Radialschleuder für Zander ?

  • Werbung

    Hallo,


    kann jemand was gutes über eine 12 Waben Radialschleuder für Zanderwaben berichten ?

    Es gibt von einer italienischen Firma eine handbetriebene Schleuder für nur 7 grüne Scheine. Link kann ich leider aus werbetechnischen Gründen nicht plazieren.

    Kann man damit arbeiten, ist es Murks, sollte man lieber eine motorbetriebene 12 Wabenschleuder nehmen, oder taugen für Zander nur die Tangentialschleudern was ?

    Vielen Dank!

  • Die sieht doch echt Top aus. Ich frage mich, warum ich die bisher nicht gefunden habe...

    Ach ja, ich wollte ja alles ausschleudern, während ich entdeckel.

    Steingarten ist Keingarten
    Für alle die, die kein Imker sind: gemeint ist Schottergarten, reimt sich aber nicht so prickelnd...

  • Soviel ich es mir vom lokalen Imkerbedarfshändler erklären hab lassen sind Radialschleudern für normalgroße Zanderwaben nicht empfohlen. Das Problem ist, das die großen Waben innen einen zu niedrigen Radius haben und da wenig Fliehkräfte sind. Du bräuchtest schon eine sehr breite Radialschleuder, die du daheim kaum durch die Tür bringen wirst.

    Durch die stark unterschiedliche Belastung oben und unten kann es auch leicht zu Wabenbruch kommen.


    Ich würde darauf achten, ob man mit der auch Flachrähmchen schleudern kann, d.h. das die Auflagen unten dafür passen. Erleichtern einen späteren Umstieg oder Verkauf.

  • Das Problem ist, das die großen Waben innen einen zu niedrigen Radius haben und da wenig Fliehkräfte sind. Du bräuchtest schon eine sehr breite Radialschleuder, die du daheim kaum durch die Tür bringen wirst.

    ...der Frager hat Zander. Das sind keine großen Waben und entsprechend muß auch der Durchmesser der Schleuder nicht so groß sein. Außerdem lassen sich auch bei großen Schleudern die Beine demontieren und da die Schleudern i.d.R. nicht höher wie 80-85 cm sind, gehen diese locker hochkant durch eine normale Tür. Unsere hat 110 cm Durchmesser und ohne Beine, ging die sehr einfach durch unsere Tür.

    Und Wabenbruch hat wenig damit zu tun, wie weit der Durchmesser einer Schleuder ist, sondern wie man seine Schleuder beschickt und bedient.


    Jonas

  • Hallo, das mit der Tür ist immer wieder geil. Wie Jonas schon geschrieben hat:HOCHKANT

    Bis bald Marcus

    48 Völker 32x Segeberger Hartpor 4x Einfachbeute , alle DN 1,5. 6xDadant US und 5x Zander und einmal Warre :O)

  • Gobts hier keinen mit Zander und Radialschleuder ? :/

    Was soll diese Frage denn bringen?

    Was machst Du denn, wenn jetzt 27 Leute hier 'ich' antworten?


    Du kannst alle Rähmchen mit einer Radialschleuder schleudern.

    Du kannst auch alle Rähmchen mit einer Tangialschleuder schleudern.

    Frag' Dich doch einfach mal selbst, was das Für und Wider dieser beiden Techniken ist, dann kommst Du schon selbst drauf, was für Dich in Frage kommt.


    Im übrigen wäre es dienlich, wenn Du etwas in Dein Profil eintragen könntest.


    Jonas

  • Du kannst alle Rähmchen mit einer Radialschleuder schleudern.

    Ich habe halt gelesen und MartinSchPhD hat es auch geschrieben, dass Radialschleudern ANGEBLICH nicht für Zander geeignet sind. Dann geht man halt in ein Forum und frägt ob das WIRKLICH so ist.

    :thumbup:;)

    Du sagst, es GEHT!

    Sagst du das weil du gehört hast, dass es geht, oder hast du selber eine Radialschleuder ?

    Mich interessieren praktische Erfahrungen, erzählt wird viel in der Imkerei ;)

  • Sagst du das weil du gehört hast, dass es geht, oder hast du selber eine Radialschleuder ?

    42 Rähmchen / Radialschleuder / digitale Steuerung / Bodenheizung nachträglich / 20 Jahre Erfahrung /


    Geh' doch einfach mal zu einem Imkerkollegen in Deiner Stadt/Dorf und schau dem bei der Arbeit zu. Dann werden viele Fragen sich von selbst erledigen.


    Jonas

  • Hallo, also ich schleuderte 160 mm hohe Rähmchen radial. Ich glaube, dass es bei 220 auch funktioniert.

    Bis bald Marcus

    48 Völker 32x Segeberger Hartpor 4x Einfachbeute , alle DN 1,5. 6xDadant US und 5x Zander und einmal Warre :O)

  • Die sieht doch echt Top aus. Ich frage mich, warum ich die bisher nicht gefunden habe...

    Ach ja, ich wollte ja alles ausschleudern, während ich entdeckel.

    vielleicht sind wir ja zu zweit........ aber trotzdem danke für die Mühe...

    Bayerische Schulbildung ermöglicht Dir bestimmt, die Zentrifugalkräfte in den achsnahen Bereichen der angefragten Schleuder auszurechnen und mit der Viskosität der von Dir angestrebten Honige zu vergleichen. Da stören gesammelte praktische Erfahrungen Anderer eigentlich nur, selbst wenn sie zahlreich bspw. vom Imkerbedarfshändler eingesammelt wurden. Gegen Naturwissenschaft kann keiner.


    Aber als Zweitkraft zum Entdeckeln mit Gabel würde ich mich gegenüber einem 12 W-Schleuderer (für wieviel Völker nochmal?) systematisch benachteiligt fühlen.