Königinnenzucht

  • Hallo Maxi!

    Wende die Methode nach Weiß nach wie vor an. Für die Nachzucht weniger Königinnen die beste Methode. Zuchtstoff kann auch über viele Kilometer, in einem feuchten Tuch transportiert werden. Somit sollte auch dieses kein Problem darstellen. Versuch es doch einfach mal, ist doch kein großer Aufwand.

    LG Mark-o

    Der Pessimist ist ein Optimist, der aus seinen Erfahrungen gelernt hat.

  • Nachdem unsere gelben Königinnen jetzt auch älter werden will ich wie folgt vorgehen...

    Zuchtstoff von der Zuchtkönigin des Vereins holen oder direkt aus Hohenheim. Das ganze dann im Ableger, der dann im Spätsommer / Herbst vereinigt wird.

    Ist doch auch ein Ansatz.


    ULI

    Genieße das Leben.

    Sei Dankbar und Glücklich.

  • Fass doch einfach auch die gesteuerte stille Umweiselung im Spätsommer mit Krabbelzelle ins Auge.

    Krabbelzelle dazu hängen, nix tun und im nächsten Jahr schauen wer das Rennen gemacht hat.


    Liebe Grüße Bernd

    Pushen wir uns nicht an den Stöckchen dieser Welt, bewegen wir Baumstämme, auf denen wir stehen.

  • Krabbelzelle schön und gut, aber woher soll er sie nehmen?

    ...

    Zuchtstoff von der Zuchtkönigin des Vereins holen oder direkt aus Hohenheim. Das ganze dann im Ableger

    Wie, Zuchtstoff in den Ableger? Klingt nicht gerade nach einem guten Plan sondern eher nach Verschwendung von Zeit und Benzin...

  • Fass doch einfach auch die gesteuerte stille Umweiselung im Spätsommer mit Krabbelzelle ins Auge.

    Krabbelzelle dazu hängen, nix tun und im nächsten Jahr schauen wer das Rennen gemacht hat.


    Liebe Grüße Bernd

    Es taucht hier immer wieder die Frage nach guten Zuchtstoff auf, da wird es doch in jedem Verein jemanden geben, der den vorhält. Bevor man aber weit fährt, kann man sich auch eine Belegstellenkönigen vom Züchter. schicken lassen, so dass man davon einige Jahre nachzüchten kann. Gemessen an anderem Zuchttieren die nur aus Liehaberei gehalten werden, sind gute Königinnen erschwinglich.

  • Von einer Belegstellen- oder Inselkönigin kannst Du 3-5 Jahre nachziehen, falls Du das möchtest - darst sie nur nicht in ein WV geben...😉

    Moin,
    das ist für mich eine interssante Aussage, weil ich im Juni meine bestellte Belegstellenkönigin bekomme und damit weiter vermehren möchte.

    Wo sollte denn eine solche Königin über den Jahreszeitraum zwischengeparkt werden. Geht das in MiniPlus.
    Grüsse aus Cuxhaven
    Bernhard

    Imkern ist kein Hobby - imkern ist eine Lebenseinstellung!<3

    Negative Handlungen werden erst dann zu Fehlern, wenn man sie wiederholt, - bis dahin sind es Lernprozesse die einen weiterbringen sollten.;)

  • Ja, MiniPlus geht - zur Überwinterung aber dann mindestens 2-3 Zargen. Ich nehme lieber Überwinterungsminiplus mit 12 Rähmchen - zur Überwinterung dann 2 Zargen...🙂😊😉

    Du kannst aber auch einen Ablegerkasten im Standmaß nehmen.

    Achte darauf das die nicht zu stark werden und schwärmen...

  • Von einer Belegstellen- oder Inselkönigin kannst Du 3-5 Jahre nachziehen, falls Du das möchtest - darst sie nur nicht in ein WV geben...😉

    Moin,
    das ist für mich eine interssante Aussage, weil ich im Juni meine bestellte Belegstellenkönigin bekomme und damit weiter vermehren möchte.

    Wo sollte denn eine solche Königin über den Jahreszeitraum zwischengeparkt werden. Geht das in MiniPlus.
    Grüsse aus Cuxhaven
    Bernhard

    M+ 3 Zargen in Styro ist Perfekt in deiner Umgebung.

  • Geht, ist aber bei einer Königin Murks. So'n Turm ist im Juni schnell mal sieben Zargen hoch oder Mutti hängt im Baum. Gibt schöne Zellen, ist aber nicht Sinn der Sache. Eine Zuchtmutter in ein Mini+ zu sperren macht eigentlich nur Sinn, wenn man dort ständig Brutwaben entnehmen kann um neue Minis für die Begattung zu bestücken. Ansonsten ist das Spielerei mit sehr ungewissem Ausgang im Frühjahr. Bei wenigen Völkern besser im Standmaß führen, zumindest aber überwintern. Meine Meinung.

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Moin
    mein Standmass ist Dadant US. Würde das auch im 6er Ablegerkasten funktionieren?
    Sonst, in einer normalen Dadant Box ist es dann ja doch WV Größe?

    Gruß
    Bernhard

    Imkern ist kein Hobby - imkern ist eine Lebenseinstellung!<3

    Negative Handlungen werden erst dann zu Fehlern, wenn man sie wiederholt, - bis dahin sind es Lernprozesse die einen weiterbringen sollten.;)