Königin auf Urlaub?

  • Am 8. Mai hatte ich meinen ersten Schwarm. Ich ließ eine Weisezelle stehen, am 15. Mai war diese geschlüpft. Darauf tat sich gar nichts mehr in dieser Beute, keine Eier, keine Brut. Da die lieben Tieren etwas unfriedlich sind, ich aber aus familiären Gründen ein wenig an diesem Volk hänge - habe ich nicht viel dran getan, immer mal wieder nach Brut Ausschau gehalten (die Suche nach der Königin habe ich mir wegen des Charakters der lieben Tierchen gespart) - und nie etwas entdeckt - bis Mitte Juni noch keine Eilage. Als ich heute wieder Nachschau hielt fand ich in der oberen Zarge plötzlich und unerwartet ein Brutnest. Was hat die Königin so lange gemacht?

  • Hallo Markus,


    das hatte ich auch mal. Ein Schaukasten verlor offenbar seine frisch geschlüpfte Königin bei bestem Wetter. Keine Königin zu sehen, keine Brut. Ich habe auch nichts unternommen. Nach 5 Wochen plötzlich ein fünfmarkgroßes Nest, das dann rasant wuchs. Also aus eigener Brut konnten die nicht mehr nachziehen. Ich weiß, es klingt abwegig, aber kann eine fremde Königin eingezogen sein oder hat jemand eine andere Idee,


    Gruß Mirko

    Mit freundlichen Imkergrüßen
    Mirko Kment

  • Hallo Imkerkolegen !


    Häufig gehen junge Weiseln erst dann in Eilage wenn auch die letzte Brut der alten Königinn ausgelaufen ist. Dafür erscheint mir aber bei Dir Markus die Zeitspanne deutlich zu lang, denn die letzte offene Brut hätte spätestens Ende Mai auslaufen müssen. Tja, da scheint Deine Jungweisel wirklich erstmal nach dem anstrengenden Schlupf Urlaub gemacht zu haben (im günstigsten Fall auf einer Insel einschließlich Liebschaft :grin: !!!!!!!!)


    Grüße Frank


    http://www.imkerei-osterloh.de




    <font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Frank Osterloh am 2002-06-27 10:01 ]</font>

  • Oftmals - gerade bei Schlechtwetterperioden - dauert es eine ganze Weile, bis die junge Königin zum Begattungsflug ausfliegt. Hinzu kommt, daß Begattungsflüge nicht immer erfolgreich sind und die Königin nochmal ausfliegen muß. Auch wenn sie dann begattet ist, heißt das nicht, daß sie sofort in die Eiablage geht (was oftmals auch auf die Qualität der Weisel Rückschlüsse ziehen lässt)

  • :o Du hast ja gesagt dass Du wegen der kampfbereitschaft der Bienen nicht nachgeschaut hast. Die Jungkönigin kann schon eine ganze Weile im Volk gewesen sein, evtl. unbegattet. Die Drohnen hatten scheinbar keine Lust auf die Dame ? Vielleicht war sie nicht deren Typ ? Das eine andere Königin einzieht halte ich für sehr unwahrscheinlich.

  • Hallo Imkerkollegen / Innen


    obwohl es nicht häufig ist, gibt es doch die Möglichkeit, dass eine fremde Königin nach dem Begattungsflug dort zugeflogen ist. Vorallem wenn in der Nähe Königinnen zur Begattung aufgestellt sind. Grund hierfür ist, dass die Bienen bei Weisellosigkeit anfangen zu steiseln. Auch wenn dieses für uns hörbare Geräusch mit zunehmender Dauer der Weisellosigkeit abnimmt, so ist dieses Geräusch für Königinnen, die sich beim Begattungsflug befinden, doch hörbar. Offensichtlich ist ein " sehr lautes" Steiseln für die Jungweiseln sehr anziehend.
    Ist vorallem dann dumm, wenn man in einem weisellosen Volk zieht, eine junge Weisel zufliegt und dann die ganze Zuchtserie aufbeist und absticht. Deshalb vor das weisellose Pflegevolk immer ein Absperrgitter!


    Viele Grüße


    Frank

  • Ich kann aus eigener leidvoller Erfahrung aus dem letzten Jahr bestätigen, daß sich frische Königinnen durchaus auch schon mal nach einem anderen Volk umsehen.
    Letztes Jahr hatte ich ein Volk mit einer teuren Königin umgeweiselt, die auch einwandfrei angenommen wurde. Auf dem Grundstück hatte ich außerdem zwei kleine Begattungskästchen stehen.
    Bei einer Kontrolle viel mir auf, daß bei einem Begattungskästchen die Königin vom Begattungsflug nicht zurückgekehrt war. Passiert halt.


    Ein paar Tage später mache ich zufällig den Deckel von dem Volk mit der Edelkönigin auf und sehe auf den obersten Rähmchen die verlorengegangene Königin! Na, da habe ich vielleicht dumm aus der Wäsche geschaut!


    Habe dann noch mal Nachschau gehalten, weil ich es gar nicht fassen konnte! Aber tatsächlich: Die andere Königin ist in den fremden Stock eingedrungen und hat die teure inselbegattete Reinzuchtkönigin abgestochen!!


    Wenn also Königinnen fremde beweiselte Völker "erobern" dürfte das bei weisellosen Völkern ja wohl noch eher passieren.
    Seit dem verwende ich nicht mehr diese kleinen winzigen Begattungskästchen, sondern nur noch die Begattungsbeuten mit 5 Waben im Endmaß.