• Hallo liebe Imkerfreunde,

    Ich will mir ja wie bereits gesagt Bienen anschaffen durch eure tollen Tipps habe ich schon sehr viele Antworten aber welche Rasse würdet ihr Empfehlen?Welche habt ihr?Aber dankt daran ich bin absouluter Neuling.


    PS:Unter diesem Suchbegriff habe ich bis jetz nichts 100%übereinstimmendes gefunden welches zu meiner Frage passt.:(


    Danke im Vorraus

    Ich bin zukünftiger Imker uns würde in diesem Forum gerne wichtige Informationen sammeln und anderen Helfen!;)

  • Hallo und danke für die zügige Antwort ich wohne eher am Rand von Wolfenbüttel und gedenke in Mascherode mal reinzuschauen(5 min mit dem Auto) aber danke trotzdem!

    Ist ein Imkerverein nicht aber erst ab 18?! Und wenn nicht dann werde ich doch wahrscheinlich da garnicht Akzeptiert

    Ich bin zukünftiger Imker uns würde in diesem Forum gerne wichtige Informationen sammeln und anderen Helfen!;)

  • Moin Junior Imker (Hast du auch einen richtigen Namen, außerhalb deines Nikname?)


    sich mit Bienenrassen zu beschäftigen sollte für einen Beginner in der Bienenhaltung nicht die oberste Priorität sein. Das ist dann vielleicht etwas für den fortgeschrittenen Imker der sich die Vorzüge und vielleicht Besonderheiten der jeweiligen Rasse auf die Fahne schreiben will.
    Dieses erfordert zumindest detailliertere Kenntnisse um die jeweilige Rasse. Eine Rassebiene zu halten erfordert zunächst mal umfangreiches Wissen in der Imkerei und zuweilen auch neben dem üblichen Kostenfaktor finanzielle Mittel für die Grundsteinlegung der Rassehaltung.


    Damit solltest du dich aber jetzt zu diesem Zeitpunkt wirklich noch nicht beschäftigen, sondern eher mit der guten Hausbiene, vielleicht aus einem Schwarmfang heraus.


    Ich kann deinen ungehaltenen Tatendrang nach Wissen ja gut verstehen, aber wenn du es nicht schaffst, Informationen in geortneter Weise für dich auf zunehmen, wirst du am Ende nur sehr wenig behalten und noch weniger umsetzen können.

    In einem anderen Beitrag habe ich dir einen Weg, so wie ich es für gut halte, aufgezeigt und kann dir hier und jetzt nochmals die Empfehlung geben, dich an den örtlichen Imkerverein zu wenden. Ich bin überzeugt davon, da wird dir geholfen.

    Gruß
    Bernhard

    Negative Handlungen werden erst dann zu Fehlern, wenn man sie wiederholt, - bis dahin sind es Lernprozesse die einen weiterbringen sollten.;)

  • Ist ein Imkerverein nicht aber erst ab 18?! Und wenn nicht dann werde ich doch wahrscheinlich da garnicht Akzeptiert

    Eine Vereinszugehörigkeit ist nicht an ein bestimmtes Lebensalter gebunden. Da du aber noch nicht geschäftstüchtig im Sinne des Gesetzes bist, werden deine Eltern dem immer zustimmen müssen.

    Ob du in einem Verein akzeptiert wirst oder nicht, liegt ganz alleine bei dir, deinem Verhalten und deinem Auftreten in der Vereinsgemeinschaft. In deinem Alter genießt man im allgemeinen auch noch den "Welpenschutz"!

    Negative Handlungen werden erst dann zu Fehlern, wenn man sie wiederholt, - bis dahin sind es Lernprozesse die einen weiterbringen sollten.;)

  • ... aber welche Rasse würdet ihr empfehlen?

    Es gibt nur zwei Arten von Bienen: gute und schlechte.

    Die fnden sich unter allen gängigen heimischen Rassen. Mach Dir also keinen Kopf wegen der Bienenrasse, zumal Du später immer noch wechseln kannst (sogar "fliegend") - die sind voll kompatibel zu allen Beutensystemen und Betriebsweisen.


    Wolfgang

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Danke für die Antworten.

    Und ich finde die die im Alter „Welpenschutz“ sind sollten sich mehr

    über Bienenschutz informieren

    Ich bin zukünftiger Imker uns würde in diesem Forum gerne wichtige Informationen sammeln und anderen Helfen!;)

  • Schönes Angebot!

    Man kann zum Einstieg mal ohne ausreichenden Schutz einen Schwarm aus einer dichten Hecke pflücken. Das kann ein Härtetest werden!

    Warum sollte man so etwas tun? Macht für mich keinerlei Sinn.

    Negative Handlungen werden erst dann zu Fehlern, wenn man sie wiederholt, - bis dahin sind es Lernprozesse die einen weiterbringen sollten.;)

  • Er meint das dann die Bienen bei mir eingehen! Wie als würdest du ohne Handschuhe(das sind dann die Erfahrung oder so) in ein Dornengebüsch (die Tiere) greifen und danach( wenn sie Tod sind) meint er würde ich erst merken das ich mich nicht um sie kümmern kann.

    ;(X(

    Nur weil ich 11 bin bist du noch lange nicht besser als ich und von solchen alten Hasen lasse ich mir nicht den Tag vermiesen!!!:)

    Ist doch klar was er damit meinte!!!

    Ich bin zukünftiger Imker uns würde in diesem Forum gerne wichtige Informationen sammeln und anderen Helfen!;)

  • Bienen die als Schwarm abhängen sind Extrem friedlich und lassen sich mehr oder weniger streicheln.


    Anfangs brauchts eher Überwindung ein starkes Auffliegen zu erzeugen und Bienen abzuschütteln.