Neuimker Buckfast auf Dadant Stabilbau

  • Hallo Mario,


    ich habe mir Dein Profil mal angeschaut und fand NIX!

    Zitat

    " Der Benutzer hat noch keine für Sie sichtbaren Informationen hinterlegt."

    Man muss ja nicht Sternzeichen und Lieblingsessen eintragen, aber so mal grob die Gegend und die Beutenart sind schon hilfreich.

    Du möchtest hier im Forum möglichst kompetente Hilfe. Sollen die Helfer erst alle Deine Beiträge durchlesen, ob vielleicht mal irgendwo steht, dass du vorhast mit Dadant zu imkern?

    Möchtest du Tipps aus den Hochlagen des Harz wenn du am Kaiserstuhl wohnst?

    Alle hier schreiben in ihrer Freizeit und es ist ein Geben und Nehmen. Am Anfang nimmt man mehr, später sollte man sich dann auch mal an das Geben machen. Aber man sollte den Gebenden auch helfen und nicht noch die Arbeit erschweren. Sonst hören die nämlich irgendwann mit dem Geben auf und das wäre schade.


    Nix für Ungut

    Viele Grüße

    Meike

  • Auch über den Kurs habe natürlich lange nachgedacht, sehe mich dort jedoch eher nicht. Ich bitte das auch nicht als fehlenden Respekt vor den Bienen zu verstehen, aber ich habe das ein oder andere Tier und auch sonst hier und da etwas geschaffen - stets als Autodidakt und allein.


    Mario

    Hallo,

    ... das bezweifle ich keineswegs ,...habe mich ja selbst, als Autodidakt angefangen, bis zum Berufsimker mit Abschluß durchgebissen. Aber genau deswegen weiß ich auch was das an Lehrgeld ( auch im wahrsten Sinne des Wortes), kostet.

    Gruß Finvara

    Man kann ohne Bienen leben, ... aber es lohnt sich nicht.

  • Hallo,

    als Anfänger habe ich auch mit Stabilbau angefangen.

    War in der Handhabung nicht so leicht!

    Nach 4 Jahren habe ich :

    Im HR Rähmchen. Wenn die Waben geschleudert werden sollen dann Drähten!

    Im BR Halbrähmchen. Reichen 1/2 bis 2/3 der BR-Höhe nach unten.

    Du kannst das das ja in einem BR testen. Von gekauften Rähmchen die untere Leiste entfernen und zur Stabilisierung an der entsprechenden Stelle 3mm Küchen-Spieße einsetzen.

    Vorteil: Die Bienen können die Waben unten natürlich abschließen und bei Bedarf weiterbauen.

    Gruß

    Harald

    Es wird in jedem Jahr Frühling, nur wann?

  • Bienen die über die Post kommen sind meistens aus Italien und durch diese Weise werden auch Krankheiten eingeschleppt außerdem ist es für die Bienen überhaupt nicht angenehm besonders im Sommer. Ich glaub nämlich das sich keiner bei 30 grad in einen Karton setzt und sich nach Italien verschicken würde, obwohl es eine gute Idee wäre um teure Flüge zu vermeiden

    Hallo Leo,


    Mit den eingeschleppten Krankheiten gebe ich Dir natürlich recht. Bei der Temperatur schon nicht mehr unbedingt. AFAIK hat es im Stock doch auch zwischen 33 und 36 Grad Celsius, oder? Las ich zumindest hier


    https://www.wissenschaft.de/um…atur/bienen-moegens-warm/


    Und ob der Wanderimker einen halben Tag mit den Bienen unterwegs ist, oder der UPS-Mann, macht doch auch nicht den Unterschied...


    Mario

  • Hallo Harald!


    Vielen Dank für Deinen Beitrag. Das klingt für mich sehr gut und scheint meinen Vorstellungen recht nahe zu kommen. Ich werde das mit den Teilrahmen auf jeden Fall so ausprobieren.


    Wie kamst Du denn an Deine ersten Bienen?


    Mario

  • Bienen die über die Post kommen sind meistens aus Italien und durch diese Weise werden auch Krankheiten eingeschleppt außerdem ist es für die Bienen überhaupt nicht angenehm besonders im Sommer. Ich glaub nämlich das sich keiner bei 30 grad in einen Karton setzt und sich nach Italien verschicken würde, obwohl es eine gute Idee wäre um teure Flüge zu vermeiden


    Und ob der Wanderimker einen halben Tag mit den Bienen unterwegs ist, oder der UPS-Mann, macht doch auch nicht den Unterschied...


    Mario

    Ei UPS-Mann wird allerdings nicht so zimperlich mit den Völkern umgehen wie ein Imker.

    Zerbrochene Waren haben viele schon bekommen.....

    Schöne Grüße

  • Verstehe ich das richtig? Du möchtest keinen Kontakt zu anderen Imkern, du möchtest dir alles autodidaktisch erschließen und Paketbienen oder Kunstschwärme im Internet bestellen? Und in deinen ersten Beiträgen fällt es dir schon schwer den elementarsten Hinweis der Profis ernstzunehmen (keine Paketbienen!)?


    Du wirst hier sehr viel Spaß haben :)

  • Das Thema Paketbienen aus dem Ausland wird in einem Nachbar Thread gerade durchdekliniert.

    Der Kontakt zu anderen Imkern vermittelt immer auch ein Gefühl für deren Arbeitsweise. Dann kann man auch direkt den Zustand der Bienen sehen (Brutnest kompakt, Futter, Zustand der Waben, Königin etc.)

    Ich bin auch schon wieder ohne Bienen vom Hof gefahren wenn ich da Murks sehe. Das was im Paket kommt, musst du nehmen.


    Außerdem schadet auch dem Imker ein bisschen sozialer Kontakt ausserhalb seiner Völker keineswegs...😉

  • Also bin auch neu im Forum. Hallo erstmal :)


    Du sprichst hier jedoch von autodidaktischer Bienenhaltung und möchtest trotz Respekt gegenüber den Bienen keinen Kontakt zu Imkern?? Bitte... Bitte tue dir und deinem hoffentlich lokalem ersten Volk den Gefallen und besuche einen Imkerkurs, oder besorge dir jemanden in deiner Nähe, der dich und deinen Standort kennt und betreut.

    Es liest sich alles so einfach und plausibel, die Völkerführung und die Interpretation der Volkszustände erfordert viel Erfahrung.

    Sei gaaanz respektvoll und hole dir jemanden zur Seite :)

  • Hallöchen Mario,

    du hast auf dem Schirm, dass deine Bienen über einen Verein auch recht günstig versichert wären?

    Bevor du das Thema ganz abschließt...


    Grüße aus dem Rheinland

    Marie

    "Das will nicht sagen, daß die Imker eine Versammlung von irgendwie seelisch "angeknackten" Menschen wären. Aber wer das ist oder wer das verhüten will, dem kann ich mit gutem Gewissen raten: Schaff Dir Bienen an!"

    Edmund Herold in "Neue Imkerschule", 1965