EU-Urheberrechtsreform, das Ende des heutigen freien Internet und des Imkerforum?

  • TOR soll nach dem EU-Beschluß auch bald Geschichte sein

    Wenn die EU das glaubt.. lassen wir sie doch einfach in dem Glauben ;) Praktisch wird das nie passieren.



    Nö, nich mehr mit mir...

    Das finde ich sehr schade.. Aber ist es zielführend einfach alles hin zu nehmen? Ich weiß wir Deutschen können das gut und Folgen dann auch ganz vertrauensvoll unserer "politischen Führung" #ironie

  • Eigentlich sag ich es nicht gern,

    aber in diesem Punkt bin ich voll und ganz hinter Hartmut. Es geht ihm um das Imkern, nicht darum mit Hilfe des CCC und im dunkelgrau sich das Kreuz zu verbiegen um für alle anderen geltende Vorschriften zu umgehen.

    Viele Grüße

    Wolfgang

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.

  • Die persönlichen Aussage von hartmut ist:

    Er möchte dieses deutschsprachige Imkerforum technisch nicht so umbauen, dass es mit „Anonyme Bezahlmittel, ein Server in Asien auf Prepaid, TOR / VPN“ funktioniert.

    Gründe kann ich in der Aussage „Nö, nich mehr mit mir...“ nicht erkennen.

    Hartmut hat ja hier beschrieben, dass er die EU-Urheberrechtsreform so nicht einfach hinnehmen möchte.

    Ich kann zwischen diesen Aussagen und der „wir deutschen nehmen gerne alles hin“ keinen Zusammenhang erkennen.

    Blubbaxx Wo ist der Zusammenhang?

    3 Völker, Langstroth Flachzarge / 8 Frame, Honigraum FlowHive

  • Darknet:

    Praktikabel wäre es vielleicht, aber eben keine Option für mich.
    Ich möchte weder einen Server in Asien betreiben noch mieten und in's Darknet und mich dann mit "dunklen Seiten" vergleichen lassen, auch nicht.
    Dann können wir eher ein "geschlossenes Forum" bzw. ein vollständig moderiertes Forum daraus machen.
    Dann setz ich mich hin, prüfe alle Beiträge und Bilder auf Urheberrechtsverletzungen und schalte frei, oder eben auch nicht. Ich ersetze somit den Uploadfilter.
    Der Uploafilter kostet Geld, so oder so und das muß woher kommen ... Ihr seit dann gefragt und jetzt wird's schwierig, sehr schwierig vermute ich mal.
    Und morlu975, ich lebe lieber kniend als zu sterben. Wenn man einmal unten ist und sich daran gewöhnt hat, kann man dem Leben vielleicht doch noch was Schönes abgewinnen und es ist besser als in der Erde zu liegen... :-)

  • hartmut ok, ich mein ja nur du hast vor 20 Jahren dieses Forum gegründet und in immenser Fleißarbeit die mit Sicherheit nicht zu unterschätzen ist hier mit Hilfe aller Mitglieder einen riesigen Wissensfundus aufgebaut.

    Es ist halt die Frage inwieweit man bereit ist sich durch Gesetze und Regeln, die es in der Form vor 20 Jahren so noch nicht gab, erniedrigen lässt.

    Andersrum kann ich dich auch verstehen wenn du dieses Lebenswerk, auch am Boden knieend weiter führen willst, solange man eben dazu bereit ist. :)

    Gern wäre ich auch bereit einen jährlichen Pflichtobulus zu entrichten. Weil das Wissen und die Erfahrung die man hier vorfindet, findest du gebündelt in keinem Buch.

    Danke an Alle nochmal dafür.

  • Hallo,


    ich kann Hartmut dort auch verstehen, da lastet so einiges auf einen (einzelnen).


    Das Thema Tor macht in dem Fall kein Sinn, zumal die Performance/ Latenz leiden. Ein (virtueller) Server im Ausland reicht.


    grüße Stefan

  • Anstatt zu grübeln, wie man die EU-Regeln umgehen kann, sollte man an die Leute, die in EU-Parlament bald gewählt werden wollen für das Thema sensibilisieren. Gibt's hier Journalisten, die mal große Artikel in die Zeitungen setzen können, damit von dieser Seite auch Druck aufgebaut werden kann?

    Die Vernunft kann sich mit größerer Wucht dem Bösen entgegenstellen, wenn der Zorn ihr dienstbar zur Hand geht. (Papst Gregor I.)