Honig im Kühlschrank feincremig kristallisieren lassen

  • Vielleicht sollte jeder bei seinem Verfahren auch explizit die Temperatur angeben, auf die gekühlt wird.

    Tiefgefroren bei -18°. Kühlschränke arbeiten meist mit ca. 4°.

    Ich habe gerade eine größere Charge in der Truhe, die ich mit Streckdosenthermometer bei 3,5° halte.

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Hatte ja gesagt dass ich noch mal Berichte. In dem Bild mit den drei Gläsern seht ihr von links nach rechts Raps, Sommerblüte, Frühtracht. Jetzt hab ich den Salat, meine Sommerblüte lässt sich farblich kaum noch vom Raps unterscheiden, dafür hatte ich den noch nie so unbeschreiblich cremig. Vorgestern Abend habe ich dazu 1 Glas cremigen Raps mit ca. 2,5 kg Sommerblüte im Teigrührer verrührt und die Schüssel im Kühlschrank gekühlt und alle paar Stunden wiederholt, gestern Mittag im Hobock mit weiteren 20kg Sommerblüte verrührt, abgefüllt und Kühlschrank. Ich finde das Ergebnis für 48h jetzt ziemlich umwerfend. Das rechte Glas ist ne Frühtracht die ich vor 2 Wochen ohne impfen und rühren in den Kühlschrank gepackt habe, zwar noch fliessfähig aber schon milchig. Wird bestimmt auch noch cremig, dauert aber länger.0D22646D-E6E2-4F41-B77D-B7919D5DFCF9.jpg

    8EE8F394-74DD-4D1E-B5FA-5BB2930EA234.jpg5B93D75D-60F8-4537-9721-AD349DE60A30.jpg2B47F04F-9F7C-4EDB-AD22-30386086663E.jpg

  • sapi2810

    Ich hätte jetzt auch vermutet, dass der schaumig ist, so wie er auf den Bildern aussieht. Das würde auch die helle Farbe und die angenehme Konsistenz erklären.


    Wie füllst Du ab: mit Waage? Oder nur nach Füllstand?

    Würde mich mal interessieren, ob es einen Gewichtsunterschied zwischen einem vollen Glas des mittleren und des rechten Honigs gibt.

  • Hatte ja gesagt dass ich noch mal Berichte. In dem Bild mit den drei Gläsern seht ihr von links nach rechts Raps, Sommerblüte, Frühtracht.

    Da kriegt man ja schon beim Hingucken Lust auf Naschen!!!

    "Wie stellst du dir das Land vor in dem Milch und Honig fließen?" "Klebrig."

  • Nachdem ich hier diesen Thread gelesen habe hatte ich auch einmal Lust das Thema Kristallisieren im Kühlschrank auszuprobieren. Ich habe einen Eimer Sommertracht mit feincremigen Rapshonig geimpft und das ganze in Gläser abgefüllt. Anschließend bei 10°C in den eh vorhandenen alten "Gartenpartykühlschrank". Ich muss sagen ich bin absolut begeistert vom Ergebnis. Im Vergleich zu Rühraufwand absolut unschlagbar.

    Was ich aber über den gesamten Threadverlauf immer wieder heraus gelesen habe, dass wohl das Thema Blütenbildung beim Kristallisieren im Kühlschrank ein Problem ist. hat das schon jemand nachhaltig gelöst? Hilft z.B. das Abfüllen in warme Gläser? Gibt es Langzeiterfahrungen hier?

  • Werde meine zwar geringe Ausbeute von 25kg heute Abend auch impfen und rühren. Aber erst musste ich 3 Tage warten wie sich alles oben gesammelt hat und es noch abziehen. ;)

    Nach 4 Tagen mit je 10Min. rühren fülle ich auch ab und stelle die Gläser wie bisher auch im kühlen (13°) Keller ab. Hat bisher immer gut funktioniert.

  • Was mich auch mal interessieren würde, wie macht ihr das mit dem Rührpropeller wenn ihr den Honig impft und rührt. Holt ihr den nach jedem Rührprozess wieder aus dem Eimer und putzt den oder wie macht ihr das ?

  • Was mich auch mal interessieren würde, wie macht ihr das mit dem Rührpropeller wenn ihr den Honig impft und rührt. Holt ihr den nach jedem Rührprozess wieder aus dem Eimer und putzt den oder wie macht ihr das ?

    Plan für meine Zwischenlösung-Rührlösung: Rührer und Bottich so abstimmen, das der Rührer Diagonal unter den Deckel passt. Zur not den Stab kürzen.

    Aber wenn jemand fragt - natürlich putze ich jeden Tag 2x alles....

  • Bei mir heißt das Zauberwort: Schlesinger und tiefer Teller. Meine Spirale wird nach den Eimern damit abgezogen, dann mit Schlesinger in den Teller. Deckel wieder auf die Eimer, Reste aus dem Teller am nächsten Morgen aufs Brötchen. Ich sehe da, Verzeihung, kein Problem.

    Viele liebe Grüße und bleibt vorsichtig

    Wolfgang

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.

  • Was mich auch mal interessieren würde, wie macht ihr das mit dem Rührpropeller wenn ihr den Honig impft und rührt. Holt ihr den nach jedem Rührprozess wieder aus dem Eimer und putzt den oder wie macht ihr das ?

    Mein Edelstahlpropeller passt genau in die 500gr Joghurt-Eimer mit Deckel von Edeka (Weideglück Landjoghurt oder vergleichbare). Nach dem Rühren kurz abtropfen lassen, dann in den Joghurt-Eimer. In den Deckel habe ich ein Loch gebohrt, so dass dort die Welle vom Propeller genau durchpasst. Somit ist alles sauber verschlossen und ohne großartige Putzaktionen sofort einsatzbereit für den nächsten Einsatz (in 12 oder 24 Stunden).