kleine braune Kotpünktchen am Flugloch

  • Hallo,


    habe heute mal die Fluglöcher meiner Völker beobachtet. Bei 2 Völkern (2 zargige Ableger aus dem letzten Jahr) finden sich ganz viele kleine Kotpünktchen am Flugloch. (siehe Foto). Beide Völker stehen nebeneinander. Bei den anderen Völkern am Stand ist das nicht zu beobachten, da ist alles sauber. Auffällig ist, dass die beiden Völker mit den Kotspritzern die einzigen sind, bei denen ich keinen Poleneintrag beobachten konnte. Muss ich mir Sorgen machen? Ist das eine Krankheit? Was soll ich tun?

  • Hallo ruhrbiene ,


    Leider wies ich nicht wo Du herkommst und wie Bei Euch das Wetter ist (Profil ausfüllen würde helfen!). Heute kannst Du nichts mehr machen, aber ich würde mir zunächst keine Sorgen machen.

    • Nimm einmal den Fluglochkeil raus und schau nach ob das Ausflugloch durch Totenfall eingeschränkt ist. Ggf. Müll raus!
    • Du kannst mit Waschsoda die Flecken abwaschen (morgens vor dem Flugbetrieb) und beobachten ob das so bleibt oder ob wieder vollgekotet wird.

    Dann lass die einmal 2-3 Flugtage weiter fliegen - falls dann immer noch kein Polleneintrag kannst ja einmal vorsichtig den Deck lupfen und reinsehen... - aber keine Störaktionen!


    Gruß

    Franz

  • Zuerst einmal bedeutet das, das die Bienen ihren Reinigungsflug gemacht haben. Wenn die Spritzer braun sind und es nicht gelblich gepunktete Linien sind ist alles Okay. Es gibt Völker die fliegen weiter weg und eben welche die direkt ihre Kodblase entleeren.

    Gruß

    Martin

  • wenn der Kot Wachs ist tippe ich auf Räuberei.

    Kanns nicht genau sehen, allerdings bischen wenig Betrieb dafür

    12er DD, und Buckies, gaanz sicher!

    Der Pessimist sieht die Schwierigkeit in jeder Möglichkeit!

    Der Optimist sieht die Möglichkeiten in jeder Schwierigkeit!

    W. Churchill

  • Das Foto ist nicht leider so scharf, dass ich eindeutig die Pünktchen identifizieren kann, aber ich halte sie ebenfalls wie ChrisAusEssen durch Regen angespritzte Erde, weil:


    1. Kot ist/sind normalerweise als unterschiedlich große Kleckse zu sehen

    2. Kot mit sog. Punktketten lassen die Alarmglocken schrillen, Verdacht auf Nosema/Nosemose (und sehr ansteckend!!!) Das sehe ich hier aber nicht!

    3. Kot als verlaufende Kleckse wären ein Indiz für Ruhr (Durchfallerkrankung), sehe ich hier ebenfalls nicht.


    Auf dem Foto sehe ich nur Pünktchen wie Erdkrümel oder so. Bei Räuberei wird m.E. nur das Flugbrett markiert, oft auch als Pünktchen zu sehen, aber ich habe selbst noch nicht beobachtet, dass dann auch die Zargenwand vorne markiert wird.

  • Bei Nosema ist auffällig, dass sich bei Flugwetter im Außenbereich Bienen in Grüppchen sammeln, um gemeinsam zu sterben. Falls du das sehen solltest, dann nimm einige dieser Bienen und ziehe mit einer Pinzette das letzte Hinterleibsglied mit dem Stachelapparat heraus. Dabei wird der Darm mit heraus gezogen. Ein gesunder Darm ist rosa. Bei Nosema ist der Darm weiß oder völlig zerfallen.

    Gruß Ralph

  • Ich sehe die braunen Pünktchen auch als normal an, abwischen und gut ist. Ich glaube nicht das da noch mehr dazukommen.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)