YouTube Videos oder Kanäle über die Imkerei

  • Ich hab mich eben mal durch den gelobten beeTV84 gezappt, das war grausam. 'Hoppla, ein Schwarm in einer unverschlossenen Kiste mit Altwaben', sinnfreies Getue an den Kisten, - kann ja Zufall sein, das ich nur unglücklich regezappt hab, aber das war alles andere als glücklich. Ich seh das, aber sieht das der Anfänger auch? Ich hab da meine Zweifel.

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Ich seh das, aber sieht das der Anfänger auch?

    Ich meine ja - wenn man sich nicht nur aufs Internet bei der eigenen Weiterbildung verlässt.


    Der war der erste, der mir über den Weg gelaufen ist. Aber eben nicht der einzige. Man schaut dann ja auch den Hummel oder den Liebig oder den Unger.

    Und da merkt man dann ziemlich schnell, bei wem man inhaltlich auch etwas mitnehmen kann, und wer nur unterhaltsam ist.

  • Für den erfahrenen Imker mögen die einschlägigen Imker Videos auf Youtube ja nicht so interessant sein.

    Für einen Neuimker wie mich, veranschaulichen diese Filme z. T. bei mir noch unverständliche praktische Vorgänge und Handlungsweisen besser als schriftliche Erklärungen.

    Durch Youtube wird man zwar nicht das Imkern lernen, das geht meiner Meinung nach nur in der eigenen Praxis, kann aber über manches Fragezeichen im Verständnis, möglicherweise etwas mehr Klarheit beim Betrachter schaffen.
    Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte!

    Genau richtig!

  • Ich hab mich eben mal durch den gelobten beeTV84 gezappt, das war grausam. 'Hoppla, ein Schwarm in einer unverschlossenen Kiste mit Altwaben', sinnfreies Getue an den Kisten, - kann ja Zufall sein, das ich nur unglücklich regezappt hab, aber das war alles andere als glücklich. Ich seh das, aber sieht das der Anfänger auch? Ich hab da meine Zweifel.

    Schau nochmal ein Video von Imkern von anfang an. Weil das mit dem Schwarm war glaube ich nur ein Infovideo.

  • Es ist halt schon ein U'schied... Ein erfolgreicher Youtuber ist noch kein Imker und umgekehrt bringt Erfahrung in der Imkerei einem noch kein bisschen näher an einen erfolgreichen Imkerkanal.


    Der Reiz an beeTV84 ist schlicht und ergreifend der Imkerboom. Viele wollen mit der Imkerei anfangen. Deshalb schauen sie Videos, wie einer mit der Imkerei anfängt. Ob das alles stimmt, was er da tut spielt dabei eine untergeordnete Rolle. Das Vermögen, sich in diese Rolle rein zu versetzen, macht hier die grosse Attraktivität dieser Videos.

  • Ich finde die Darstellung von Imker in den Youtube Kanälen ist nicht besser oder schlechter, wie der Darstellungsdurchschnit der Imker in den einschlägigen Foren oder bei Facebook.
    Es spiegelt sich halt der Gruppendurchschnitt der Bevölkerung wider.

    Die Qualität der Inhalte kann der "Unwissende" erstmal nicht vordergründig beurteilen. Erst mit der Zeit und mit eigener Wissenssteigerung, woher derjenige sie auch immer her hat, wird er die "Spreu vom Weizen" selber trennen können.
    Dann aber braucht er meistens die tatsächliche Unterstützung aus Youtube Beiträgen und Foren nicht mehr, sondern wird im Idealfall, dort Beiträge mit fundierten Inhalten abgeben.

  • Hier mal ein paar Videos, von denen ich glaube, dass die gut sind:


    Bernhard Heuvel über die Dadant-Beute und die Zwei-Königinnen-Betriebsweise.
    Beide Videos zusammen schlagen einen ganz weiten Bogen über seine Betriebsweise.




    Imkerei BienenGarten - Brutentnahme mit Fangwabe (oder auch "TBE", wie wir hier sagen).

    Der gute Mann macht eine ganze Reihe kurzer, aber interessanter Videos.



    Dirk Ungers wichtigstes Video - der Nassenheider im Vergleich zu anderen AS Verfahren, wann AS, wie AS und vor allem: Warum AS.

    Ja, hier sind viele AS-Verabscheuer versammelt, und AS ist Teufelszeug, meinetwegen, aber das Video ist gerade für Anfänger trotzdem gut!



    Simon Hummel glotzt im Winter in Bienenvölker und kommentiert, was er sieht.

    Kann man ja doof finden, aber der Neuling bekommt mal gezeigt, wie ein Profi die Völker einschätzt, je nach Zustand, und kann das mit der eigenen Situation vergleichen.



    Richard Noel zeigt, wie er pflegegeile Starter erstellt, die überquellen mit Jungbienen - angelehnt an Michael Palmer



    Ian Steppler macht Ackerbau und Viehzucht, und hat in Kanada eine Imkerei mit 1500 Völkern.

    Da muss man sich etwas durchklicken und reinhören und -sehen, aber da kann man einen Eindruck bekommen, wie "die Großen" arbeiten, wenn auch in Übersee.


    https://www.youtube.com/channe…m3mVNdwW4Zt8McQ/playlists


    Das ist jetzt nur eine unvollständige Liste, aber ein guter Anfang, finde ich.

    Allein die Heuvel-Videos erklären viel zu den hier immer wieder aufkommenden Themen wie "Angepasster Brutraum" pipapo.


    Viel Spaß beim Glotzen ;-)

  • Von den Deutschen Kanälen bin ich mittlerweile fast komplett weg, die meisten sind leider nicht wirklich interessant.


    Von den Deutschen Kanälen sind v.a. Speesartimker und der Kanal von Bernhard Huevel hervorzuheben.

    Nordbiene ist definitiv ein Kanal den man mit einiger Distanz betrachten sollte, aber regelmäßig interessante Inhalte hat. (Die Diskussion über Ox oder Schleier nicht, filmerisch aber sehr gut).

    Imkerei Goldblüte




    Von den englischen Kanälen kann ich empfehlen:

    Unterhaltung/Bau von Equipment: Jeff Horchoff

    Unterhaltung:628DirtRooster


    Imkern: The Norfolk Honey company, UAG, a Canadian Beekeeper's Blog, Mike's Beekeeping

  • So ca. war der Satz, dann hab ich den Weggedrückt.

    Mein Allzeit-Knaller ist: "Zieht bei den Bienen keinen Schleier an - es gibt schon genug Verschleierte in Deutschland!"

    Bei dem Satz war ich kurz davor zu deabonnieren aber die neuen Videos gefallen mir sehr gut besonders das Madeira Video hat mir gefallen.

    Ich möchte mich hier einreihen, wobei ich ihn damals direkt entabonniert habe. Dieser unmögliche Satz hat sich bei auch mir eingebrannt. Seitdem trage ich nur noch Schleier und habe helle Bienen.

    Mit BeeTV habe ich angefangen, bin aber schnell zu Simon Hummel, FranziBee, immelieb und in in letzter Zeit auch Beernd gekommen. Hinterfragen ist wichtig und meckern auch okay, denn durch Reibung entsteht Wärme.

  • Dieser unmögliche Satz hat sich bei auch mir eingebrannt. Seitdem trage ich nur noch Schleier und habe helle Bienen.

    Jetzt nichts durcheinanderbringen: Die deutsche Biene ist schwarz! Schon Enoch Zander schreibt: "Imker, sei deutsch; denn nur auf deutscher Grundlage kann die deutsche Bienenzucht gedeihen." (Leitsätze einer zeitgemäßen Bienenzucht).

    Nun waren es aber ausgerechnet die Nazis, die der Carnica in Deutschland den Weg ebneten. Nun ja, die Kärnter wurden ja heim ins Reich geholt. Man sieht: Die Wege des Rassismus sind verworren (wie ja auch die Hirne der Rassisten).


    Wolfgang

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)