• Bei der Hitze habe ich ebensolche und liege mal schön mit Fieber und einer Erkältung flach. Letzte Woche waren die HR noch dermaßen feucht, dass ich das auf dieses WE verschieben musste. Wollen wir mal hoffen, dass die Hitze jetzt noch ordentlich getrocknet hat - morgen gehe ich erst ran.

  • die Völker sollte jetzt eigentlich stark genug sein, dass sie sich eben nicht mehr aus dem HR zurückziehen müssen


    ich schleudere nur verdeckelt

    Jetzt ja, aber auch Ende April, nachdem bereits eingetragen und verdeckelt wurde nicht unbedingt. Zumindest klagen dieses Jahr in meiner Region nicht nur über einen mageren Ertrag, sondern auch über einen erhöhten Wassergehalt - trotz Verdeckelung.

  • Musste heute den Rapshonig schleudern weil er teilweise schon angefangen hat zu kristallisieren.

    allerdings war noch einiges drin was zu feucht war zum schleudern :/ - hab ich dann erstmal drin gelassen.

    hatte also jetzt nur eine sehr magere Ausbeute nach dem sehr schlechten Mai.


    Robinie sehe ich bei uns kaum.. auch sonst sind die Wiesen gemäht... mal schauen was da noch so kommt.

    Die Völker jedenfalls sehen top aus! Bräuchte nur eine entsprechende Tracht..

  • So ich bin erst einmal durch.

    Keine einfache Arbeit, die Ernte war eher schleuderreife Rähmchen aus den HR zusammensammeln. Ich habe bei Stichproben im verdeckelten Bereich 16,x % und im noch offenen 18,x % Wassergehalt des Honigs der mitgenommenen Waben messen können. Darum habe ich nur Rähmchen mit mindestens 2/3 verdeckelter Fläche mitgenommen und komme bei 6 Völkern auf ca 70kg geschleudert und gesiebt mit geschätzten 40kg Rest, der bei ca 21% Wassergehalt jetzt noch auf den Völkern ist.

    Dazu noch ein paar neu ausgebaute HR, naja alles zusammen nicht der Brüller aber ich kann damit leben.

    Die geschleuderten Waben sind schon wieder auf den Völkern, schauen wir mal, was so kommt die nächsten Tage.

    Liebe Grüße Bernd.

  • die Völker sollte jetzt eigentlich stark genug sein, dass sie sich eben nicht mehr aus dem HR zurückziehen müssen


    ich schleudere nur verdeckelt

    Jetzt ja, aber auch Ende April, nachdem bereits eingetragen und verdeckelt wurde nicht unbedingt. Zumindest klagen dieses Jahr in meiner Region nicht nur über einen mageren Ertrag, sondern auch über einen erhöhten Wassergehalt - trotz Verdeckelung.

    Wassergehalt ist kein Problem, wenn man:


    -die HR eher zu spät als zu früh aufsetzt

    -die Völker nicht künstlich hochzieht, sondern ab dem 2. HR konsequent nur MW aufsetzt

    -die HR nicht dreht, tauscht oder untersetzt


    Dann hat man die von Dir beschriebene Problematik nicht und selten WGH über 17%. Egal wie die äußeren Umstände auch sein mögen.


    (Der Raps honigt hier übrigens noch im allerletzten Abblühen und die Völker haben die HR unter der Flucht noch einmal gefüllt.)

  • Probleme mit der Honigfeuchte hatte ich dieses Jahr auch. Allerdings dadurch bedingt, dass zu viel Honig ins Volk gekommen ist. (An einem einzigen Wochenende waren es 10 kg pro Tag, 30 kg insgesamt). Habe dann letztes Wochenende 180 kg Honig von 5 Völkern geerntet mit einem Wassergehalt um die 18% ...
    Bei einem Volk musste ich eine Zarge noch komplett im Volk lassen, da sind bestimmt auch nochmal 20 kg Raps drin... (Augenrollen)

    Inzwischen wird weiter fleißig Kornblume eingetragen und die Linde kommt noch..

  • Bei mir ist kein Rapshoniganteil erkennbar, obwohl viel Pollen eingetragen wurde. Allerdings aus 3 km Entfernung. Gehonigt hat er offenbar nicht, denn der Erwerbsimker der dort stand, war bei Vollblühte abgewandert, wohl in die Robinie. VG

  • Ich wunderte mich die letzten Tage über wie wild eingetragenen knallgelben Pollen.

    Also schaute ich mich um. Momentan gibt es beim Raps eine Art 2. Blüte. An den tiefer gelegenen grünen Planzenteilen kommen wieder Blüten heraus.

    Möglicherweise sind das Beimengungen im Raps einer anderen Art.


    Ich schaue mir das nochmal genau an.


    Liebe Grüße Bernd.