Faulbrut-Monitoring in Sachsen

  • Da geht das Kuddelmuddel schon wieder los: Der (westsächsische?) Amtsvet. akzeptiert das vorgegeben Verfahren des Monitorings nicht. Darf hier eben jeder Amtsvet machen, was er will (vom Fachwissen ist da oft nicht zu reden).

  • Meine Erfahrung mit dem Monitoring sind durchwachsen.

    Infobrief vom Vet. Anfang März. Erster Kontakt zum BSV Mitte April, Beprobung MItte Mai, Ergebnis (alles Negativ bzgl. AFB) Mitte Juni. Und das obwohl ich sofort nach dem Infobrief in die Spur gegangen bin das der Test so schnell wie möglich erfolgt wegen dem Gesundheitszeugnis.

    FK Sammelprobe von bis zu 12 Völkern und dem BSV den Wunsch nach Gesundheitszeugnis mitgeteilt.

    Kostenpunkt 15 € ohne zweite Völkerbeschau. Westsachsen.


    Be(e) happy Tom

  • Nach telefon. Terminabsprache mit dem Vet.-Amt, Beprobung im Juni, 6 Proben/ Becher, inclusive klin. Untersuchung und schriftlichem Bericht, nach 2 Wochen per Post das Ergebnis :

    AFB alles negativ - *freu* und ebenfalls happy !

  • Nach telefon. Terminabsprache mit dem Vet.-Amt, Beprobung im Juni, 6 Proben/ Becher, inclusive klin. Untersuchung und schriftlichem Bericht, nach 2 Wochen per Post das Ergebnis :

    AFB alles negativ - *freu* und ebenfalls happy !

    Eine Sammelprobe umfasst beim Monitoring bis zu 12 Völker. Beim normalen Gesundheitszeugnis sind's nur 6 Völker pro .


  • ...Infobrief vom Vet. Anfang März. Erster Kontakt zum BSV Mitte April, Beprobung MItte Mai, Ergebnis (alles Negativ bzgl. AFB) Mitte Juni. Und das obwohl ich sofort nach dem Infobrief in die Spur gegangen bin das der Test so schnell wie möglich erfolgt wegen dem Gesundheitszeugnis.

    Der Arbeitsanfall im VetA und im Landeslabor ist auf dem jährlichen Gipfel der Monitoringwelle besonders hoch. Terminlich sicherer ist es deshalb, ein Gesundheitszeugenis (ob Handels- oder Wanderzeugnis) rechtzeitig vor dieser Welle zu beantragen. Mglw. sind dann die Gebühren etwas höher, da ja ein gesonderter Arbeitsanfall entsteht (bspw. Anfahrt und Arbeitszeit des BSV oder AVet., die nicht in den Sowieso-Kosten des Monitorings enthalten ist).

  • Nach telefon. Terminabsprache mit dem Vet.-Amt, Beprobung im Juni, 6 Proben/ Becher, inclusive klin. Untersuchung und schriftlichem Bericht, nach 2 Wochen per Post das Ergebnis :

    AFB alles negativ - *freu* und ebenfalls happy !

    Eine Sammelprobe umfasst beim Monitoring bis zu 12 Völker. Beim normalen Gesundheitszeugnis sind's nur 6 Völker pro .

    .....isch habe nur 6 Völker....8o


    Aber die Tante vom Vet-Amt meinte, sie mache immer 6 / Becher, da ihr 12 suspekt erscheinen. Mehr weiss ich auch nicht.

  • .. und zwei Ableger laut Vita. Warum sind die nicht mit getestet worden? Du bist demnach auch nich in einem IV organisiert sonst wäre der BSV und nicht die "Tante vom Vet.-amt" gekommen. Ob suspekt oder nicht , fürs Monitoring sinds halt bis zu zwölf Völker in der Sammelprobe. Ist auch verständlich bei der zu bewältigenden Masse in dem doch kurzen Zeitraum von 4 Jahren für ca. 35000 Bienenvölker.


    Be(e) happy

  • ....ups, gleich Profil aktualisiert....


    Zum Zeitpunkt, als sie da war, waren die Ableger bereits mit Völkern vereinigt und ich hatte 6 WV und 3 frisch gebildete Kunstschwärme, deren gekaufte Kö. gerade begannen in Eilage zu gehen. Die habe ich natürlich nicht geöffnet, da hat sie nur durch die Folien geschaut.

    Jetzt sind es 6 WV und durch die TBE 2 Sammler.

    Und nein, ich bin nicht im Verein organisiert, verkaufe keine Völker, mache jährlich FKP zu meiner eigenen Sicherheit, meine Bienen sind gemeldet und im 2-Jahresrhythmus kommt eine Kontrolle.

    Im Moment stehen meine Völker 1/2 km vor der AFB Sperrbezirksgrenze.

    Alle Imker in diesem Bereich kamen bevorzugt bei Monitoring dran.

  • Kann das jemand bestätigen/dementieren?

    ... habe im Frühjahr beim Amt angerufen, weil ich ein Gesundheitszeugnis brauchte. Die Amtstierärztin sagte mir, dass das Monitoring noch lange nicht hier (LK Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) "herkommen wird", es wird noch lange dauern, mindestens noch ein bis zwei Jahre. Mehr weiß ich auch nicht.

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal gefährlich."

  • Klingt so, als würde dieses Jahr fast ausschließlich Westsachsen beprobt?

    Ich habe , jedenfalls bis jetzt, noch keine Post bekommen 🤔

    Kann das jemand bestätigen/dementieren?

    Ich wohne nördlich von Dresden und war schon dran, als Westsachsen würde ich das nicht bezeichnen. 😉

  • Bei mir hat sich auch noch niemand gemeldet, hatte aber erst 2016 die erste Untersuchung.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Ich wurde auch noch nicht angeschrieben. Wir wurden aber 2017 beprobt wegen AFB Sperrbezirk. Ist zum Glück aufgehoben. Da kam übrigens auch der BSV vom Verein obwohl ich nicht im Verein bin.

    Willst du Gottes Wunder sehen, musst du zu den Bienen gehen.