Bee Hive Monitoring Stockwaage

  • Das GSM Module habe ich direkt mit Solar Module gekauft, funktioniert anstandslos. Was die Waagen angeht, muss man das Gehäuse zum Laden öffnen. Aber nach 4 Monaten gibt's steht Akkuldung immernoch bei 95 und 99%.

    Ja, das Gehäuse zu öffnen ist lästig, ich werde mir da auch ein Ladebuchse einbauen. Hat aber schon seine Gründe, warum sie es nicht gemacht haben. Auf die Solarzelle hatte ich verzichtet, weil ich sie für zu wenig leistungsfähig hielt , das war wohl keine so gute Entscheidung - dafür muss das Teil bei mir auch nicht weithin sichtbar oben drauf liegen…

    Die Waagebatterie hält wirklich unglaublich lang, frage mich, warum andere Hersteller das nicht auch hinkriegen. Ich habe in anderthalb Jahren täglicher Benutzung nur einmal nachgeladen - und da auch nur, weil die Waage zu Hause war und ich eh das GSM-Modul geladen hatte. Wäre noch lange nicht nötig gewesen.

  • Die Waagebatterie hält wirklich unglaublich lang, frage mich, warum andere Hersteller das nicht auch hinkriegen.

    Hier einen 100 k Ohm Widerstand von Versorgung nach Masse, dort einen kleinen Kondensator von einem Schwingquarz nach Masse und bei dem eine oder anderen Chip den Sleepmodus nicht richtig eingestellt, Schaltungsteile die in Sleep gehen könnten werden nicht galvanisch getrennt. Oder das Steuerungskonzept paßt nicht.

    Das sind viele Kleinigkeiten und ein paar große Sachen, an die für sowas gedacht werden muss, da braucht selbst die Autoindustrie rigorose Anforderungen und Tests oder sehr kompetente Entwickler.

  • WIe geht es euch aktuell mit euren Waagen?
    Ich habe auch bei den Angeboten zugeschlagen, und mir 2 Sets geholt da ich 2 Standorte habe die weit weg sind.

    Die 3S Waage mit GSM Solarmodul plus Stockherzen (also jeweils 2) .

    Gestern habe ich die erste Waage aufgebaut, aber da ich vom Regen überrascht wurde konnte ich die Waage nicht mehr kalibrieren, diese zeigt mir nun ein falsches Gewicht an (obwohl ich sie zuhause eingestellt hatte, aber durch Transport und Aufstellungsort ging es wohl wieder verloren).

    Wie habt ihr die Waagen kalibriert bzw auf euren Standort eingepasst? Ich werde es heute nochmal mit der roten App versuchen wenn das Wetter mitspielt.

  • Hallo Rudi,

    Hallo zusammen,

    da, wo sie funktioniert, da brauch ich sie nicht.

    Da, wo ich sie brauch, gibt es kein passendes Netz.

    das ist ja ärgerlich. Meine läuft seit 1,5 Jahren mit einer eigene Karte, die bei 1und1 kostenlos dabei ist problemlos. Allerdings ist das möglich, dass das eine E-Netz-Karte ist. Tat auch in der Heide!


    Grüße Frank

  • Hallo zusammen,

    ich habe die Karte vom Hersteller, die basiert auf dem alten O2-Netz (heute gemeinsam mit E-Plus zum Telefonica-Netz verbunden. HaroldBerlin: Deshalb funktioniert Deine E-Netz Karte, Glückwunsch!).


    Da, wo ich die Waage brauche, gibt es aber nur das D-Netz und das wird wohl auch noch eine Weile so bleiben. Alle Versuche mit der Waage und D-Netz-Karten sind aber leider gescheitert. Der Hersteller hat die Unterstützung mit der Begründung "sinnlos" verweigert.


    Dabei ist - m.E. - der Grund nur ein blöder Schnittstellenfehler, denn die pure Verbindung übers D-Netz kommt ja zustande.

    Die Waagen-Software verlangt aber zum Betrieb ein gesetztes Roaming-Flag. Doch seit der Einführung des Euro-Roamings (2017?) ist dieses Flag im Verkehr zwischen den beteiligten Staaten nicht mehr erforderlich und wird deshalb bei D-Netz-Anbietern auch nicht mehr gesetzt - und kann auch bedarfsweise nicht händisch gesetzt werden.


    Hat schon seinen Grund, dass die anderen Waagenhersteller sichere Standard-SMS-Nachrichten für den Datenverkehr nutzen.

    Stattdessen simuliert bee-hive-monitoring eine wacklige Modem-Verbindung übers paketorientierte Internet...


    Zerknirschte Grüße und frohe Osterwünsche aus dem Hintertaunus,

    Rudi

    _______________________________

    Drei Imker - fünf Meinungen. Und ich stehe zu meinen beiden... ;)

  • Ich habe meine Ersatzelektronik für die Waage bekommen. Habe alle Sensor Leitungen neu abisoliert und gemäß Beschriftung auf der Platine angeschlossen.


    Die Waage zeigte mit der roten App immer 325kg. Habe sie mal genullt. Mehr als null kommt aber nicht. Gewichtsänderungen werden nicht angezeigt.


    Hat jemand ne Idee? Hattet ihr ähnliche Probleme?

  • Wenn keine Veränderung.


    Wägzelle im Eimer

    Operationsverstärker im Eimer

    wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, da hab ich noch genug von... Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt....

    Die Natur päppelt keine Schwächlinge!

  • Bisher war ich ganz zufrieden mit meiner Waage.

    Gestört hat mich nur, das die Waage beim aufsetzen von Honigraum diesen als Gewichtszunahme angezeigt. War für mich gleichbedeutend mit Honigeintrag.

    Aber gut, das ist eher ein Luxusproblem. Bei anderen Herstellern kann man sowas mit einem Serviceschalter als Arbeit an der Beute herausrechnen lassen.


    In den vergangenen Tagen hatte ich allerdings eine seltsame Grafik. Das Gewicht ist kurz vor Mittag rapide runter gegangen und war erst abends wieder annähernd gleich. Zuerst dachte ich an einem Schwarmabgang. Allerdings sind die Flügel der Königin nicht geschnitten und die folgenden Tage war alles normal in der Beute. Stifte da, Volk ruhig, Honigeintrag, ...


    Was kann da passiert sein?

    Kann sich jemand die Grafik erklären?

    Screenshot_20220418-065206_2.png

  • Byl

    Am ersten starken Flugtag nach Schlechtwetterphase fällt der Vorflug extrem stark aus, alle Jungbienen der letzten Tage fliegen dann in Wellen während etwa einer halben Stunde bis Stunde aus, wenn es gegen Mittag erstmals schön warm und sonnig wird.

    Ich wette, das ist genau das Bild, das sich bei dir zeigt, nämlich temporäre Vorflug"verluste". An den Folgetagen nur noch "normaler" Vorflug, der sich aber eben nicht mehr so deutlich abzeichnet.

  • Ich wette, das ist genau das Bild, das sich bei dir zeigt, nämlich temporäre Vorflug"verluste".

    12 Kilo sich einfliegende Jungbienen? Da bin ich ja fast froh, dass ich nicht solche Völker habe ;)


    Solch starke, kurzzeitige Gewichtsänderungen habe ich ohne Arbeiten an der Beute noch nicht beobachten können. Auch der Verkauf am Abend und in der Nacht ist mir von meinen Waagen unbekannt und rätselhaft. Ich würde auf eine Fehlfunktion tippen.

  • Ups, da hast du recht, die Y-Achse habe ich nicht als kg verstanden, wenn das aber so ist, scheidet Vorflug natürlich aus. Und selbst für eine fette Katze wäre das doch etwas viel Differenz, zumal gerade solche Katzen eher nicht wiederholt auf- und abspringen würden... ;)