" vor die Tür gekehrt wurde. Warte mal ab und bei nächstem Schönwetterloch mit strahelnder Sonne und Bienenflug guckst Du mal...dann erst entscheiden. Manchmal gefällt die Dame einfach nicht selbst wenn sie jung und fit ist.

    Königin ordern ist Murks, Queens sind teuer um diese Zeit und die Arbeiterinnen vergreisen. Wenn, dann nur vereinigen.


    M.

  • Hallo Wolfgang,


    danke für deine Antwort.


    Verstehe. Das die dann Drohnenbrütig werden hatte ich gar nicht bedacht.


    Nun habe ich ja noch kein Volk zum Vereinigen. Wollte mir im Frühjahr ein bis zwei Kunstsschwärme kaufen und das jetzige über eine Kunstschwarm auf Dadant umstellen. Habe schon ein paar Imker, die ich kenne angeschrieben. Die meinten Brut reinhängen. Aber keiner hatte welche über. Wen wunderts...


    Gibt es etwas, dass ich jetzt tun kann? Ich müsste es ja jetzt aufmachen um zu erfahren wie lange sie schon tot ist. Aber was, wenn doch umgeweiselt wurde und ich dann aus versehen auch die andere töte. Außerdem ist es zu kalt.


    Echt traurig. Jemand Ideen warum sie noch gestorben sein könnte?

    Kann ja auch sein, dass sie schon länger auf der Bausperre lag. Ich habe immer mal das Gitter abgefegt. Und heute erst lag sie da. Sowas sau blödes!!!


    Danke nochmals. LG Ines

    - Krise ist ein produktiver Zustand.

  • Wie oben schon gesagt, abwarten bis zum zum nächsten schönen Flugtag bei Sonnenschein. Dann kannst du sehen, ob sie noch schön Pollen eintragen. Vielleicht vorsichtig die Zentralwabe ziehen und mach Stiften schauen. Mehr kannst du jetzt nicht tun.

    In der Imkerei muss man lernen, Ruhe zu bewahren.

    Im Leben übrigens auch😀😀

  • Hallo Bee-Nes , da Du keine Vergleiche zu anderen Völkern hast, und es Dir sicher auch an Erfahrung fehlt, ist es für Dich schwierig die Weisellrichtigkeit am Flugloch zu lesen. In einer Woche solltest Du nachsehen ob Stifte oder Weiselzellen vorhanden sind. Sind Weiselzellen vorhanden musst Du schnell handeln. Wenn Du Glück hast findest Du in der Nähe einen Imker der Reserveköniginnen in Miniplus überwintert hat und Dir eine mit Völkchen abgibt. Das kannst Du dann oben in einer Leerzarge aufsetzen. Vorher die Nachschaffungszellen ausbrechen. VG

  • Vermutlich haben sie im Herbst still umgeweiselt und sich jetzt entgültig für die neue entschieden. Mach Dir nicht zuviel Sorgen. Warte ein paar Tage, dann schau vorsichtig nach. Richtig eilig ist jetzt nix. Erstmal tief durchatmen.

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Polleneintrag sagt nur sehr wenig über den Zustand des Volkes aus. Ich hatte schon mal Völker mit gutem Flugbetrieb und Eintrag von reichlich Pollen, in denen keine Königin vorhanden war. Stattdessen waren sie wahlweise weisellos oder drohnenbrütig. Machen kann man jetzt nicht wirklich etwas, wenn die Königin tot ist. Höchstens die Bienenmasse einem Imker zum Verstärken eines Volkes anbieten im Tausch gegen eine frühen Kunstschwarm o.ä., wenn man nicht selbst vereinigen kann.


    Aber: vielleicht haben die ja schon im September umgeweiselt, haben also eine junge begatte Königin drin und jetzt erst aufgeräumt. (Haben dann bestimmt Marie Kondo geguckt).

    Sofern wäre alles super und man hat sich umsonst gesorgt.

    Mit anderen Worten: bei schönem Wetter in der kommenden Woche nach jüngster Brut sehen und bitte berichten.


    Gruß Wiebke


    Rase war schneller...

  • Vermutlich haben sie im Herbst still umgeweiselt und sich jetzt entgültig für die neue entschieden.

    Da ist aber die Königin wohl unbegattet. Kein Grund zur Sorge?

    Aber: vielleicht haben die ja schon im September umgeweiselt, haben also eine junge begatte Königin drin

    Meint Ihr wirklich, dass eine im September gezogene Königin noch begattet wurde?

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Hätten sie dan nicht eher die neue Entsorgt und einen neuen Versuch mit der alten gestartet?

  • Vermutlich haben sie im Herbst still umgeweiselt und sich jetzt entgültig für die neue entschieden.

    Das ist aber die Königin wohl unbegattet. Kein Grund zur Sorge?

    Kein Grund zur Sorge. Die neue ist ja geprüft. Im Herbst sind in X Kisten zwei Königinnen unterwegs, beide mit eigenem oder sogar gemeinsamen Legenest. Wann die ältere entsorgt wird, bekommt man normalerweise doch garnicht mit, weil die rausgetragen wird. Hatte auch schon eine, umsorgt von fünf sechs Bienen, auf dem Flugbrett sitzen. Drinnen war die neue schon längst bei der Arbeit. Kommt, glaub ich, viel öfter vor, als man gemeinhin denkt.

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife