• Moin,

    Wenn die Tränke gut besetzt ist, gibt es keinen Nektar einzutragen. Bei Trockenheit und Wind, ist meist nicht viel zu holen.

    Wenn die Tränke leer blieb, sagte mein Vater immer, jetzt honigen sogar Zaunpfähle …


    Ich fürchte, das letzte Jahr wiederholt sich, nur 3 Wochen später … Ende der Woche soll es Regnen. Hoffentlich mehr als heute, denn das bischen (4mm lt WetterAp) hat nicht mal den Staub gebunden.


    Grüße Ralf

  • Wenn die Tränke gut besetzt ist, gibt es keinen Nektar einzutragen. Bei Trockenheit und Wind, ist meist nicht viel zu holen.

    Wenn die Tränke leer blieb, sagte mein Vater immer, jetzt honigen sogar Zaunpfähle …

    Weissnich...


    2018 war ja ein sehr trockenes Jahr.


    Trotzdem hatten wir mehr Honig als wir eigentlich haben wollten. Wesentlich mehr als in den verregneten Jahren vorher.


    PS: Honig macht Arbeit. Von wem war der Spruch nochmal?

  • Das voon MarcoNrw kann ich bestätigen. Nur als Unwetter würde ich ss nicht beschreiben, aber es regnet. Suuuuper. Und danach bekommen wir es wieder wärmer, damit die Bienchen den zweiten Honigraum auch voll machen können.

    Na ja, hoffen wir das Beste.

    Hoffentlich erreicht der Regen rechtzeitig auch die trockenen Gebiete.

    Die Kollegen haben viel Arbeit und Mühe in kauf genommen.

    Es ist kein schönes Gefühl dann mit leere. Händen da zu stehen.

    Freier Imker

    Ohne Verein, DIB, Imkerverband und sonstigen Establishment

    Neutral und unbelastet.