• Bei uns ist der Raps durch aus 3 Völkern kamen himmlische 11kg.🤔

    Jetzt tragen sie seit letztem Wochenende ein was das Zeug hält, ich denke Kastanie, Akazie.

    Jeder HR hat seit Freitag 10kg Gewicht zugelegt.

  • Guten Abend!

    Folgende Situation: Völker stehen im Raps und haben nach dem ersten Schleudern wieder zwei Honigräumen eingetragen. Der Honig ist noch nicht trocken genug zum Schleudern. Da die Beuten so zu schwer sind zum Abtransport der Völker aus dem Raps, möchte ich wenigstens den zweiten Honigraum abnehmen und separat transportieren. Wäre es okay für den Nektar wenn dieser im zweiten Honigraum einen Tag ohne Bienen bei 15 Grad Celsius gelagert wird?

  • Der Honig ist noch nicht trocken genug zum Schleudern.

    Wäre es okay für den Nektar wenn dieser im zweiten Honigraum einen Tag ohne Bienen bei 15 Grad Celsius gelagert wird?

    Kannst Du mal Deine Strategie näher erläutern?


    Wieso willst Du den unreifen Honig von den Bienen separieren und auskühlen lassen?


    Damit bringst Du doch nur Unruhe in die Völker. Und die Bruträume sind dann auch "überbevölkert", mit einem höheren Risiko des Verbrausens.


    Ich würde die HR so nehmen wie sie sind. Inklusive Bienen auf einen bienendichten Boden und Deckel drauf. Wenn der Transport nur einige wenige Stunden dauert, ist das kein Problem. Bei Ankunft wieder zusammenbauen, und gut is...


    Wenn der Transport allerdings länger dauert, sieht es natürlich anders aus.

  • Hier im Erzgebirge ist es auch kühl und nass, einzelne gute Trachttage gibt es aber zwischendurch auch. Nachdem das Obst durch war, fliegen sie jetzt in den 1 km entfernten Raps. Voriges WE bei 20 Grad 17,5 kg Zunahme! Mein Waagvolk hat jetzt über 100kg Brutto.

    Gruß Stefan

  • Raps ist definitiv durch, Weißdorn auch - jetzt wird alles angeflogen was irgendwie nach Blüte ausschaut und den Sonnenwachsschmelzer sollte man tagsüber auch nicht mehr aufmachen ... Ich werde die nächsten Tage schleudern und dann erst mal die restlichen Honigfutterwaben wieder verteilen .

    Gruß Marion


    Gärtnerin mit Hang(garten) zur Selbstversorgung, Informatikerin, neugieriges Gscheidhaferl - 123viele.de

  • Ich habe vergangene Woche angefangen zu schleudern und nur die fast voll verdeckelten Waben genommen, bei 120 kg habe ich aufgehört, da die Masse der Waben noch nicht reif waren. Ich werde auch noch eine Woche warten. Honigen muss es noch, denn es sind kaum Wasserholer am Teich.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • War gestern an den Völkern und könnte nicht weiter vom Schleudern entfernt sein. Nachdem ich vor etwa einer Woche zufüttern musste hatten wir jetzt ein paar gute Tage und sie brachten auch ein bisschen was ein. Aber verdeckelte Waben habe ich nicht im Ansatz, die Honigwaben sind viel zu leicht für diese Zeit.


    Raps ist bei uns durch, da kommt nichts mehr raus. Nächste Woche wird es wieder regnen und es geht runter auf Tagsüber maximal 12 Grad. Kein guter Mai in unserer Gegend.

  • Moin,

    hier im östlichen HH ist der Raps auch durch.

    Ich glaube nicht, dass viel vom Raps reinkam.

    Kann bestätigen was Chris schrieb: Der Honig in den Eimern verhält sich nicht wie Raps.

    Mal schauen, wann der anfängt zu kristallisieren.....

    Grüße aus HH Andreas


    Man kann sich den ganzen Tag aufregen :evil: ------- Ist aber nicht verpflichtet dazu :cool:

  • Bei uns in der Region ist der Raps auch durch.

    Es hat sich nicht viel in den HR getan in der Woche, wo ich weg war.

    Nun gilt es alles für das Schleudern vorzubereiten.


    Liebe Grüße Bernd.

  • Bei mir ist ein Rapsfeld in 3 km immer noch gelb und die Robienie ist aufgeblüht. Somit warte ich noch mit dem Schleudern. HR sind alle drauf auch die Nachbestellten. Jetzt hilft nur noch Wabentausch in den obersten HR um den Raum optimal zu nutzen und ein Verhonigen der BR zu verhindern. Die täglichen Zunahmen sind aber nicht besonders hoch, das könnte sich ändern, wenn es richtig warm wird. VG