YouTube Videos oder Kanäle über die Imkerei

  • ich finde, es gibt schon einiges interessantes auf Youtube und hier alles ab zutun, finde ich einfach falsch.

    Hier sieht man zum Beispiel in einer 8 Teiligen Reihe die Korbimkerei.



    Wir verlieren vielmehr, wenn es die Youtube Imker nicht geben würde. Gut, ich mag Nordbiene überhaupt nicht, wenn er sagt, dass er in Kiel Angst habe auf die Strasse zugehen und Frauen und Mädchen wohl ständig überfallen werden.... aber für mich, ist er, der schlechteste Imker bei Youtube, immerhin zeigt er nie wirklich, was er an den Völkern macht. Nur dass er wieder ein Volk bereits im November an die Varroa verloren hat. Für mich ist ein guter Imker, jemand der es schafft, trotz Verlusten in der eigenen Gegend nur 10 %Verluste zu haben. Der weiß sicher, wie das geht.


    Dagegen gibt es viele Youtube Imker, die einfach zeigen wollen, wie sie imkern. Imkerei 04, BeeTV84, Imker Foldissimo, Simon Hummel sind da alle richtig gut.

    Wer in der Imkerei keinen einzigen Fehler macht, der ist kein Imker und jeder von uns hat seine Eigenheiten und ist kein Abziehbild von irgendjemanden.


    Ich war erst von Immenlieb (Dr. Liebig) begeistert, doch jetzt mit der Serie von Pia Aumeier hatte ich Schwierigkeiten. Ich will starke Völker haben und ein 3 Wabenvolk im Oktober ist für mich ein Fehler. Doch sie kommt damit gut klar und sie hat Erfolg. Somit liegt der Fehler bei mir.


    Die Youtube Imker stellen sich anderen Imkern. Bei Facebook oder auch hier, weiß ich nicht, wie die Völker sind, wie die Gegebenheiten sind. Bei Youtube kann ich einen Eindruck gewinnen und dafür haben diese Leute echt Respekt verdient.


    Wie leicht ist es andere runterzumachen, wenn man sich gut hinter Worten verstecken kann.

  • Ich habe auch mit BeeTV angefangen und fand seine naiv, engagierte Art einfach erfrischend. Es schön, seine alten eigenen Fehler mal wieder zu sehen. Er hat ja seine Unerfahrenheit betont und wollte offen mit Anfängerfehlern umgehen. Gerade das, finde ich sehr ehrenwert und lehrreich.

    Nordbiene schau ich nicht mehr, seit er eines seiner letzten Videos (es war ein Jahresrückblick) für üble AfD-Propaganda genutzt hat.

    Unger finde ich immer noch sehr informativ.

    Mein aktueller Favorit ist eine englische Imkerei: https://www.youtube.com/channel/UCpXjo1sDWxAR0_PpF4Y1ymA . Total sympathisch ist, dass er auch so überraschende Themen hat wie "Wie kriege ich meine Imkerkleidung wieder sauber" oder "Wie unterscheidet man Nosema-Stämme unter dem Mikroskop".

    Grundsätzlich ist es einfach nützlich, sich mal etwas außerhalb der eigenen Erfahrungen etwas im Netz anzuschauen.

  • Man kann ja davon halten was man will...

    Aber gäbe es den Kram nicht, weiß ich nicht ob ich jetzt Imker geworden wäre.


    Und wenn du es dann bist fängst du an zu begreifen was es heißt Imker zu sein ...und gehst mehr und mehr in die Tiefe weil die Erfolgreiche Haltung das verlangt.

    Habe jetzt nach zwei Jahren 9 Völker.. mein erstes Volk in diesem Jahr verloren...

    Meine Freunde und Verwandte sind happy einen direkten Honiglieferanten zu haben, mein Arbeitgeber ist happy weil ich dort auch alle mit meinen Geschichten unterhalte, bisher sind die Nachbarn oder Dorfmenschen happy weil es wieder Bestäubung für Ihre Bäume gibt, ich bin happy weil es mir einfach Spaß macht...

    Es gibt schlimmere Bilanzen...


    Und das alles nur weil mein erster Kontakt zur Imkerei über diese Kanäle und Foren wie hier aufkam und ich dann nicht aufhören konnte damit..

    Es ist eben die neue Art zu kommunizieren und wissen zu verbreiten. Aber ist ein örtlicher Imker zwangsläufig besser als diese YouTube jungs?

    Ich hätte auch an einen lausigen Imker geraten können und meine Völker systematisch massakrieren können ohne, dass ich es wüsste und am Ende dann enttäuscht aufgeben..

    So hab ich die Möglichkeit schneller zu lernen durch das was da alles so reingestellt wird.

    Wie soll man denn bitte auch als Anfänger wissen was gut und schlecht ist...

    Besser jemand fängt an und arbeitet sich Rein.. als jemand der die nötigen Informationen nicht findet und aufgibt.


    Also erstmal danke an die YouTube Jungs und Mädels genauso danke an die fleißigen Forenschreiber hier, ansonsten wäre mein Lernprozess deutlich langsamer !

  • Night Shadow : Du hast es gefunden, was ich so ewig auf yt gesucht und nicht gefunden habe.

    habe. Ich bin gerade ganz begeistert, denn aus dieser Reihe hatte ich einen Ausschnitt gesehen und bin sehr neugierig geworden, nur konnte mir niemand einen link geben ( war auf PC abgespeichert)

    Ansonsten: Ich habe mit Liebig angefangen, als ich TUB gemacht habe, fand die Videos diesbezüglich auch sehr gut gemacht.

    Bienengarten hat mich überzeugt, Simon Hummel finde ich hilfreich ( RIP:(), Nordbiene habe ich nie gemocht.

    Es ist schon ganz gut, wenn man schon etwas Erfahrung hat, um die schlechten von den guten Videos zu unterscheiden. Daher ist dieser thread für Anfänger auch hilfreich, finde ich.

    Schnurrdiburr--da geht er hin.....

  • Bei Facebook oder auch hier, weiß ich nicht, wie die Völker sind, wie die Gegebenheiten sind. Bei Youtube kann ich einen Eindruck gewinnen

    Hihi. Das ist ja eine lustige Einstellung.

    Derjenige der irgendetwas veröffentlicht, egal wo, hat vorher zensiert. Das dürfte auf allen Plattformen ähnlich sein. Überall gibt es Menschen, die viel zensieren, und welche, die wenig zensieren. Die Plattform wird eher nebensächlich sein.

    Wobei das nicht gegen youtube spricht. Es gibt da durchaus brauchbares. Die schiere Menge macht allerdings mittlerweile eine Auswahl schwer. Die populärsten sind nicht zwangsläufig die besten. Leider.

    Gegner glauben uns zu widerlegen, indem sie ihre Meinung wiederholen und auf die unsere nicht achten. (vom guten alten Goethe)

  • Ich habe mit Simon Hummel begonnen und finde ihn immer noch gut.

    Imkerei sollte neutral bleiben, grade bei yt und Ähnlichem, deswegen gibt´s bei mir für Nordbiene ein :thumbdown:.

    Ich für mich hole mir manchmal noch Tipps bei yt, weil ich da SEHE wie es gemacht werden kann, dadurch verstehe ich Handgriffe einfach besser.

    Im Laufe der Zeit lernt man zu unterscheiden, wer nur ein Selbstdarsteller sein möchte und wer fundiertes Wissen rüberbringt.

  • Hallo,

    der erfahrene Imker sieht auch sehr gut, hoffe ich, wer Selbstdarsteller ist oder etwas sagen möchte / zu sagen hat.

    Hier und da habe ich den Verdacht, dass so manchem Video "Vorarbeiten" vorausgegangen sind. Da wird etwa eine Wabe gezogen, die nahezu vonselbst nach oben kommt (also scchonmal draußen war). Oder man findet ganz "zufällig" auf der 3. oder 4. Wabe die Kö.

    Mich stört das aber nicht. Ich selektiere auch nicht auf "Kittfaulheit".

    Gruß

    Harald

    Es wird in jedem Jahr Frühling, nur wann?

  • Interesse an traditioneller Imkerei in traditionellen Beuten ?

    https://av.tib.eu/media/30227

    Gezeigt wird das Imkern in traditionellen Tunnelstöcken auf Sizilien .

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von 08022019 ()

  • Aber du siehst das Volk trotzdem und jemand mit Erfahrung lässt sich nicht täuschen.

    Doch sind Fehler wirklich komplett vermeidbar?

    Und werden Fehler immer erkannt?

    Ich finde es schön anderen über die Schulter zuschauen. Es ist mir aber nicht so wichtig, ob ich dabei etwas lerne. Ich werde nie Pia aumeier Ableger machen, aber sie ist unterhaltsam. Ich schraube meine Ansprüche runter. Mein persönlicher Tiefpunkt war "Flugbiene" ....Da musste ich einfach abschalten.

  • Ich habe mit Simon Hummel begonnen und finde ihn immer noch gut.

    Imkerei sollte neutral bleiben, grade bei yt und Ähnlichem, deswegen gibt´s bei mir für Nordbiene ein :thumbdown:.

    Hallo, ich denke mit Graus an Simon Hummels Video über Dadant. Neutral ist das nicht.

    Bis bald Marcus

    48 Völker 32x Segeberger Hartpor 4x Einfachbeute , alle DN 1,5. 6xDadant US und 5x Zander und einmal Warre :O)

  • Häh?

    Filme werden geschnitten, schlechte Aufnahmen wiederholt, ich würde nicht mein schlechtestes Volk ins Netz stellen...

    In einem Forum oder Artikel schreibe ich auch nicht alles, was mir gerade durch den Kopf geht.


    Es gibt auch Mitmenschen, die genau dies machen. Sie veröffentlichen Dinge die das Gehirn erst gar nicht durchlaufen haben. Da ist es aber gleich, ob als Bild oder als Text.

    Klarer?

    Gegner glauben uns zu widerlegen, indem sie ihre Meinung wiederholen und auf die unsere nicht achten. (vom guten alten Goethe)