Ableger erweitern

  • Hallo,

    Kenne mich mit dem Forum noch nicht so aus.

    Bin Neuimker und habe ein einzargiges Volk das überwintert hat.

    Wollte mal fragen wann ich den zweiten Brutraum unter oder übersetzen muss?

    Und ob Mittelwände reichen - ich habe ja noch keine Altwaben.


    Es ist ziemlich viel los in der Zarge. Futter noch vorhanden. Anbei ein Foto. Habe heute bei dem schönen Wetter mal kurz den Deckel geöffnet. Vielen Dank im Voraus.

  • Erweiten im März wenn die Salweide blüht, Mittelwände reichen aus. Wenn du mit einem Brutraum arbeiten möchtest lege einfach das Absperrgitter zwischen die Zargen. Die nächste Erweiterung ist fällig wenn die Kirsche blüht.

  • Wenn du mit einem Brutraum arbeiten möchtest lege einfach das Absperrgitter zwischen die Zargen.

    Genauer gesagt: Lege es auf den bisherigen BR auf und setze erst dann die 2. Zarge mit MW auf.

    Weil Dein Profil nicht ausgefüllt ist, wissen wir nicht wo Deine Bienen stehen, welche Betriebsweise Du verfolgst, nicht einmal, in welcher Beute Dein Volk sitzt.

    Drum rechne selbst, wieviele Rä. in Deinem Brutraum vorhanden sein müssen (Honig kann, darf und soll im Honigraum darüber - abgetrennt durch ASG - gelagert und von den Bienen bei Bedarf verbraucht werden):

    Max. Legeleistung einer Kö. in der Hochsaison: 2.000 Eier/Tag

    multipliziert mal 22 Tage (21 Tage Entwicklungszeit vom Ei bis zur schlüpfenden Biene + 1 Tag Reserve zum Zellen putzen etc.) = 44.000 Brutzellen Platzbedarf im Brutraum

    zzgl. 1 Wabe Reserve (Pollen, längere Entwicklungszeit für Drohnenbrut etc.).

    Wieviel Zellen die BrutRä. verschiedener Maße enthalten, steht bspw. hier:

    http://www.bienen-lutz.de/zand…che-doble-double-colmena/

  • Metti2912 :

    Prinzipiell wie ribes schreibt.


    Aber füll doch mal Dein Profil aus, bzgl. Deiner Frage v.a. wo Du bist und in was für einer Beute mit welchem Maß Du imkerst.


    Gruß, Jörg

    Eine Fischsuppe aus einem Aquarium zu machen, ist leichter als ein Aquarium aus einer Fischsuppe.