• Es gab einige Änderungen im "Pflanzenschutz" seit 2008. In Gesetzen, Verordnungen und, man höre und staune, in erster Linie in den Köpfen vieler (noch lange nicht aller) beteiligter Personen, wobei nicht nur die Imker gerechnet werden.

    Am Ziel wird man wohl nicht ankommen, aber die Richtung hat sich doch weit gewendet.

  • ....lt. hiesiger Info gibt`s weniger Subventionen?!...

    Es gibt keine Subventionen speziell für Raps.

    Es drängt mehr billiges Palmöl auf den europäischen Markt, damit ist der Preis für Raps unter Druck.

    Die gute Vorfruchtwirkung (gerade auch für Weizen) hält den Raps vielerorts noch in den Fruchtfolgen.

    Gruß

  • Es gab einige Änderungen im "Pflanzenschutz" seit 2008. In Gesetzen, Verordnungen und, man höre und staune, in erster Linie in den Köpfen vieler (noch lange nicht aller) beteiligter Personen, wobei nicht nur die Imker gerechnet werden.

    Am Ziel wird man wohl nicht ankommen, aber die Richtung hat sich doch weit gewendet.

    So, jetzt weiß jeder was sich geändert hat. Ich weiß nur, dass Visby auf Löß nicht honigt. Obwohl die Züchter das abstreiten.


    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • So, jetzt weiß jeder was sich geändert hat.

    Och Remsi, das kaue ich aber jetzt nicht zum hundertsten mal durch.

    Wenn es dir damit besser geht, bleib bei deinen Scheinheiligkeitsvorwürfen.

    Eine Zusammenarbeit und Gespräche mit Landwirten sind heute erheblich leichter als vor zehn Jahren. Insbesondere im Rapsanbau. Zumindest habe ich das hier so sehr deutlich beobachten können.

    Und wenn der Raps zu trocken steht, honigt keine Sorte.

  • Naja, mal was anderes zum Thema Raps, in Kanada liegt der Preis für weißen Rapshönig gerade bei 1.14$ pro Pfund (lb).

    Das will man auch nicht haben.

    Es gibt viele Gründe für den Preis in Kanada. Das einzige, was mich interessiert, ist, dass ich nicht nach Kanada exportiere. 6,00 € für 500 gram im Kreis Heilbronn.

  • Wenn es dir damit besser geht, bleib bei deinen Scheinheiligkeitsvorwürfen.

    Ich verstehe dich nicht. Zu gerne hätte ich die Änderungen gewusst. Lag es an den Hybridsorten, an welchen Pflanzenschutzmitteln. Ich dachte, ich habe etwas verpasst.


    Mir geht es nicht um Allerweltsausagen .


    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Interessant ist, dass von Rapssorten mit großem Anteil an männlich sterilen Blüten keine Rede mehr ist. Die Selbstbefruchtung ist ausgefallen und für Insekten waren diese Blüten wohl nicht attraktiv. Imker hatten wohl keinen Anteil.

    § 964

    Vermischung von Bienenschwärmen

    1Ist ein Bienenschwarm in eine fremde besetzte Bienenwohnung eingezogen, so erstrecken sich das Eigentum und die sonstigen Rechte an den Bienen, mit denen die Wohnung besetzt war, auf den eingezogenen Schwarm. 2Das Eigentum und die sonstigen Rechte an dem eingezogenen Schwarme erlöschen.


    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Remstalimker ()

  • Hallo zusammen,

    Hier mal ein Foto von meinem Rapsfeld. Im Bio Anbau, nicht gedüngt und nicht gespritzt, nur Hühnermist vor der Aussaat.

    Mal schauen wie geflogen wird wenn es wärmer wird. Kann hier zum Brocken schauen, der ist heute morgen weiß.

    LG Franz

  • Hi!


    Das wars dann hier wohl für dieses Jahr mit dem Raps - das Wetter in den nächsten Tagen eher bescheiden und die Felder sind schon am abblühen. Im Schnitt werde ich wohl einen komplett vollen Honigraum ernten können. Wenn ich mir die Trachtnet Waagen rund um meine Standorte anschaue, scheint das der Durchschnitt zu sein.


    Hoffen wir mal auf die Akazie!


    Grüße,

    Marco

    And that's the way it is (Walter Cronkite)