Nicot Boden für Zander

  • Liebe Kollegen,


    seit längerem interessiere ich mich für den Nicot-Boden. Leider sind diese ausschließlich für Dadant (Blatt??) zu haben. Nicht für Zander. Das ärgerte mich schon länger. Nun habe ich erfahren, wie man den Nicot-Boden für die Zander/Zadant Zarge verwenden kann. Dies war mir bisher nicht bekannt und wenn ich die SuFu richtig bedient habe, gibt es hier auch keine Anleitung wie man das machen kann. Das möchte ich hier für (Zander) Kollegen nachholen, die vielleicht auch Interesse haben.


    Die Zanderzarge passt nicht auf den Nicot-Boden, da sie zu lang ist. Eigentlich sollte die Zarge zwischen den Zapfen, vorne zwei, hinten zwei, des Bodens arretiert sein. Bild 1.


    Nun nehme man die Zanderzarge, entferne die Rutschleisten, die ja nur getakkert sind und setze die Zarge auf den Boden. Der weiße Fluglochschieber dient als Anschlag. Durch Druck auf die Zarge entstehen zwei Druckstellen auf der Vorderseite der Zarge, in die 6mm Bohrungen zu versehen sind. Bild 2 und Bild 3.


    Die Zargen Rückwand passt auf den Boden ohne Bohrungen. Bild 4. (Ja, das waren Wachsmotten, furchtbar!)


    Nun kann man die Zarge auf den Boden setzen. Durch die Zapfen auf die Bohrung ist die Zarge gut arretiert. Fertig. Irgendwas negatives muss ja sein- Das Einzige was mich stört, ist die Rückseite der Zarge. Siehe Bild 5. Die Zarge steht hinten ein Stück über. Das ist optisch nicht schön. Doch ich glaube, das macht in der Praxis nichts aus. Es stehen immernoch ca. 1,5-2 cm der Zargenwand auf dem Boden. Ich denke das wird ausreichen.


    Warum möchte ich denn den Nicot-Boden bentutzen? Mehre Argumente aus meiner persönlichen Sicht. Am Hohenheimer Boden stört es mich sehr, dass kein kleines Anflugbrett zu verfügung steht. Nur Eines, dass man einhängen kann und dann ist das Flugloch auf maximaler Breite und Höhe geöffnet. Das mag ich nicht. Im Zadant Betrieb werde ich die linke Seite des Bodens schließen. Siehe Bild 6.


    Für meine Wanderungen spekuliere ich auf mehr Robustheit beim Nicotboden. Auch hier finde ich den Fluglochschieber besser, als den Schaumstoffverschluss, den ich bisher verwendet habe. Das der Boden auch etwas günstiger ist, als der hohe Holzboden, ist kein direktes Kriterium, aber nehme ich gerne mit.


    Nur wer immer wieder mal etwas ausprobiert, kann sich/seine Logistik/Material für die eigenen persönlichen (!!) Ansprüche verbessern. Und das macht mir auch Spaß.


    Nun, die kommende Saisong wird zeigen, wie sich die zwei Nicot-Böden im Testbetrieb schlagen. Danach wird resümiert und neu beurteilt.

    Bestimmt gibt es schon den einen oder anderen ZanderImker, der den Nicot-Boden nutzt. Vielleicht könnt ihr eure Erfahrungen hier reinstellen.


    Gruß,


    Tom

  • Tom,

    den gibts gaaaanz bestimmt in Langstroth! (hab ich!)

    Ca. 1 cm länger als DDBlatt. Ist ja schon mal was....

    Mit dem Ding wird Stockfeuchte ins Vergessen fallen.

    Du kannst den Boden auch von unten an die Zarge schrauben, ich mag das so:).

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.

    sine missione

  • Hallo Wasgau immen,


    meiner Erkenntnis nach sind die Nicotböden für Dadant und Langstroth. Ich habe im Netzt noch keine anderen Nicot-Böden gefunden. Alle haben 54cm Länge.


    Falls deine Böden länger sind, gib mal bitte Bescheid, wo Du die her hast.


    Danke,


    Tom

  • Sicher Bschein dass Du da nicht Fütterer (DC100 vs DC102) mit Böden (CB0393 vs CB0392) verwechselst? Die Fütterer gibt es in zwei verschiedenen Größen, die beiden Böden unterscheiden sich durch 100% vs 10% Gitterboden, nicht durch die Größe:

    "Existe en 2 modèles de 540 x 430 x 42 mm :

    - aération arrière : CB0392

    - aération totale : CB0393"

  • Wenn du das sagst....

    Nun werde ich unsicher.

    Hab anfangs Probleme mit den Teilen gehabt (schon bischen her) Die sagen Dadant, ich hab mod gemeint, und icko meinte Blatt. Bin dann mit ner Ladung (Fütterer und Böden und Deckel) zurück gefahren...... Nach einigem hin und her mit Armen und Füßen, stellte sich heraus das Langstroh das von mir benötigte darstellte. Ab dann gabs kein vertun mehr, die haben mir ab dann nach meiner "Ansage" Langstroth" den Langstroth Kram auf den Karren geladen und es hat ab da immer alles bestens gepasst.

    Ich bin mir nu nicht mehr sicher ob die nur die Fütterer ausgetauscht haben oder beides:(

    Da kam der Stapler und fuhr mit der Pallette in die Halle, ich quatschte ein bischen draussen rum und dann stand die Pallette wieder auf meinem Karren

    Bin unsicher... Falls ich mich immer noch täusche... keine böse Absicht, Sorry!

    Wasi

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.

    sine missione

  • Auch, dass Nicot das Marktpotenzial für Zander in Deutschland noch nicht entdeckt hat. Oder will?

    Im Zubehörnarkt gibt es so Manches, das Schnick oder Schnack ist. Hier sehe ich durchaus Sinn und Nutzen. Bei Berufsimker mit Zander könnte ich mir den Nicotboden gut vorstellen.

  • Auch, dass Nicot das Marktpotenzial für Zander in Deutschland noch nicht entdeckt hat. Oder will?

    Im Zubehörnarkt gibt es so Manches, das Schnick oder Schnack ist. Hier sehe ich durchaus Sinn und Nutzen. Bei Berufsimker mit Zander könnte ich mir den Nicotboden gut vorstellen.

    Zander ist ja auch Spielkram, das es die gesammte Nicotbeute nicht in Langstroth gibt, ist viel verwunderlicher.


    Es gibt von Nicot keinen längeren Boden als den für Dadant Blatt mit Längseite 540mm.

    Aber es gibt noch einen kürzeren für Dadant Blatt mit Längsseite 515mm, ist unter Harvest Bottom Dadant-Blatt 10 for Honey Chambers (beim Zubehör) zu finden.

    Gibt es auch einen Händler der den Verkauft, bei ICKO konnte ich ihn z.B. nicht finden. Nur die beiden DSB nicht den DB10