Bienentransport bei sommerlichen Temperaturen

  • Nochmal Hallo,


    jetzt brauche ich Euren Rat noch für ein anderes Thema. Wir werden unseren Bienenbestand aufstocken, und würden die Völker gerne in zwei Wochen holen, aber ... a) bei diesen sommerlichen Temperaturen sehe ich die Bienen bis in die späten Abendstunden fliegen, gehen da nicht viele Flugbienen verloren, wenn die Beute weggebracht wird, und
    b) könnte sich die Beute(n) überhitzen, wenn die Bienen 3 h auf dem Hänger stehen und (im Dunklen) durch die Gegend gekarrt werden?
    Die Beuten haben einen Gitterboden. Reicht das zur Ventilation im Stock?


    Schon mal Danke vorab,


    Hedwig

  • Auch nochmal hallo,
    Bienen umsiedeln würde ich nur ganz früh morgens oder ganz spät abends. Sonst zu hohe Flugbienenverluste. Dann bezahlst Du ja ein ganzes Volk und nimmst die Flugbienen gar nicht mit.
    Beim Transport kannst Du auch feuchte Kartoffelsäcke über die Beute hängen und ich würde keine langen Pausen machen sondern zügig durchfahren. Hoher Unterboden zum aufhängen der Bienen bei der Fahrt und Gitterboden sollten reichen. Aber beim Aufladen darauf achten das die Bienen auch Luft von unten bekommen (auf Leisten setzten)
    und gut festmachen mit Spanngurten.
    Gruß Bobby78