• Hallo Ihr Imker,

    hier eine weitere Anfängerfrage:

    Kann man die Beuten zwischen 2 Gewächshäuser stellen ?

    Der Abstand zwischen den Häusern ist 3m, die Höhe der Häuser

    ca. 2,50m und die Länge 45m.

    Die Ausrichtung ist von Nord-West nach Süd-Ost. Durch die Glashäuser

    kommt viel Licht hin, es wird aber auch nicht zu heiß.

    An den Enden sind 5m hohe Hecken, gut als Windschutz.

    Was haltet Ihr von einer Aufstellung dort ?

    Viele Grüße

    Rain

  • Ich denke so lange du die Beuten nicht in die Gewächshäuser stellst (wegen vielleicht zu starker Hitze) sollte das alles iO sein.


    Wenn man so sieht wo sich wildlebende Bienenvölker einnisten (Mauerwerk, Stahlträger, etc) und das ganze auch noch ohne irgendwie die Himmelsrichtung zu beachten, dann macht man sich manchmal vielleicht doch zuviele Gedanken.


    ;-)

  • ist doch nicht in sondern ZWISCHEN!

    Egal, durch die Glasflächen ( Polarisation des Lichtes ?) werden die Bienen in ihrem Orientierungs-

    sinn gestört. Haben doch einige Erfahrene dazu geschrieben.

    Rainman, suche lieber etwas länger nach einem geeigneten Standort. Versuche, gerade am Anfang,

    möglichst wenig Suboptimales auszuwählen, gleich in welcher Hinsicht . Es gibt noch GENUG Sub-

    optimales, an dem Du nichts ändern kannst.

  • Hallo Rainman,

    Egal was da vorher war.

    Beginners Mind hat an der Stelle recht.

    Als ich dss Bienenhaus von einem Altimker übernommen habe, habe ich micht gewundert warum der Buntglasscheiben darin hatte.

    Richtig kapiert habe ich es erst, als ich dsnn Bienenhaus zwei bezogen habe.

    Obwohl das.Fenster im Nachbarraum der Bienen ohne Tür ist, wählten die Bienen häufig den Weg. Selbst das kippen des Fensters brachte nichts. Die Bienen kamen über den Rahmen nicht nach Aussen.

    Nach wenigen Stunden verendeten die Bienen hinter den Scheiben. Ich habe die Scheibe dann abgeklebt.

    Warum die Bienen von Glasscheiben so magisch angezogen werden, kann ich nicht beurteilen?

    In dem Raum wo die Bienen stehen, ist eine grosse Öffnung und eigentlich sollten die Bienen den Weg des Lichteinfalls folgen. Tun sie aber teilweise nicht.

    Freier Imker

    Ohne Verein, DIB, Imkerverband und sonstigen Establishment

    Neutral und unbelastet.

  • Ich habe ebenfalls ein Gewächshaus direkt neben meinen Völkern stehen und konnte noch nie etwas negatives beobachten. Das sich mal eine Biene in ein Gewächshaus verfliegt ist meiner Meinung nach normal. Sonst würde das imkern in der Stadt mit den ganzen Fenstern ja überhaupt nicht funktionieren. Lass dich nicht verrückt machen.

    Man macht sich oft zu viele Gedanken über Standorte und Ausrichtung .

  • Also ich hab das so verstanden das die Hecken rechts und links am Ende der Gewächshäuser stehen. Dann haben die Bienen doch freien Anflug.

    Verflug aufgrund der Gewächshäuser, das glaub ich nicht. Einige Kollegen markieren die Beuten farblich damit die Bienen sich besser orientieren.

    Wichtig wäre auch das du den Standort gut mit dem Auto erreichen kannst. Nicht das du z.B. die Honigzargen zuweit tragen mußt.

    "Soviel Theorie wie nötig und soviel Praxis wie möglich"

  • Was haltet Ihr von einer Aufstellung dort ?

    Meine imkernden Gärtnerkollegen machen das nicht : Bienen zwischen Gewächshausflächen auf-

    stellen. An z.B. begrünten Wirtschaftsgebäuden, etwas abseits der Glasflächen: ja. Haupteinflugs-

    Richtung der Bienen beachten bzw. gezielt lenken.

    An Deiner Stelle würde ich Patrick Johannes / Erkelenz kontaktieren. Vor Ort einen kundigen Rat

    einholen, fände ich ohnehin zielführender.

    "Gehen" tut im Prinzip alles. Bienen sind ja so etwas von zäh. Demnächst werden wohl die ersten

    Apideas mit den Chinesen zum Mond fliegen. Zur Mondschein Begattung.

  • Man macht sich oft zu viele Gedanken über Standorte und Ausrichtung .

    Man kann sich gar nicht genug Gedanken um den Standort machen. Glas und helle Wände sind für Bienen ein Problem. Sie lernen (oft) damit umzugehen, aber es ist ein schmerzhaftes Lernen und meist eine vollkommen unnötige Belastung. Viele Einzeltiere bleiben dabei auf der Strecke. Such dir einen passenderen Platz.

    Ein Bienenschwarm ist keine Naturkatastrophe...

  • Durch die Glashäuser kommt viel Licht hin, es wird aber auch nicht zu heiß.

    Bist du dir mit der Hitze im Sommer sicher?


    Ich gehe davon aus, dass zwischen den Gewächshäusern asphaltiert ist. Das heißt sich im Sommer gewaltig auf und gibt die Wärme ganz schön ab. Wenn dann auch noch beide Enden mit Hecken zu sind, kann sich kaum ein Lufthauch bewegen.

    Positiv wäre vielleicht, dass deine Völker im Frühjahr Frühstarter sind, aber im Sommer unter starker Hitze leiden, im Herbst später aus der Brut gehen und auch im Winter kaum zur Ruhe kommen!


    In der Nähe meiner Bienen stehen auch Gewächshäuser und ich weiß, wie sich das aufheitzen kann!

    Deshalb würde ich meine Völker nicht zwischen die Häuser stellen.


    Susanna

    Ein freundliches Wort ist wie Honig: angenehm im Geschmack und gesund für den Körper (Sprüche 16,24)